Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich suchte nach dem Sinn des Lebens und fand ihn nicht

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Psalm 50.15, 29. Januar 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Doch eines Tages entdeckte ich etwas Haarsträubendes: Mich hatte der Okkultismus im Griff: Spiritismus, Magie, Aberglaube, Horoskope, Tischrücken, Geisterbeschwörung, Pendeln, Kartenlegen.

    Ich sog regelrecht alles, was mit Okkultismus und Esoterik zu tun hatte, in mich ein. Und wie es mich faszinierte! Ich nahm an Geheimsitzungen teil, lerne alle esoterischen Praktiken kennen. Merkte aber nicht, dass ich längst in der Falle sass. Das Finstere, das Böse und das Dämonische bestimmten mich erbarmungslos.

    Heavy Metal Musik und Alkohol mit allem Drum und Dran peitschten meine Gefühle. Unglaublich heisse Sachen liefen ab. Sie wurden von Zeit zu Zeit gefährlicher. und was kommen musste: Ich zog andere mit in diesen Sog.

    Doch statt Antworten aus dem Jenseits zu erhalten, wurde ich krank: Depressionen, unheimliche Ängste plagten mich Tag und Nacht. Manchmal flippte ich total aus, ich schäumte vor Wut und Jähzorn. Es war schlimm! Und dann ging mir irgendwann das Geld aus. Was nun? Mein fataler Zustand steigerte sich derart, dass ich Anfälle von Hysterie bekam, unter Zerstörungswut litt, Alpträume und irrsinnige Wahnvorstellungen hatte. Ich wurde zu einem seelischen Wrack.

    ich steige aus dem Leben aus, dachte ich jetzt, ich bin am Ende. Als ich am untersten Tiefpunkt angelangt war, passierte es: jemand schenkte mir eine Bibel. ich las darin. Merkwürdig, da stand ja genau, wer ich war. Ein Mensch voller Not und Probleme! Doch zur gleichen Zeit zeigte mir dieses Buch den Weg aus der entsetzlichen Krise meines Lebens. Was ich früher nie für möglich gehalten hatte: Ich fing an, mit Gott zu sprechen.

    Ich betete zu Jesus Christus: Wenn es dich wirklich gibt und wenn das wahr ist, was in der Bibel steht, dann lass mich erkennen, dass du existierst und hilf mir aus meiner Not heraus. Vergib mir meine Schuld.

    In diesem Augenblick spürte ich, wie mein gefühlloses und kalt gewordenes Herz plötzlich auftaute. Zentnerlasten fielen mir von den Schultern. ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich war. Das muss man selbst erlebt haben.

    Jesus Christus kam in mein Leben. Er gab mir das, wonach ich mich immer gesehnt hatte. Was keine Religion und auch nicht die Esoterik schafften, wurde mir in diesem Augenblick von Jesus Christus geschenkt: Inneren Friede, Erlösung und Freiheit. Was Jesus sagt, wurde Realität: " Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich werde euch erquicken." ( Neu beleben) Matthäus 11.28

    Und tatsächlich, Jesus Christus gab mir Frieden, Ruhe für mein Gewissen, Freude, Geborgenheit und die wunderbare Gewissheit, von Gott geliebt zu sein. Alle okkulten und esoterischen Bücher und Gegenstände verbrannte ich im Namen Jesus.

    Einige Jahre sind nun vergangen. Täglich erfahre ich, dass Jesus Christus real ist. Er ist einfach fantastisch. Gottes Liebe zu erleben. Solch eine Erfahrung ist eigentlich unvorstellbar für alle, die noch draussen vor der Tür stehen. ich bin durch diese Tür gegangen. ich habs ausprobiert. Es funktioniert tatsächlich! Man braucht nur die Wende auf dem Absatz zu machen. Sein Leben Jesus Christus anvertrauen, ihm und der Bibel glauben.
     
    parsival, Filomena und FelsenAmazone gefällt das.
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    ich freu mich für Dich, dass Du Dir hast Dein Herz heilen lassen als Du erkannt hast, dass Gott Recht hat und nicht das Ego

    jeder hat seinen Weg zu Gott

    und Gott kennt all unsere Wege

    kein Mensch kann einem anderen Menschen seinen Weg weisen

    auch wenn man helfen möchte
    das ist leider wieder nur das Ego
    das Recht haben will
    und Gott ins Unrecht setzt

    auch das führt ins Verderben

    wer zweimal durch Hölle und Himmel ging
    versteht es
    wer nicht, dem kann man es nicht erklären

    ich wünsch Dir alles Liebe

    möge jeder Deiner Schritte gesegnet sein

    eva
     
    Filomena gefällt das.
  3. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Ehrlich gesagt habe ich selten eine so aggressive und negative Userin wie Dich erlebt. Gottes Liebe sieht anders aus. Du erinnerst an die Besessene die hinter Jesus herlief und ihn als Sohn Gottes beschrieb bis er ihre Besessenheit austrieb und sie in Schweine fahren ließ.
    Magier waren die ersten, die Gottes Sohn priesen.
    Wenn Du eine Austreibung brauchst sag mir Bescheid.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Januar 2021
    Neutrino, JimmyVoice, Heather und 2 anderen gefällt das.
  4. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.295
    :lachen:
     
    parsival gefällt das.
  5. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Das Zeugnis ist von einem Glaubensbruder

    Was sagt denn Gott zu Esoterik , Okkultismus und Spiritus? Es ist ein absoluter Gräuel vor ihm! Direkte Dienung Satan.
    Lies die Bibel 5. Mose 18,10-12
     
  6. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Magie und der Christliche Glaube sind miteinander unvereinbar. Die Bibel sagt in Apostelgeschichte 19, 18-19: „Es kamen auch viele von denen, die gläubig geworden waren, und bekannten und verkündeten, was sie getan hatten. Viele aber, die Zauberei getrieben hatten, brachten die Bücher zusammen und verbrannten sie öffentlich und berechneten, was sie wert waren, und kamen auf Fünfzigtausend Silbergroschen.“

    Jegliche Beteiligung an okkulten spiritistischen Praktiken ist von Gott ausdrücklich verboten. Die Bibel sagt in 5. Mose 18, 9-13: „Wenn du in das Land kommst, das dir der Herr, dein Gott, geben wird, so sollst du nicht lernen, die Greuel dieser Völker zu tun, daß nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt oder Wahrsagerei, Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt. Denn wer das tut, der ist dem Herrn ein Greuel, und um solcher Greuel willen vertreibt der Herr, dein Gott, die Völker vor dir. Du aber sollst untadelig sein vor dem Herrn, deinem Gott.“
     
  7. Filomena

    Filomena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    4.513
    Astrologie auch nicht? Astrologie - nicht zum " Hellsehen" sondern um psychologische Zusammenhänge zu erkennen?
    Hat mir wertvolle Hilfe zur Selbsterkenntnis gebracht!
     
  8. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Wie ich Dir an anderer Stelle bereits nachgewiesen habe betreiben Gottes Kinder -zu denen ich mich auch zähle- genau das gleiche. Nur wird es in den Fällen als „Wunder“ bezeichnet. Wahrsagereien hießen dann einfach mal durch die Propheten „Höre Volk Israels, der Herr sagt...“ Übrigens, wenn Du Theologie studiert hättest wüßtest Du, das sie „Gottes Wort“ aus dem Gedärm von Tierleibern erfuhren - eine sehr spezielle Form der Wahrsagerei. Du beziehst Dich vermutlich lieber auf kitschige Jesusfilmchen und verteufelst Gottes Wort, wie es tatsächlich gefunden wurde. Kein rosa Himmel mit donnernder Stimme aus den Wolken - sondern eben auch, gruselgrusel, Okkultismus (eben weil es aus dem Verborgenen kommt)
    Amen.
     
    parsival, The Crow, Neutrino und 3 anderen gefällt das.
  9. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.295
    hm...da gibt es einige Gräuel in der Bibel...das AT ist ziemlich veraltet, denn man steinigt ja keinen mehr.
     
    parsival, east of the sun und Filomena gefällt das.
  10. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    Was Du tust, ist dem Herrn ein Greuel.
    In wessen Auftrag bist Du wirklich hier? Welches große Ego versteckt sich hinter der Schrift-Angabe? Die Antworten gibt Dir Dein Herz, wenn Du es sprechen lässt.

    ich wende mich von Dir ab
     
    parsival, east of the sun und Alfa-Alfa gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden