Ich bin auf der Suche nach einem Vedischen Horoskop

Jackomo

Neues Mitglied
Registriert
9. September 2022
Beiträge
11
Danke, @Green~, für die Horoskopzeichnung. Nur als kleiner Hinweis: Die meisten vedischen Astrologen benutzen Lahiri für den Zodiak, dieser unterscheidet sich von Fagan/Brawley geringfügig. (Ironischerweise ist im Grunde genommen der Lahiri-Zodiak einer der am schwierigsten zu begründenden Zodiaks, er scheint historisch relativ willkürlich festgelegt worden zu sein. Meine Meinung. Ich benutze ihn trotzdem.)

Was mir an diesem Horoskop generell auffällt, ist, dass die meisten Planeten überdurchschnittlich stark stehen. Das deutet generell auf eine Person mit vielen Talenten, die dadurch aber auch immer die Schwierigkeit hat, all diesen Talenten gerecht zu werden. Es wird daher im Leben vermutlich dazu führen, dass die Person Zeit braucht, um all diese Talente zu entdecken und zu entwickeln, aber in den meisten Gebieten ein mindestens solides Können entwickeln wird.

Erst einmal ist mit Mond im Jungfrau im H1 eine eher praktisch veranlagte, "vernünftige" Person gegeben. Erfarhrungsgemäss sind das Personen, die meist ein Talent dafür haben, Dinge praktisch zu organisieren. Personen mit Mond im H1 wird nachgesagt, generell eher gut aussehend zu sein. Das können wir erweitern zu generell: bei anderen gut ankommen, und zwar weil eine gewisse mondliche Wärme ausgestrahlt wird.

Der Herrscher von H1 steht in H10, damit ist ein grösserer Fokus auf die eigene berufliche Laufbahn garantiert. Diese soll insbesondere dauernd intellektuell stimulierend und intellektuell interessant sein.

Interessanterweise ist Jungfrauherrscher Merkur einer der wenigen Planeten, der gemischt stark steht: Einerseits stark im eigenen Zeichen, aber andererseits geschluckt von Ketu.

Dadurch wird zweierlei angezeigt: Erstens hat die Person einen sehr "inquisitiven Geist", andererseits unterliegt die Person regelmässig Täuschungen (besonders im beruflichen Bereich oder im kommunikativen Kontakt mit Mitmenschen), oder die Person ist schlicht geistig verwirrt.
Den Dingen auf den Grund gehen und die Geheimnisse der Existenz kennenlernen wollen auch Rahu in Mula-Nakshatra, Mars in H8 und Jupiter in H12. Ich vermute, dass hier ein Interesse an okkulten, geheimen und verborgenen Themen gegeben ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Person Interesse daran hat, in entsprechenden Traditionen (So in H9) oder in entsprechenden Gruppen (H11-Herrscher in H1) teilzunehmen, also von Freimaurern über magische Zirkel oder tantrische Gruppen und dergleichen. Es besteht die Gefahr, dass die Person sich unlauterer Mittel bedient oder hinterrücks handelt, um eigene Lebensziele zu erreichen (Herrscher von H3 in H8).

Die Person hat wohl regelmässig mit Wutattacken zu kämpfen, die ziemlich zerstörerisch ausfallen können (Ma in Wi in H8, Ra in Mula-Nakshatra mit Aspekt von Ju, Ke in Ardra-Nakshatra). Auch wenn dies im Verlaufe des Lebens besser wird, so bleibt die Herausforderung dennoch ein Leben lang. Genau dieselbe Konstellation könnte aber auch eine gute berufliche Anlage für beispielsweise einen Chirurgen darstellen, weil man ja als Chirurg den Menschen erstmal aufschneiden, also verletzen, muss, um ihn später heilen zu können.

Die Person hat eine gute Portion materialistische Wünsche (So und Ve in Stier, Herrscher von H11 in H1), gleichzeitig womöglich aber auch die Tendenz, viel Geld auszugeben (Ju in H12). Womöglich insbesondere für schöne Kleider (Ve Konj. So in Stier, Ju in Löwe)? Überhaupt ist gutes Aussehen vermutlich doch recht wichtig.

Partnerschaft mit einer/m Ausländer/in ist denkbar (Herrscher von H7 in H12, Ra-Aspekt auf Herrscher von H7).
Ebenfalls denkbar sind heimliche Affären (Ju in H12, Ve Konj. So in Stier), die nicht zuletzt der Selbst-Gratifikation dienen sollen. Ganz zufriedenstellend fallen diese jedoch nicht aus (Sa in H5, Ve/Sa/So-Konj im D9 Chart). Falls die Person, wie ich vermute, eher gutaussehend ist, dann sollte dementsprechend das Anbahnen solcher Affären auch einfacher ausfallen.

Derzeit befindet sich die Person in ihrer ersten Saturn-Rückkehr-Phase, oder knapp darüber hinaus. Ich vermute, das geht hier einher mit der Frage nach der richtigen Ausbildung, um die eigenen materiellen Wünsche zu befriedigen, oder auch mit einer gewissen Hinterfragung vergangenen Verhaltens in Bezug auf Flirt/Affären/Beziehung.

Als letzter Punkt noch: Ab 18. Okt 2022 tritt diese Person ins Jupiter-Mahadasha ein. Dieses wird bis zum 17. Okt 2038 dauern. Damit sind diverse Themen denkbar, etwa:
- Längere Aufenthalte im Ausland oder permanente Niederlassung im Ausland, insbesondere zu Ausbildungszwecken
- Vertieftes Interesse an Spiritualität
- Persönliches Wachstum
- Tätigkeit und Gesehen-werden-wollen als "Guru"

Guten Morgen @fcwk @Green~ ,

Ihr wart ja gestern noch sehr fleißig.
Erst einmal vielen Dank :D ich bin buff. Ich bin hin und weg was alles in den Sternen steht.
Es trifft ziemlich genau auf mich zu.
Jetzt wird mir einiges klar. Ich habe viele Talente ja. Ich dachte mir immer wieder warum ich alles kann was ich anfasse, und wenn ich mal was nicht so gut konnte, wurde ich mit Übung doch relativ gut. Es machte mir immer großen Spaß neues aus zu probieren und das macht es mir bis zum heutigen Tag. Ich bin noch nicht am Ende ankommen heraus zu finden was ich machen möchte. Aber ich habe das Gefühl das es sich so langsam lichtet. Monotonie ist mir halt eben ein Kraus. Da habe ich immer das Gefühl ich muss ausbrechen ich muss raus.
Ich bin praktisch veranlagt. Kann Ding auf sehr praktische art und weise organisieren. Was mir sehr leicht fällt. Ich denk das ist ein großes Talent.
Ich komme bei anderen relativ gut an. Was mir auch leicht fällt, Ich aber immer eine gewisse Zurückhaltung übe da ich im Kommunikativen Bereich mit Menschen leicht zu täuschen bin. Das ist absolut eine Schwäche. Darin verspüre ich keine besonders große Freude.
Ich habe großes Interesse an Okkultem Wissen. Alles alte, Mystisch anmaßende (Pyramiden, Burgen, die Germanen, die Inkas, die Ägypter, usw.) interessiert mich. Ich bin gerne abseits der Norm unterwegs.
Mit Wutausbrüchen hatte ich tatsächlich öfter zu kämpfen, dabei ist auch oft was zu Bruch gegangen ja. Habe ich aber zurzeit ganz gut im Griff.
Ja die Materialistischen Wünsche :D
Damit beschäftige ich mich nicht gerne. Da Ich Geld nicht besonders mag. Am liebsten gebe ich es aus. Auch gerne für schöne Dinge.
Die Frage der Richtigen Ausbildung steht auch im Raum ja. Darüber muss ich immer wieder nachdenken. Aber eher aufgrund der Suche nach einer Intellektuellen Forderung. Schwer hingegen fällt es mir eher das bisherige hinter mir zu lassen wegen der Materiellen Sicherheit.

Soviel zu meinem Feedback. Du hast mich also ziemlich gut getroffen.
Das macht mich super neugierig auf mehr. :D
Vielen lieben Dank Dir.

LG
Jackomo
 
Werbung:

Jackomo

Neues Mitglied
Registriert
9. September 2022
Beiträge
11
Ich wollte noch anmerken das ich auch keinen Skrupel hätte hinterrücks zu handeln oder mich unlauterer Mittel zu bedienen um meine Ziele zu erreichen oder etwas zu bekommen. Meistens hält mich meine Vernunft aber dann doch zurück.
In Sachen Partner steh ich eher auf Frauen mit ausländischem touch das stimmt auch. Bin aber eine treue Seele.
 

Green~

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. Juni 2018
Beiträge
40.403
Ich wollte noch anmerken das ich auch keinen Skrupel hätte hinterrücks zu handeln oder mich unlauterer Mittel zu bedienen um meine Ziele zu erreichen oder etwas zu bekommen.
He he.....dieses "und ist etwas nicht willig ....so brauch ich Gewalt" ....oder sogar "Black Magic" .....das liegt schon als "pöhses" Karma auch aus deiner Ahnenreihe als Karma-Aufgabe mitgebracht bei dir drin.

Dafür wartet deine Ahnenreihe immer noch auf einen Hero - Helden - der sie da "erlöst". Und das/der bist du :) in diesem Leben - auf den sie da setzen. :)

Also Obacht !!! ....Besser immer schön auf den strengen Saturn in deinem Chart hören sonst kann's auch mal drastisch schief gehen ....die "Knastrologie" Haus 12 ist bei dir ja Planeten-besetzt - mit dem zu Grenzüberschreitung neigenden Übertreiberling - Jupiter.
 

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.351
Ort
Zürich
Ich wollte noch anmerken das ich auch keinen Skrupel hätte hinterrücks zu handeln oder mich unlauterer Mittel zu bedienen um meine Ziele zu erreichen oder etwas zu bekommen. Meistens hält mich meine Vernunft aber dann doch zurück.
In Sachen Partner steh ich eher auf Frauen mit ausländischem touch das stimmt auch. Bin aber eine treue Seele.
Danke für die Ehrlichkeit! Es ist ja so, dass man als Astrologe bloss ein Potential feststellen kann, aber ob und wie eine Person dieses einsetzt, das sieht man eben nicht.
 

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.351
Ort
Zürich
In Bezug auf Ausbildung: Das Problem bei Menschen mit vielfältigen Interessen und Begabungen ist ja, dass man sich eben nicht so leicht auf eine Sache festlegen kann. Insofern ist es als Astrologe zu empfehlen, womöglich über die Zeit hinweg mehrere Standbeine aufzubauen, oder dann zumindest einen Ausgleich zum Beruf ausserhalb dessen zu suchen, um diese Interessen befriedigen zu können.

Da hier generell ein relativ starker Hang zu materialistischen Wünschen vorhanden ist, wäre mein Vorschlag, eher eine Arbeit zu suchen, die auch entsprechend gut bezahlt ist.

Mit Mo in H1 und So/Ve in Konj. hat die Person durchaus einen angenehmen, diplomatischen Umgang mit Mitmenschen. Dies kann für diverse berufliche Aktivitäten nützlich sein, eine solche Person ist beispielsweise sicher ein recht guter Gastgeber. Das ist bei allen Arten von Empfangen von Menschen nützlich, im Gast- und Hotelleriegewerbe. Ob ich Diplomatie hier nennen würde - vermutlich eher nicht, wenn das Entscheidungsvermögen von Merkur durch Ketu teilweise getrübt ist. Aber vom Zwischenmenschlichen her gedacht, läge das auch drin. Dieselbe Anlage kann womöglich auch in Richtung Coaching und (zwischenmenschliche oder sogar Organisations-) Beratung gehen. Wichtig ist es aber, Mars im H8 im Zaum zu halten.

Ebenfalls denkbar wäre Lehrer: mit Sa (Lehrer) im Haus 5 (Kinder) und Herrscher von H6 in H5 und So in H9. Auch da kämen die zwischenmenschlichen Qualitäten zum Zuge. (Aber auch hier gilt es unbedingt Mars im Auge zu behalten.)

Ebenfalls denkbar wäre irgendwas im Bereich Geheimdienst oder allenfalls Militär mit Ma als Herrscher von H3 (Ambitionen) in Widder in H8 (Macht, Geheimnisse) und Jupiter in H12 (Geheimnisse) und Me/Ke Konjunktion (neugieriger, inquisitiver Geist) und Ra in Mula-Nakshatra (den Dingen auf den Grund gehen, sie bloss-/offenlegen). Ich denke da beispielsweise an Personen, die mit Geiselnehmern verhandeln, Verbrechensbekämpfung, Steuerhinterzieher jagen und ähnliches.

Chirurgie wurde ja schon erwähnt, obschon dazu vermutlich noch weitere Faktoren nötig wären.

Eine Tätigkeit im seelsorgerisch/spirituellen/religiösen Bereich wäre ebenfalls denkbar mit Ju als Herrscher von H7 (sekundäres Berufshaus) in H12 (Spital, Gefängnis, Kloster u.ä.), So (Autorität) in H9 (Religion, Philosophie), Ke in H10 (Grenzthemen), sowie den bereits erwähnten Mo in H1, So Konj. Ve usw.

Wichtig ist in dieser Hinsicht auch das sehr bald kommende Jupiter-Dasha, welches immerhin bis ins Jahr 2038 andauern wird. Da Ju im H12 steht wäre Auswandern ins Ausland denkbar, was sich natürlich auch auf den Job oder Ausbildungen auswirken würde. Ju steht aber generell für Horizonterweiterung, Lernen und höhere Ausbildungen. Insofern wäre irgendeine Art von Studium bzw. Weiterbildung (falls noch nicht vorhanden) sicher auch eine passende Sache. Jupiter ist auch ein "Berater", auf Neudeutsch also ein Consultant.

Das sind mal die Dinge, die mir so in den Sinn kommen. Falls konkretere Ideen vorhanden sind, gerne hier auflisten.
 

Jackomo

Neues Mitglied
Registriert
9. September 2022
Beiträge
11
In Bezug auf Ausbildung: Das Problem bei Menschen mit vielfältigen Interessen und Begabungen ist ja, dass man sich eben nicht so leicht auf eine Sache festlegen kann. Insofern ist es als Astrologe zu empfehlen, womöglich über die Zeit hinweg mehrere Standbeine aufzubauen, oder dann zumindest einen Ausgleich zum Beruf ausserhalb dessen zu suchen, um diese Interessen befriedigen zu können.

Da hier generell ein relativ starker Hang zu materialistischen Wünschen vorhanden ist, wäre mein Vorschlag, eher eine Arbeit zu suchen, die auch entsprechend gut bezahlt ist.

Mit Mo in H1 und So/Ve in Konj. hat die Person durchaus einen angenehmen, diplomatischen Umgang mit Mitmenschen. Dies kann für diverse berufliche Aktivitäten nützlich sein, eine solche Person ist beispielsweise sicher ein recht guter Gastgeber. Das ist bei allen Arten von Empfangen von Menschen nützlich, im Gast- und Hotelleriegewerbe. Ob ich Diplomatie hier nennen würde - vermutlich eher nicht, wenn das Entscheidungsvermögen von Merkur durch Ketu teilweise getrübt ist. Aber vom Zwischenmenschlichen her gedacht, läge das auch drin. Dieselbe Anlage kann womöglich auch in Richtung Coaching und (zwischenmenschliche oder sogar Organisations-) Beratung gehen. Wichtig ist es aber, Mars im H8 im Zaum zu halten.

Ebenfalls denkbar wäre Lehrer: mit Sa (Lehrer) im Haus 5 (Kinder) und Herrscher von H6 in H5 und So in H9. Auch da kämen die zwischenmenschlichen Qualitäten zum Zuge. (Aber auch hier gilt es unbedingt Mars im Auge zu behalten.)

Ebenfalls denkbar wäre irgendwas im Bereich Geheimdienst oder allenfalls Militär mit Ma als Herrscher von H3 (Ambitionen) in Widder in H8 (Macht, Geheimnisse) und Jupiter in H12 (Geheimnisse) und Me/Ke Konjunktion (neugieriger, inquisitiver Geist) und Ra in Mula-Nakshatra (den Dingen auf den Grund gehen, sie bloss-/offenlegen). Ich denke da beispielsweise an Personen, die mit Geiselnehmern verhandeln, Verbrechensbekämpfung, Steuerhinterzieher jagen und ähnliches.

Chirurgie wurde ja schon erwähnt, obschon dazu vermutlich noch weitere Faktoren nötig wären.

Eine Tätigkeit im seelsorgerisch/spirituellen/religiösen Bereich wäre ebenfalls denkbar mit Ju als Herrscher von H7 (sekundäres Berufshaus) in H12 (Spital, Gefängnis, Kloster u.ä.), So (Autorität) in H9 (Religion, Philosophie), Ke in H10 (Grenzthemen), sowie den bereits erwähnten Mo in H1, So Konj. Ve usw.

Wichtig ist in dieser Hinsicht auch das sehr bald kommende Jupiter-Dasha, welches immerhin bis ins Jahr 2038 andauern wird. Da Ju im H12 steht wäre Auswandern ins Ausland denkbar, was sich natürlich auch auf den Job oder Ausbildungen auswirken würde. Ju steht aber generell für Horizonterweiterung, Lernen und höhere Ausbildungen. Insofern wäre irgendeine Art von Studium bzw. Weiterbildung (falls noch nicht vorhanden) sicher auch eine passende Sache. Jupiter ist auch ein "Berater", auf Neudeutsch also ein Consultant.

Das sind mal die Dinge, die mir so in den Sinn kommen. Falls konkretere Ideen vorhanden sind, gerne hier auflisten.
Guten Morgen,
Du hast das schon richtig erkannt mit dem Meer aus Möglichkeiten. Aber es zeigt mir auch das ich rein Intuitiv auf dem richtigen Weg bin. Ich habe eben nach wie vor auf die gut bezahlte Arbeit gesetzt und an ihr fest gehalten. Meinen Ausgleich betreibe ich nach der Arbeit. Den ich aber unbedingt brauche ansonsten fehlt mir die Kraft, und ich bin nicht ausgeglichen.

Mir träumt es schon länger davon meinen Meister zu machen und gegebenenfalls in die Selbstständigkeit zu gehen aber ich hatte immer das Gefühl ich muss auf den richtigen Moment warten. Da in der letzten Zeit der Wunsch in mir immer Stärker wird mich weiter zu bilden kann das kein Zufall sein.

Im Anschluss könnte ich mir aber auch gut vorstellen mein Glück in einem anderen Land zu versuchen, das ist aktuell aber noch eine sehr leise Stimme in mir. Dazu müsste sie noch lauter werden.

Meine Diplomatischen Fähigkeiten sind durchaus Reell. Ein Kompromiss lässt sich also doch immer finden sodass jeder das hat was er will. Das macht mir Spaß Lösungen zu finden. Menschen anzuleiten einen Weg zu finden mit dem jeder leben kann.
Ein guter Gastgeber zu sein macht mir Spaß. In der Rolle fühle ich mich Wohl.
Mein Entscheidungsvermögen ist manchmal getrübt, das merke ich dann auch und hole mir Rat hinzu. Es hat sich gezeigt dass das immer noch besser funktioniert als wenn ich mich entscheide.
Im Organisatorischen Bereich fühle ich mich auch sehr wohl. Das liegt mir.
Was meinst du mit Mars im H8 im Zaum zu halten?

Ich bringen allgemein Menschen, Jugendlichen und vor allem Kindern gerne etwas bei. Das macht mir Freude und Ich fühle mich dabei als besserer Mensch.

Chirurg kam mir noch nie in den Sinn. Ich weis was du meinst, aber ich denke, das ist nicht stark genug ausgeprägt.

Militär wäre für mich immer eine Option gewesen. Der Gedanke hat mir immer gefallen aber das wollte meine Mutter nicht. Und so wurde daraus nicht. Ich habe es dann noch mal versucht aber das verlief wieder im Sand.

Als Seelsorge kann ich mich auch nicht sehen da mich das zu sehr beschäftigen würde. Das würde ich zu nah an mich ran lassen.
Das Spirituelle interessiert mich zunehmend aber da kann ich mich noch nicht sehen.

LG.
 

Jackomo

Neues Mitglied
Registriert
9. September 2022
Beiträge
11
He he.....dieses "und ist etwas nicht willig ....so brauch ich Gewalt" ....oder sogar "Black Magic" .....das liegt schon als "pöhses" Karma auch aus deiner Ahnenreihe als Karma-Aufgabe mitgebracht bei dir drin.

Dafür wartet deine Ahnenreihe immer noch auf einen Hero - Helden - der sie da "erlöst". Und das/der bist du :) in diesem Leben - auf den sie da setzen. :)

Also Obacht !!! ....Besser immer schön auf den strengen Saturn in deinem Chart hören sonst kann's auch mal drastisch schief gehen ....die "Knastrologie" Haus 12 ist bei dir ja Planeten-besetzt - mit dem zu Grenzüberschreitung neigenden Übertreiberling - Jupiter.

Und bist du nicht willig so brauche ich Gewalt. :D
Das ist in mir und das setze ich auch ein wenn es sein muss.
Da weis ich ganz genau was zu tun ist um die Lage zu entschärfen. Das können die unterschiedlichsten Momente sein. Oder der Letzte Ausweg sei es bei mir selbst um mich anschließend zu heilen.
Da kommt eben das kurzzeitige Verletzen durch um es danach heilen zu können.

Was meinst du mit immer schön auf Saturn hören?

LG.
 
Werbung:

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.351
Ort
Zürich
Guten Morgen,
Du hast das schon richtig erkannt mit dem Meer aus Möglichkeiten. Aber es zeigt mir auch das ich rein Intuitiv auf dem richtigen Weg bin. Ich habe eben nach wie vor auf die gut bezahlte Arbeit gesetzt und an ihr fest gehalten. Meinen Ausgleich betreibe ich nach der Arbeit. Den ich aber unbedingt brauche ansonsten fehlt mir die Kraft, und ich bin nicht ausgeglichen.

Mir träumt es schon länger davon meinen Meister zu machen und gegebenenfalls in die Selbstständigkeit zu gehen aber ich hatte immer das Gefühl ich muss auf den richtigen Moment warten. Da in der letzten Zeit der Wunsch in mir immer Stärker wird mich weiter zu bilden kann das kein Zufall sein.
Meister ist meist eine gute Wahl. Finde ich. Einerseits als Fertigkeitszeugnis für das, was man kann, aber auch fürs eigene Ego.

Im Anschluss könnte ich mir aber auch gut vorstellen mein Glück in einem anderen Land zu versuchen, das ist aktuell aber noch eine sehr leise Stimme in mir. Dazu müsste sie noch lauter werden.

Meine Diplomatischen Fähigkeiten sind durchaus Reell. Ein Kompromiss lässt sich also doch immer finden sodass jeder das hat was er will. Das macht mir Spaß Lösungen zu finden. Menschen anzuleiten einen Weg zu finden mit dem jeder leben kann.
Ein guter Gastgeber zu sein macht mir Spaß. In der Rolle fühle ich mich Wohl.
Mein Entscheidungsvermögen ist manchmal getrübt, das merke ich dann auch und hole mir Rat hinzu. Es hat sich gezeigt dass das immer noch besser funktioniert als wenn ich mich entscheide.
Im Organisatorischen Bereich fühle ich mich auch sehr wohl. Das liegt mir.
Was meinst du mit Mars im H8 im Zaum zu halten?
Mars ist Herrscher über das Haus 3 der Ambitionen. Und das Haus 8 der Machtthemen. Mars ist nicht nur der Planet des Kampfes, sondern auch der Gewaltausübung. Dasselbe hatte ich ja schon weiter oben gesagt: Eine Person, die sehr ambitioniert ist, könnte versucht sein, Macht zu erlangen, indem sie Gewalt über andere ausübt. Und dieser Mars erhält ausgerechnet von Rahu (Übertreibung) einen Aspekt!
Wie gesagt, das ist lediglich ein Potential, das angelegt ist, und das, wie ich sagte, ja auch zum Positiven verwendet werden kann. Gerade in diesen Zeiten sieht man, was Mars an positiver wie negativer Macht alles entfalten kann. Insofern ist es am Ende deine Eigenverantwortung, damit umzugehen. Das kann ja auch ganz sportlich sein - von Kampfsport über E-Sport über Schach, alles Möglichkeiten, mit dieser marsianischen Energie gut umzugehen.

Ich bringen allgemein Menschen, Jugendlichen und vor allem Kindern gerne etwas bei. Das macht mir Freude und Ich fühle mich dabei als besserer Mensch.

Chirurg kam mir noch nie in den Sinn. Ich weis was du meinst, aber ich denke, das ist nicht stark genug ausgeprägt.

Militär wäre für mich immer eine Option gewesen. Der Gedanke hat mir immer gefallen aber das wollte meine Mutter nicht. Und so wurde daraus nicht. Ich habe es dann noch mal versucht aber das verlief wieder im Sand.

Als Seelsorge kann ich mich auch nicht sehen da mich das zu sehr beschäftigen würde. Das würde ich zu nah an mich ran lassen.
Das Spirituelle interessiert mich zunehmend aber da kann ich mich noch nicht sehen.
Um ehrlich zu sein finde ich das sympathisch. Spiritualität ist etwas, was man erst entwickeln muss, und mit einer guten Portion Lebenserfahrung kombinieren sollte. Es gibt genügend junge Menschen, die glauben, sie wären da "schon ganz weit entwickelt", die dann irgendwas von Chakren und weiss-nicht-was faseln, und im Grunde genommen bloss ihren eigenen Narzissmus an die grosse Glocke hängen. Ich bin da sicher in der Hinsicht selbst nicht ganz unschuldig. Ein Kundalini-Yoga Lehrer von mir, der leider mittlerweile verstorben ist, erhielt von seinem eigenen Lehrer die ganzen Lehren nur unter der Bedingung, dass er sie bis zu seinem 50. Lebensjahr nicht weitergeben dürfe. Da steckt eine gute Portion Weisheit dahinter.
 
Oben