Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

IMPF-PFLICHT ist durch!! Duisburg beschließt Impfpflicht.

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von SYS41952, 11. Mai 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.341
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    https://www.derwesten.de/staedte/du...lle-lage-im-norden-der-stadt-id217153387.html


    Duisburg. Die Impfpflicht in Duisburg ist seit Montag beschlossene Sache. Der Rat hat damit den Antrag der SPD-Fraktion genehmigt!

    Selten waren sich die Fraktionen im Duisburger Rat so einig wie diesmal. Alle größeren Parteien haben dem Antrag der Ratsfraktion zugestimmt.

    Doch nicht alle sind sich dauerhaft so einig, wie der Großteil des Rats in Duisburg. Die SPD-Fraktion, die den Antrag eingebracht hat, musste vor allem im Vorfeld viel Gegenwind von Nicht-Politikern über sich ergehen lassen. „Es gibt in sozialen Netzwerken viel Kritik in die Richtung, dass wir die Kinder bevormunden. Häufig fällt auch das Wort „Körperverletzung“ für Kinder“, erklärt Angelika Wagner von der SPD Ratsfraktion.

    Duisburg: Großer Anteil nicht geimpft
    Dabei ist das Problem vieler Masern-Fälle gerade im Duisburger Norden schon lange sichtbar. „Eine Untersuchung vom Gesundheitsamt hat bestätigt, dass die meisten Masern-Fälle im Duisburger Norden auftreten“, erklärt Angelika Wagner von der SPD Ratsfraktion. Gerade im Duisburger Norden sei eine große Prozentzahl ungeimpft und daher gebe es mehr Krankheitsfälle.

    Deswegen komme der sogenannte „Herdenschutz“ nicht zum Tragen. Also der Schutz für Ungeimpfte, wenn ein Großteil der Gesellschaft geimpft ist und somit auch eine geringe Zahl ungeimpfter Personen zum Beispiel Kinder so geschützt werden können.

    Im Vergleich: Besonders hohe Fallzahlen in Duisburg
    Tatsächlich liegt Duisburg gerade im Vergleich zu anderen Städten im Ruhrgebiet in Sachen Masern-Fälle ganz vorne. In den vergangenen Jahren sind die Masern immer wieder ausgebrochen. 2018 gab es in Duisburg 36 Fälle - davon 27 im Duisburger Norden. In anderen Ruhrgebietsstädten treten Masern weitaus seltener auf.

    Die Masern-Fälle sind gerade in Duisburg bezeichnend hoch.
    Foto: Quelle: SurvStat, Datensammlung des Robert-Koch-instituts
    „Das liegt auch an der Zuwanderung, es kommen nicht nur durchgeimpfte Kinder“
    Zu dem Grund für die hohen Fallzahlen in Duisburg, gibt es derzeit keine genau Erklärung oder Untersuchung vom Gesundheitsamt. Angelika Wagner vermutet einen Zusammenhang mit der Migration im Duisburger Norden. „Das liegt auch an der Zuwanderung, es kommen nicht nur durchgeimpfte Kinder und irgendwann müssen wir anfangen alle zu schützen“, erklärt Wagner.

    „Bei Masern handelt es sich um eine Virusinfektion mit teilweise oft schwerwiegenden Spätfolgen, dagegen müsse man angehen“, so Wagner weiter.
     
    Werdender, Daly, Heather und 2 anderen gefällt das.
  2. Andúril

    Andúril Guest

    Ich geb es zu !
    Ich hab keine Ahnung ob ich dafür oder dagegen sein soll ....
     
  3. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.910
    Ort:
    Tirol
    Ich würde mich nicht zwangsimpfen lassen.
     
    Montauk, Enndlin, Tacita und 10 anderen gefällt das.
  4. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.850
    Ich mich auch nicht.
     
    Verena123456 gefällt das.
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich würde, wenn schon, zuerst den Titer messen lassen.
     
  6. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    920
    Werbung:
    Uh, da bin ich aber froh nicht in Deutschland zu wohnen. Ich lasse mich ausschließlich gegen Zecken (FSME) impfen.
    Dieses ganze Masern-Mumps-Rötteln Zeug kriegt man ja eh normalerweise als Kind. Die Basisimpfungen hab ich also.
    Aber gegen Grippe oder was auch immer würd ich mich nicht impfen lassen. Ich hab jetzt jahrelang keine Grippe gehabt. Nur höchstens 1x im Jahr ne mittlere Erkältung, meistens im Frühling oder Herbst.
    Also dafür dass ich in ner Metropole herumeiere, unter 1,8 Millionen Bazillenschleudern, ist es schon echt verwunderlich, dass ich so selten krank werde.

    Exakt. ^^
     
    Dyonisus, Verena123456 und SoulCat gefällt das.
  7. lumen

    lumen Guest

    Hier geht es eben um Masern Impfung, weil die Deutschen ihre Kinder nicht alle zwingend impfen lassen.
    Sie sagen es gibt viel zu viele Masern fälle als dass die Impfpflicht nicht mehr bestehen kann. Deshalb MÜSSEN die Eltern jetzt ihr Kinder gegen Masern impfen lassen ob sie wollen oder nicht. Ja was gibt es für eine Strafe wenn nicht?
     
  8. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    920
    Ich muss gestehen, ich hab mir das Posting gar nicht komplett durchgelesen. Sorry. :whistle:
     
    lumen gefällt das.
  9. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Eine folgenschwere Vergewaltigung des intakten Immunsystems per Gesetz als angeblich lebens-notwendige Maßnahme erzwingen, ohne Vorauswissen darüber, ob der individuelle Organismus in gewünschter Weise damit zurechtkommen wird - aber kräftige gesunde junge Männer (!) vor einer einmaligen kurzen Röntgenaufnahme ihrer Handgelenke schützen wegen angeblichem Eingriff in die körperliche Unversehrtheit - geht's denn noch schizophrener und perfider? :mad:?!
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    6.466
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Es geht ja nur vorgeblich um Schutz vor... was auch immer. Was könnte denn so an Interessen dahinterstehen? Laut diesem Artikel geht es mehr um die Enteignung des Körpers.

    Der Leiter des RKI (Robert-Koch-Institut) steht dem Impfzwang kritisch gegenüber: RKI-Präsident spricht sich gegen Impfpflicht aus. Den Artikel auf der HP des RKI habe ich leider nicht wiedergefunden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden