Ich habe mir mein eigenes [Gedanken] Gefängnis erschaffen.

Rotbartfische

Neues Mitglied
Registriert
21. Oktober 2022
Beiträge
12
Ort
Wachow
Hallo Karmakind65


dein Multiversum

Ich bin auf deiner Seite und brauche nicht viel von dir zu sehen, um dich sicher zu verstehen. Du hast ein Blick über die Dinge quasi denn Durchblick findest vieles überflüssig Smalltalk ist nicht dein Ding um zu überleben. Die Welt geht unter und nichts steigt auf. Von wegen Evolution bis in die Wolken und viel weiter ins Weltall hinaus.

Sehe es einfach so, du erkennst dich immer mehr und deine Fähigkeit alles zu sehen, was wir angeblich brauchen, sein müssen, erreichen sollten, um es Leben zu nennen. Du bist feinstofflich hochsensibel, einfach ein Mensch ohne das ganze WirrWarr kein Wischi Waschi nicht für dich.



Ja natürlich wäre es schön Oberflächlich zu sein und ahnungslos damit könntest du in diesem System glücklich leben.

Mein Rat für dich
Höre auf in irgendein Lager zu stehen. Mal in alles reinschauen ist ok, um sich zu entwickeln und braucht es beide Seiten anzuhören, um sein Urteil zu bilden. Und jetzt heißt es herausgehen du hast alles gesehen. Ein einfaches sein Tag für Tag und deine Gedanken immer wieder jemanden schenken ist wunderschön, auch wenn sie schwer wirken. Und bist du alleine, bist du es auch nicht, irgendwer denkt alleine für sich so wie du. Und manchmal möchte dir jemand zuhören und wissen, was du sagen möchtest. Dieser Mensch sagt dir wie schwer du klingst und trotzdem leuchten seine Augen in diesem Augenblick. Du erzählst von deinem Multiversum.


Auch wenn die Welt so ganz anders lebt, so lebe einfach. Liebe dich, auch wenn es schwer dir erscheint, du freust dich sicher über Dinge, die andere nicht sehen. Gehe mit der Nase in die Sonne, mach Yoga, gehe in die Sauna, schwimm über ein See bei dir um die Ecke. Oft genug war das Leben schwer für dich und die Nase im Wind.
Daraus entstehst du und kein anderer. 🦋


Alles Gute


Robert 🦕
 
Werbung:

Rotbartfische

Neues Mitglied
Registriert
21. Oktober 2022
Beiträge
12
Ort
Wachow
Das klingt an sich plausibel, nur weiß ich zeitweise gar nicht mehr, wie man überhaupt noch wirklich liebt. Bzw wie sich dieses Gefühl anfühlt. Ich werde es trotzdem ab jetzt versuchen, es kann ja nicht schaden. Aufgeben ist keine Option, irgendwann werde ich schon wieder
Du denkst über dich, die Menschen wieder über dich umsichtig nach. Du fühlst in dich, schreibst deine Gefühle in Zeilen, vertraust deine Gefühle jeden an z. B. hier in diesem Format. Damit gehst du direkt auf Menschen zu, umarmst jeden einzelnen und dann redest du über alles was……

Ja, das ist ein Forum, du tippst auf eine Tastatur und andere spielen auf der Bühne eine Symphonie und andere hören zu. Was passiert, wenn wir uns das Forum und die Bühne wegdenken? Was kannst du dort beobachten, berührt wird das eine oder andere Herz. Ganz gleich, ob traurig oder Fröhlichkeit, es ist ein glücklicher Mensch in diesen Moment. Ist es länger her mit diesem Gefühl gibt es die Möglichkeit sich zu erinnern und jetzt darüber zu lächeln über sie über dich und dass. Ob Forum. Bühne oder da wo du bist. Alleine oder zu zweit.

Und empfindest du was anderes auch gut Yin und Yang gut und böse plus und minus. Bleibe dort oder verändert dich. Die Tatsache das du ihr ins Forum gehst dich in in dieses Feld begibst, zeigt deine Reflexion.

Dafür waren auch die Gratulation eines Lesers, die du nicht als hilfreich ansahst

Du kümmerst dich um andere, um dich ist deine Liebe sehr groß, auch wenn du blind bist. Und oft sind es unsere Panzer, die wir uns angeeignet haben, die uns selber nicht richtig spüren lassen „sich selbst“ nicht alles in uns sehen. Und kommt jemand sieht dich und sieht dich mit seinen Augen.




Liebe ist entstanden
 

Anhänge

  • E1D67265-0FB9-4941-919A-743FB9F05AA5.jpeg
    E1D67265-0FB9-4941-919A-743FB9F05AA5.jpeg
    104 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

Randbeschäftigung

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. Oktober 2018
Beiträge
6.241
…. okay, das war erstaunlich unhilfreich, dennoch danke?
Dir kann keiner helfen nach dir selbst zu bohren als waere deine Seele der Rohstoff von Seelenklemptnern. Wer hat dir diesen extremen Selbstreflexionsperfektionissmuss in den Kopf gesetzt? War es in der Kindheit? Du sollst nicht dein ganzes Leben lang ueber deine Schritte nachdenken, es ist wie mit Tausendfuesslern wenn die ueber ihre Schritte nachdenken koennen sie nicht mehr laufen und leben. Meine Meinung und Einschaetzung ist bohrerei ausgeloest durch zu strenge Selbstreflexion durch welche du dich ablehnst wie du bist differenziert mit dem was du willst und das ist nach deiner Aussage nie miteinander vereinbar also das wollen und das sein. Daher meine Idee dazu tausch mal den geistigen Spiegel weil du dich immer in Psychologie spiegelst in dem du dich reflektierst. Die moderne Psychiatrie ist auch nicht so analytisch sondern loest verklemmte Schrauben damit Patienten ihr positives Potential ausleben und entdecken.
 

SusiQ19

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. April 2019
Beiträge
939
Dir kann keiner helfen nach dir selbst zu bohren als waere deine Seele der Rohstoff von Seelenklemptnern. Wer hat dir diesen extremen Selbstreflexionsperfektionissmuss in den Kopf gesetzt? War es in der Kindheit? Du sollst nicht dein ganzes Leben lang ueber deine Schritte nachdenken, es ist wie mit Tausendfuesslern wenn die ueber ihre Schritte nachdenken koennen sie nicht mehr laufen und leben. Meine Meinung und Einschaetzung ist bohrerei ausgeloest durch zu strenge Selbstreflexion durch welche du dich ablehnst wie du bist differenziert mit dem was du willst und das ist nach deiner Aussage nie miteinander vereinbar also das wollen und das sein. Daher meine Idee dazu tausch mal den geistigen Spiegel weil du dich immer in Psychologie spiegelst in dem du dich reflektierst. Die moderne Psychiatrie ist auch nicht so analytisch sondern loest verklemmte Schrauben damit Patienten ihr positives Potential ausleben und entdecken.

Echt guter Beitrag
 

KarmaKind65

Mitglied
Registriert
5. Januar 2023
Beiträge
63
Dir kann keiner helfen nach dir selbst zu bohren als waere deine Seele der Rohstoff von Seelenklemptnern. Wer hat dir diesen extremen Selbstreflexionsperfektionissmuss in den Kopf gesetzt? War es in der Kindheit? Du sollst nicht dein ganzes Leben lang ueber deine Schritte nachdenken, es ist wie mit Tausendfuesslern wenn die ueber ihre Schritte nachdenken koennen sie nicht mehr laufen und leben. Meine Meinung und Einschaetzung ist bohrerei ausgeloest durch zu strenge Selbstreflexion durch welche du dich ablehnst wie du bist differenziert mit dem was du willst und das ist nach deiner Aussage nie miteinander vereinbar also das wollen und das sein. Daher meine Idee dazu tausch mal den geistigen Spiegel weil du dich immer in Psychologie spiegelst in dem du dich reflektierst. Die moderne Psychiatrie ist auch nicht so analytisch sondern loest verklemmte Schrauben damit Patienten ihr positives Potential ausleben und entdecken.
Danke für diesen guten Beitrag. Hat mich zum nachdenken gebracht.
 
Werbung:

KarmaKind65

Mitglied
Registriert
5. Januar 2023
Beiträge
63
Hallo Karmakind65


dein Multiversum

Ich bin auf deiner Seite und brauche nicht viel von dir zu sehen, um dich sicher zu verstehen. Du hast ein Blick über die Dinge quasi denn Durchblick findest vieles überflüssig Smalltalk ist nicht dein Ding um zu überleben. Die Welt geht unter und nichts steigt auf. Von wegen Evolution bis in die Wolken und viel weiter ins Weltall hinaus.

Sehe es einfach so, du erkennst dich immer mehr und deine Fähigkeit alles zu sehen, was wir angeblich brauchen, sein müssen, erreichen sollten, um es Leben zu nennen. Du bist feinstofflich hochsensibel, einfach ein Mensch ohne das ganze WirrWarr kein Wischi Waschi nicht für dich.



Ja natürlich wäre es schön Oberflächlich zu sein und ahnungslos damit könntest du in diesem System glücklich leben.

Mein Rat für dich
Höre auf in irgendein Lager zu stehen. Mal in alles reinschauen ist ok, um sich zu entwickeln und braucht es beide Seiten anzuhören, um sein Urteil zu bilden. Und jetzt heißt es herausgehen du hast alles gesehen. Ein einfaches sein Tag für Tag und deine Gedanken immer wieder jemanden schenken ist wunderschön, auch wenn sie schwer wirken. Und bist du alleine, bist du es auch nicht, irgendwer denkt alleine für sich so wie du. Und manchmal möchte dir jemand zuhören und wissen, was du sagen möchtest. Dieser Mensch sagt dir wie schwer du klingst und trotzdem leuchten seine Augen in diesem Augenblick. Du erzählst von deinem Multiversum.


Auch wenn die Welt so ganz anders lebt, so lebe einfach. Liebe dich, auch wenn es schwer dir erscheint, du freust dich sicher über Dinge, die andere nicht sehen. Gehe mit der Nase in die Sonne, mach Yoga, gehe in die Sauna, schwimm über ein See bei dir um die Ecke. Oft genug war das Leben schwer für dich und die Nase im Wind.
Daraus entstehst du und kein anderer. 🦋


Alles Gute


Robert 🦕
Danke, das waren ganz liebe Worte.
 
Oben