Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich sah der Wiese einz'ge Chrysantheme stehen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Mellnik, 8. November 2020.

  1. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Werbung:
    Ich sah der Wiese einz'ge Chrysantheme stehen.
    Sie war, als ob sie feiern wollte, rot.
    Da sprach ich freudig im Vorübergehen:
    "So tapfre Blüten wenden alle Not!"


    Anlass des Gedichts:

    Gestern sah ich tatsächlich auf meine Wiese im Halbschatten eines Baumes eine Chrysantheme blühen!
    Wie ein Wunder aus einer anderen Welt!
    Kann mich gar nicht erinnern, dass ich sie absichtlich dahin gepflanzt habe.
    Ihr Wurzelwerk muss in der Erde dabeigewesen sein, die ich einmal von meinem Garten dorthin gebracht habe.


    Hier zum Vergleich das berühmte Gedicht von Friedrich Hebbel:

    Sommerbild

    Ich sah des Sommers letzte Rose stehn,
    Sie war, als ob sie bluten könne, rot;
    Da sprach ich schauernd im Vorübergehn:
    So weit im Leben ist zu nah am Tod!
     
  2. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Ich sah der Wiese einz'ge Chrysantheme stehen.
    Sie war, als ob sie feiern wollte, rot.
    Und auch ihr Rot wird noch vorübergehen,
    und eines Tages kommt für sie der Tod.
     
  3. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Heute werde ich diese Chrysantheme vielleicht wiedersehen, so Göttin will. :)
     
  4. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.271
    Ort:
    HIer
    Wirklich und ganz ehrlich - mit Gänsehaut gelesen @Mellnik. Mir sehr nahegehend und irgendwie auch tiefgehend...und auch noch mit sanftem Nachklang[​IMG] . Das ist dir wundervoll gelungen [​IMG].

    Vllt auch wegen deines eigenen Erstaunens und deiner Erklärung, dass du nicht wusstest, wie sie da hingekommen sein könnte. Etwas sichtbar wurde, das von dir dort hingetragen wurde - du es aber nicht mehr wusstest. Was aber vllt. auch im übertragenen Sinne als eine Begabung und Talent in dir steckt.


    Du überraschst mich auch immer wieder, Mellnik - wenn du deiner inneren Poesie und diesem Teil von dir - hier unten unter Poesie freien Lauf lässt.

    Dafür meinen Lieblingssmiley - für Künstler der besonderen Art [​IMG].

    .

    :tuscheln: wir Beide sind uns ja hier nicht immer auf jeder Forums-Wiese grün :sneaky: - aber trotzdem - oder gerade deswegen - wollte ich dich das gerne wissen lassen.

    In dir steckt etwas Besonderes und du steckst da gleichzeitig selbst auch drin - und dann kommt hier davon etwas zum Vorschein.[​IMG]einfach nur schön[​IMG]

    Schöne poesievolle Adventszeit dir noch. :)
     
    Mellnik und east of the sun gefällt das.
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Eben komme ich von der Wiese zurück. Ich habe meine Chrysantheme noch lebend angetroffen.
    Etwas verblüht wohl, aber auch im Verblühen noch schön.

    Spontan habe ich dann auf der Wiese diese 4 Zeilen gedichtet:

    Ich sah der Wiese einz'ge Chrysantheme stehen.
    Sie war verblüht, doch ihre Blätter frisch und grün.
    Da sprach ich freudlich im Vorübergehen:
    "Sei nur getrost! Du wirst auch in den nächsten Jahren wieder blühn!"

    Wie ein Symbol für Tod und Auferstehung
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2020
  6. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Werbung:
    Eben erst habe ich deinen Beitrag gelesen. :)
    Es freut mich, dass dir mein Gedicht gefallen hat.

    Wie meine Geschichten, so ist auch dieses Gedicht selbst erlebt und wahr.
    Und heute konnte ich dem Gedicht noch einmal 4 Zeilen hinzufügen.
    Und wer weiß, vielleicht im Jahre 2021 wieder 4 neue Zeilen.

    Dir auch einen schönen Advent! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden