Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich bin tatsächlich wie Gott mich schuf

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Erutaner, 4. November 2018.

?

Wurdest auch Du von Gott erschaffen?

  1. Ja, ich bin (direkt) von Gott erschaffen.

    6 Stimme(n)
    40,0%
  2. Nein, ich bin nicht (direkt) von Gott erschaffen.

    2 Stimme(n)
    13,3%
  3. Ich wurde von meinen Eltern erschaffen.

    4 Stimme(n)
    26,7%
  4. Ich wurde von meiner Mutter produziert.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  5. Ich bin ein Klingone oder Vulkanier.

    2 Stimme(n)
    13,3%
  6. Ich bin was anderes / ich bin mir nicht sicher.

    8 Stimme(n)
    53,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Erutaner

    Erutaner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    1.538
    Werbung:
    also, nach der letzten Anregung:
    mal wieder der "Versuch zu einem eigenen Thread" :sneaky: (ich selbst halte ja nicht viel vom "versuchen")

    also, den Titel habe ich mal irgendwo gelesen - und verstehe das nicht.

    Wenn man sich denn fortgesetzt als eine Erschaffung von "Gott" erleben möchte, stellen sich mir so einige Fragen, wie das zu interpretieren ist:

    • Ist der Vorgang dieser sogenannten "Erschaffung" ein zeitlich begrenztes Ereignis oder gilt das pauschal, ohne Rücksicht auf Lebensalter, Erlebnisse, evtl. Besonderheiten bzw. Erbinformationen von den Eltern und Ahnen? bzw.
      Was hat "Gott" mit den vielen Erlebnissen von Menschen zu tun, da bekanntlich alle Erlebnisse eine Wirkung auf Betroffene haben?


    • Es steht auch in manchen Quellen zu lesen, dass "Gott" ein Ebenbild schaffen wollte, das eigenständig agiert und selbst Erfahrungen durchlebt. Insofern waren wohl evtl. die Urmenschen jenes Ebenbild und was sich inzwischen daraus entwickelt hat, ist zeitlich schon ziemlich weit entfernt von dem Ereignis, das als "Schöpfung" interpretiert werden könnte.

      Noch ein Beispiel: die Motoren in den heutigen Autos wurden bspw. auch nicht von Carl Benz direkt gebaut, sind aber wohl eine Weiterentwicklung von seiner ursprünglichen Basis ausgehend.
      Wenn Benz also der "Gott" des Verbrennungsmotors ist, dann kann doch heute auch kein Motor mehr von sich behaupten "ich bin wie Benz mich schuf" - sondern sich allenfalls auf das Prinzip berufen, oder?

    • Naja, die Biologie zeigt bekanntlich auf, dass die heutige Reproduktion der Spezie Mensch nicht einen "fabriksneuen", unbefleckten und komplett makellosen Menschen hervorbringt, sondern eine Mischung aus den Informationen der Eltern (und evtl. auch weiteren Ahnen), die sich oft in Hautfarbe, Formen der Körperteile, Augen- und Haarfarbe und vielen weiteren Aspekten zeigen. Soweit von Elternteilen zu erfahren ist, wurde "Gott" bei keiner Stelle der "Produktion" persönlich angetroffen. Da waren alle möglichen Leute, vor allem bei der "Auslieferung" aber so einer nicht, habe ich mir sagen lassen.
    Wer kann mir also bitte erklären, an welcher Stelle jener "Gott" mitwirkt und - falls es anders zu verstehen ist - dass man sich eben als Nachfahre einer (vermutlich unüberschaubar langen) Reihe von Ahnen erlebt, die - gemäß manchen Interpretationen - in der Erstversion durch "Gott" designt wurden, als Adam und Eva bspw.

    Falls das jetzt zu kurz gekommen ist, natürlich ist die Reproduktion (auch) beim Menschen eine fantastisch anmutende, schwerlich begreifbare Angelegenheit die sehr viele Produktionsschritte umfasst. Die Logistik und der Funktionsablauf ist weitgehend perfekt und sehr gut automatisiert, könnte man sagen. :)

    Welche Meinung habt ihr dazu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2018
    Leopold o7, MorningSun und Suchira gefällt das.
  2. Suchira

    Suchira Guest

    :lachen: :thumbup:
     
    Leopold o7 gefällt das.
  3. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Kuze Frage, einfache Antwort. Bei einigen - kommt eher selten vor - ist Gott der Erzeuger. Und die anderen, die große Masse, durchlaufen den Reproduktionsprozess von der Zeugung durch Menschen bis hin zur Geburt. Manchmal kommen sie auch aus dem Glas (in vitro Fertilisation) ist aber auch menschengemacht.

    Und einigen wenigen wurde mal der Lebensodem eingehaucht. Vom omnipräsenten Meister himself.
     
    Leopold o7 und Inti gefällt das.
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    82.689
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Letztendlich Erschaffe Ich mich immer wieder Selbst
     
    Leopold o7, *Eva* und Erutaner gefällt das.
  5. Sadi._

    Sadi._ Guest

    ich bin tatsächlich nicht wie Gott mich schuf, sonst hätt ich einen Schniedl.
     
    starman, Leopold o7 und *Eva* gefällt das.
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich bin von meinem Vater gezeugt, von meiner Mutter geboren worden.
    Erschaffen ist ein merkwürdiges Wort.
     
    starman und Leopold o7 gefällt das.
  7. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    37.419
    Niemand hat mich erschaffen, ich war immer schon und werde weiterhin sein. Als Mensch muss ich halt in ein Korsett.
     
    Leopold o7 gefällt das.
  8. Picus

    Picus Guest

    :ROFLMAO:
     
    Leopold o7 und Sadi._ gefällt das.
  9. Erutaner

    Erutaner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    1.538
    Also, Zwischenstand: nicht jede(r) fühlt sich von Gott erschaffen. Das ist ja schon mal wichtig festzuhalten.

    Bleibt fraglich, ob dies denn wünschenswert ist, falls es eine Wahl gibt - oder vielmehr eine religiöse Wunschvorstellung ist,
    die man annehmen kann - oder eben auch nicht.

    Fortsetzung folgt vielleicht?
     
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Es sei denn, er hat vorausgeahnt, dass diese Annahme in Betracht gezogen werden könnte. Wer sagt, dass Gott kein Scherzkeks ist? :whistle: ^^
     
    Leopold o7 und Sadi._ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden