Hilfe für meinen Hund!!!

pali2004

Mitglied
Registriert
26. Mai 2004
Beiträge
53
Ort
Graz
also, ich weiß nicht ob das hier rein passt aber naja ich kanns ja mal versuchen!
also, meine hündin hat schmerzen in den beinen bzw, in der wirbelsäule und wenn sie lauft dann sind die schmerzen sehr stark. wir waren schon beim arzt und der hat uns immer wieder tabletten gegeben und es wurde nicht besser, ich habe angst das sie vor lauter schmerzen stirbt und jetzt wollte ich euch fragen ob ihr irgendwelche tips habt wie das besser werden könnte es ist wirklich sehr dringend! denn sie leidet sehr und das hat sie nicht verdient! also egal was ihr wisst bitte sagt es mir ich würde wirklich alles versuchen! egal wie viel es kostet oder wie viel zeit ich dafür aufbringen müsste! egal was ich werde es machen! :danke:
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
18.953
Ort
Oberösterreich
Erstmal möchte ich Dir und Deinem Hund alles Gute wünschen!

Vielleicht versuchst Du es auch auf tierliebe.at mal, da sind auch einige Hundefreunde... (ein weiteres Forum von mir neben dem Esoterikforum)
 

Reiyel1460

Mitglied
Registriert
5. Juni 2004
Beiträge
48
Ort
CH
Hallo,
tut mir wirklich leid für Dich und für Deine Hündin.
Hast Du's denn schon mit einem anderen Arzt oder einem Tierheilpraktiker probiert?
Ich weiss nur so gut von mir selbst wie man sich an so ein Wesen hängen kann.
Wünsche Euch alles Gute
 

SkyEye

Mitglied
Registriert
25. Dezember 2004
Beiträge
208
Ort
Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
Vielleicht hast du einen Bekannten der Reiki kann.Es lindert auch sehr gut die Schmerzen bei Tieren...Es kann auch sein dass diese Schmerzen von den Naturkatastrophen herrühren,da Tiere insbesondere Emfindlich bei sochen Sachen sind...


Alles Gute für deine Hündin von mir
 

Rocco

Mitglied
Registriert
31. Oktober 2004
Beiträge
96
Hallo,

ich habe selber einen Deutschen Schäferhund.

Das hört sich, meiner Meinung nach, nach einem Hüftschaden an. Das ist bei den Schäferhunden durch die Überzüchtung sehr verbreitet. Ein Schäferhund muss mit dem sechsten und zwölften Monat geröntgt werden und nur wenn diese Aufnahmen ok sind wird er zum Schäferhund, wenn nicht, dass ist es das Beste für den Hund, wird er eingeschläfert. Glaub mir, Du tust dem Hund keinen gefallen damit , wenn er weiter leiden muss!!!

Sprich den Arzt darauf an. Er muss das eigentlich wissen. Bei anderen Rassen ist es nicht verbreitet, dass man die Hüfte röntgt bzw. röntgen lassen muss!

Viele Grüße

Rocco
 

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Zuerst wäre es interessant welche Diagnose gestellt wurde, dann welche Medikamente er bekommt

ich nehme an das es sich um eine fortschreitende Verknöcherung der WS handelt und daraus resultierende entzündliche Prozesse

wie sieht das Bewegungs- Muster aus?
Knickt er manchemal weg?
Kann er schwer aufstehen?

Wenn das in etwas zutrifft, bekommt er Kortison (corticoidhältige??) Produkte?
Schmerzmittel?
Das Cortison (sieh in den Beipackzettel) solltest Du absetzen während der folgenden Behandlung, auch die Schmerzmittel solltest Du minimieren um die Wirkung verifizieren zu können
wenn sie wirkt wirst Du innerhalb von 5 bis 7 Tagen eine Besserung sehen

DU brauchst
die Krebs Apotheke in Wien (sieh ins i net)..außer Du bist in Deutschland..dann geh zum Heilpraktiker
ansonst bestellst Du Dir dort
von der Firma vit Organ Ney Chondrin..und zwar die Grundpackung aus 5Ampullen..(enthält 2 mal Stärke 1 einmal Stärke 2, zwei mal Stärke 3)
Bestell Dir 5 Milliliter Spritzen und Subcutannadeln..sehr fein..
das injizierst Du einfach unter die Haut in aufsteigender Stärke im Anstand von 2-4 Tagen
siehst Du es das es wirkt bestellst Du Dir das gleiche noch mal in der Stärke 3 (5Ampullen) is dann ne Sonderpackung
wenn es hilft noch mal ne Sonderpackung
DANN schliesst Du mit der Solitude ab (sauteuer) die MUSS man iM (intramuskulär) geben.
Wenn Du Fragen hast schreib eine pm

das Produnkt aktiviert die Selbstheilung des Köpers und wiurde von mir sehr erfolgreich bei Tieren (Pferd/Hund) mit WS Erkrankung eingesetzt
 

Reiyel1460

Mitglied
Registriert
5. Juni 2004
Beiträge
48
Ort
CH
Liebe pali,

also ist das jetzt ein neuer Hund ? Vor ca. 2 Wochen hast du geschrieben, dass du von deinem Hund nicht Abschied nehmen kannst. Oder ist es vielleicht, dass du uns an der Nase herum führen möchtest?
Ich finde es gar nicht lustig so mit den Mitmenschen umzugehen

:rolleyes:
 

Rocco

Mitglied
Registriert
31. Oktober 2004
Beiträge
96
Hallo Reiyel,

das mit dem "an der Nase" herumführen kann ich Dich nur unterstützen. Ich hatte eine sehr nette PM von Pali erhalten nach meinem Posting. Sie hat es noch nicht mal nötig darauf zu antworten ;-)

Viele Grüße

Rocco
 
Werbung:
Oben