Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gott, der Ewige, offenbart im Juni 2019: Das Lied des Klimawandels

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Tiefensucher, 21. Januar 2020.

  1. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    3.812
    Werbung:
    .

    Im Juni 2019

    Gott, der Ewige, offenbart:

    Das Lied des Klimawandels-
    jedes Land hat seine Strophen.

    Die lange Dunkelheit
    und das Licht.

    #1




    Ich Bin der Ich Bin, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Der Gott aller wahren Propheten und Prophetinnen. Der Gott aller gerechten Männer und Frauen.


    Zu allen Zeiten der Zeiten sandte Ich, der AllEine, Wesen aus dem ewigen Reich zu meinen Söhnen und Töchtern, die sich von Mir, der ewigen Liebe, abgewandt hatten, weil sie das ewige Gesetz und somit das Reich des Seins anders gestalten wollten, entsprechend ihren Wünschen und Vorstellungen.


    Den Söhnen und Töchtern im Fall Procedere hatte Ich ein Quantum Schöpfungs und Schaffungs Energien mit auf ihren Weg gegeben, damit sie Mir zeigen und beweisen könnten, wie es besser wäre.


    Die ihnen mit gegebenen Schöpfungs und Schaffungs Energien für ihre eigenen gestalterischen Vorstellungen waren natürlich eine Leihgabe und kein Geschenk, denn das ewige Gesetz ist absolute Einheit.


    Somit kann es auf Dauer keine geteilte Schöpfung geben. Das ewige Gesetz ist auch absolute Freiheit. Deshalb wurde ihnen die Möglichkeit gegeben, zu beweisen, dass sie es besser machen als Ich, der Ich Bin, in Einheit mit den schöpfenden und schaffenden Grundkräften des ewigen Reiches, der Ordnung, des Willens, der Weisheit und des Ernstes. Und der Kindschaft Eigenschaften, Güte, Liebe und Sanftmut.


    Trotz des energetischen Lichtäthers, den die Abtrünnigen vom ewigen feinstofflichen Reich mitbekommen hatten, wurde von Anbeginn, die Leihgabe, die energetischen Schöpfungsenergien, heruntertransformiert, bis hin zur Entstehung der Verdichtung, der Materie und zu weiteren Degenerationen.


    Weil sich von Anbeginn ihres Falls anzeigte, dass es ihnen außerordentlich schwer fiel die Energien des Lichtäthers wieder hoch zu transformieren, sandte Ich immer und immer wieder Gotteskünder, Propheten und Prophetinnen zu den Abtrünnigen.


    :blume:
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.347
    :censored:
     
    Revenant gefällt das.
  3. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.582
    wer sind die Abtrünnigen und welche neusten Propheten wurden die letzten paar hundert Jahre gesandt.? Welche Propheten gibt es in der Welt.?
     
    Mellnik, Lele5 und Desperado gefällt das.
  4. Desperado

    Desperado Guest

    :cry2:
     
  5. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.582
    :trost:
     
  6. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    3.812
    Werbung:
    .

    Im Juni 2019

    Gott, der Ewige, offenbart:

    Das Lied des Klimawandels-
    jedes Land hat seine Strophen.

    Die lange Dunkelheit
    und das Licht.

    #2





    Wie die gefallenen Abkömmlinge des ewigen Reiches mit diesen, ihren Brüdern und Schwestern aus dem ewigen Sein umgingen, und das bis in die Jetztzeit hinein, zeigt ihr selbst gewähltes Patriarchentum auf. Der Moloch von Priestergilde und Staatsmacht. Der maßlose Missbrauch von Energien, und das von Anfang an, ist nicht aufgehoben, denn Energien können nicht verloren gehen.


    Weder die Energien von gestern noch die von heute.


    Die negativen Energien potenzieren sich entsprechend der sogenannten Kausalität, auch, was gleiche und ähnliche Muster und Verhaltensweisen anbelangt, und das jeglicher Art.


    Auch die Kausalkette der Gewaltverbrechen unter Missbrauch Meines Namens wird energetisch jedem anteilmäßig zugeteilt. Auch dem jeweiligen Land und dessen Bewohner. Jedes Glied der Kausalkette potenziert seine ungesühnten Energien oder verringert diese, was auch durch die Inkarnationen in den jeweiligen Zeitepochen geschehen kann.


    All die Gewaltverbrechen an Kindern, Frauen und Männern, an Tieren auf der Erde, in der Erde und über der Erde, auch in den Meeren, Flüssen und Seen sind nicht aufgehoben. Alles, was nicht gesühnt ist, bleibt in der Kette der Kausalität. Keine Energie kann verloren gehen, auch wenn der Mensch an Meine Worte nicht glaubt.


    Wer der sogenannten weltlichen Wissenschaft Glauben schenkt, die ebenso davon ausgeht, dass keine Energie verloren geht, der müsste sich auch die Frage stellen, wo sind die Energien, die in den Zeiten der Zeiten von Mensch zu Mensch geschaffen wurden und das in allen Generationen.


    Eine Frage könnte sich an die andere reihen. Wer hat was geschaffen und wo sind die Energien geblieben? Wer war es gestern und wer ist es heute? Der Mensch war es gestern und der gleiche Sünder ist es heute.


    :blume:
     
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.582
    @Tiefensucher wenn das hier nicht zum Diskutieren ist und du auf keine Fragen eingehst, dann man doch einen Blog mit den Inhalten von Gabriele, statt in der öffentlichen Diskussion.!?
     
    Desperado, Mellnik und Lele5 gefällt das.
  8. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    3.812
    .

    Im Juni 2019

    Gott, der Ewige, offenbart:

    Das Lied des Klimawandels-
    jedes Land hat seine Strophen.

    Die lange Dunkelheit
    und das Licht.

    #3




    Von Anbeginn des Falls wollten die Fall Experten Mir, dem Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, dem Gott aller Gott Gesandten beweisen, dass sie meine Leihgabe, den mächtigen, schöpfenden und schaffenden Lichtäther auf ihre vermeintlich rechte Art und Weise einsetzen und dementsprechend vermehren könnten.


    In den Zeiten der Zeiten bis in die Jetztzeit hinein kamen meine Gottesboten, Propheten und Prophetinnen, zu den Fallwesen und dann zu den Menschen.


    Auch weitere gerechte Männer und Frauen brachten ihnen das Brot des Lebens, das Gesetz der Gottes und Nächstenliebe.


    In allen Zeiten der Zeiten wählten die Abtrünnigen, ob noch Fallwesen oder bereits Menschen, ihre Götzen Götter, die sie mit allerlei Tand, Zierrat und Würden schmückten und in eine facettenreiche, kirchliche Tradition erhoben und über meinen Namen, über das Ich Bin, das ewige Gesetz, stellten.


    Unter dieser Machtkulisse der religiösen Herrschaftsgilde dienen die Staatsmächte bis in die Jetztzeit dem Götzen Gott.


    Zu allen Zeiten bis in die Jetztzeit wurde und wird dem Götzengott durch Anbetung gehuldigt, der zu allen Zeiten den Gläubigen viel versprach und verspricht. Doch bis in die Jetztzeit ist es dabeigeblieben.


    Wer sich dem Götzengott, dem Kultgott nicht unterwarf und Opfer darbrachte, der wurde unterjocht und durch die Herrschenden der jeweiligen Systeme geopfert.


    Ganze Heere von gleich gestimmten Kriegsknechten, gleich gestimmt durch Kirche und Staatsmacht, fielen über Kinder, Frauen und Männer her, vergewaltigten Kinder und Frauen und erschlugen, was ihnen im Wege stand.


    So, wie es das jeweilige Requiem unter kirchlicher Flagge anordnete. Die Macht der Gewalt von Kirche und Staatsorganen plünderte und raubte ganze Völker aus und erschlug im Blutrausch, im blutigen Gemetzel Kinder, Frauen und Männer.


    Der Götzenkult und sein Anhang, die dementsprechende Staatsgebilde, ließen durch ihre Landsknechte ganze Volksstämme verbluten und verhungern. Sie ließen Kinder, Frauen, Greise und Kranke quälen, foltern und schänden, und das zuhauf.


    Die Baals Herrschaft hielt ihre sogenannten Feinde, einerlei ob es Frauen, Kinder, Kranke und Schwache waren, ob Väter und Mütter, ob Säuglinge oder Kleinkinder in dunklen und modrigen Verliesen.


    Ohne Rücksicht auf die Kranken und von Hunger ausgezehrten, bettelnden und flehenden Gefangenen peitschten, folterten sie nach ihrem Belieben und vergewaltigten die ausgemergelten Frauen, Mädchen und Kinder zu tausenden.


    Um ein Stück Brot für die hungernden Kinder zu bekommen, machten sich Männer und Frauen zu willigen Helfern und Denunzianten unter dem Zepter der Folterknechte im Namen eines strafenden und züchtigenden Gottes, des Götzengottes, des Baal Systems, Kirche und Staatsmacht.



    :blume:
     
  9. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    3.812
    .

    Im Juni 2019

    Gott, der Ewige, offenbart:

    Das Lied des Klimawandels-
    jedes Land hat seine Strophen.

    Die lange Dunkelheit
    und das Licht.

    #4




    Ich, der Ich Bin, werde das ungesühnte auferstehen lassen.

    In den Zeiten der Zeiten fielen auch die Gottes Künder der Götzenherrschaft und deren Götzenbevollmächtigten, dem sakralen Gefälle zum Opfer und damit den Gewaltverbrechern aus Priestern, Gilde und Staatsmacht.

    Nichts und niemand blieb verschont, es sei denn, der Religionstreue machte sich zum Gesellen der finsteren Machtgewalt.

    In den Zeiten der Zeiten bis in die Jetztzeit ging und geht der Blutopferkult auch nicht an den Tieren vorüber.

    Ganz im Gegenteil, die Tierwelt in der Massentierhaltung unterliegt der barbarischen Fleischetikette für die Gaumenlust gleich Gaumenzucht.

    Die Brutalität an unzähligen Tieren nahm und nimmt immer weitere Formen an.

    Die Schändung mit brutalster, grausamster, roher Gewalt von allem, was lebt in Wald, Feld und in den grausamen Tierställen wurde und wird zum allgemein gebilligten Niveau, weil der degenerierte Mensch, die Masse, alles ihrer Gleichgültigkeit opfert.



    Dieselbe Gleichgültigkeit herrscht auch, wenn es um die Tierversuchsanstalten geht. In diesen institutionellen Anstalten haust wahrlich der Götzengott.

    Eine Grausamkeit folgt der anderen.

    Wer hat solches angeregt?

    Wer ist dafür verantwortlich?

    Die Gewissenlosigkeit, die Gefühlsarmut geben Zeugnis, dass der Mensch schon längst zum Helfershelfer das Molochs wurde, der sein Unwesen seit den Zeiten der Zeiten auf das grausamste betreibt.

    Doch was der Mensch sät wird der Mensch ernten.



    Durch die grausamen Höllenmaschinen, die weltweit auf Feldern und in Wäldern ihre brutale Wirkung nicht verfehlen, macht der Mensch der Grausamkeit die Lebensstätten der Natur zu Opferstätten des Götzengottes Baal.

    Jedwedes Gift, dass der Mensch den Tieren in und auf der Erde zukommen lässt, auch den Tieren in den Gewässern, zeichnet den Erdplaneten.

    Auch die unzähligen Gerätschaften und Ausrüstungen, die so Lebens verachtend konzipiert sind, dass ihnen kaum ein Lebewesen standhält, sind Energien.

    Jedwedes Gift und die entsprechenden Geräte, die zur Ausrottung des Tierlebens und der Pflanzenwelt eingesetzt werden, sind Energien.

    Ursachen, die ihre Wirkungen nicht verfehlen.



    Auch die Flinte in den Wäldern und auf den Feldern hat noch den Reiz für die sogenannte Jägerschaft.

    Wo bleiben auch diese Energien?

    Wo bleiben all diese schrecklichen und todbringenden Energien?

    Wohin ziehen und gehen all diese qualvollen Energien, auch gemäß den Aussagen eurer Wissenschaft, dass keine Energie verloren geht?

    Wohin gehen die Energien und was ist, wenn die Kausalität einsetzt?



    Jesus von Nazareth brachte den Menschen, den Gott der Gottes und Nächstenliebe und die Friedenslehre seiner Bergpredigt.

    Warum muss das Kreuz mit Korpus seit nahezu 2000 Jahren dem Priesterklan und der Staatsmacht dienen und dem Ritualgebrauch der Kirchtürme in Städten und Dörfern?

    Diese Turmflagge zeigt das auf, was zu allen Zeiten war und heute noch ist, allerdings als Ritualzepter für allerlei Unwahres unter dem Namen christlicher Werte.


    :blume:
     
  10. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    3.812
    Werbung:
    .

    Im Juni 2019

    Gott, der Ewige, offenbart:

    Das Lied des Klimawandels-
    jedes Land hat seine Strophen.

    Die lange Dunkelheit
    und das Licht.

    #5



    In den patriarchalischen Kirchen und auch so manchem Feld steht das Kreuz mit Korpus.

    Soll das auch ein Zeichen sein für christlicher Werte?

    Was sind die sogenannten christlichen Werte?

    Sind es die entsprechenden Waffen, die aus sogenannten christlichen Ländern kommen um damit zu töten und zu morden?

    Alles beruht auf Energie.

    Keine Energie geht verloren.

    Mit dieser künstlichen Trophäe, dem Kreuz mit Korpus, glaubt der Widersacher von gestern bis heute, Mich, den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, den Gott aller Gotteskünder, besiegt zu haben und auch meinen Sohn, den Christus Gottes, den Ich zu euch Menschen sandte und der mit seinem vollbracht die Auflösung der Ursubstanz verhindert und den Wesenskern in jeder Seele geschützt hat.




    Auch wenn die Trophäe in euren Kirchen aufgerichtet ist und auf so manchem Feld.

    Es ist wie es ist, der Christus Gottes hat die Erlösung vollbracht für alle beseelten Menschen und Seelen.

    Er ist der Auferstandene und sitzt zu meiner Rechten.

    Er kommt in aller Pracht und Herrlichkeit, denn das ewige Reich hat gesiegt.

    Nach den langen Zeiten der Nacht, die der Mensch und der Erdplanet noch vor sich haben, wird die Morgendämmerung aus der gereinigten Erde auferstehen.

    Dann kommt die Zeit der Erscheinung des Christus Gottes, der mit den Seinen Sein Reich errichten wird, das sich, ganz allmählich, um den gereinigten Erdplaneten legt, das Friedensreich.




    Jetzt kündige Ich, der Ich Bin, vom letzten Propheten, von der Prophetin in Mir, dem Ich Bin, die in der Verbindung steht mit meinem Cherub der Weisheit, einst in Jesaja einverleibt.

    Sie, die derzeitige und letzte Gottesbotin reiste in mehrere Länder, um im Ausland meine Botschaft zu verkünden, so wie es auch im Inland mannigfach geschah.

    Da und dort kamen hunderte von Menschen, um nicht von tausenden zu sprechen.

    Sie hörten die Botschaft der Himmel und hören sie nun auch über Rundfunk und Fernsehen.

    Wie viele hörten und hören die Botschaft der Himmel, und wie viele davon haben ihr persönliches Stelldichein aufgegeben, um mein Volk zu gründen, ein Volk im Geiste der Freiheit und Einheit in der Gottes und Nächstenliebe?

    Seit meinem Ruf ein Volk der Einheit und Freiheit zu werden, sowohl bei Abraham als auch bei Mose und nun wieder bei der größten Prophetin seit Jesus von Nazareth blieb die Masse der Menschen bis in die Jetztzeit bei ihrem Kleinbürgertum.

    Und, wie zu Mose Zeiten, den Fleischtöpfen treu, denn das Tierfleisch ist direkt und indirekt die Energiequelle des Götzengottes Baal.




    Die Synode von gestern ist der Bruch von heute.

    Die Pforten zum Götzen Gott werden sich nicht nur schließen, sondern die Zertrümmerung ist angesagt, denn die Erde ist zum Feind der Menschheit geworden.

    In allen Zeiten der Zeiten bekämpft und schändet die Masse der Menschen den Erdplaneten.

    Nun steht die Erde gegen das üble Geschlecht auf, gegen die Menschheit, die zu allen Zeiten seit dem Fallsystem von gestern bis heute dem Götzentyrannen ihre Unterwürfigkeit zeigt.

    Die dämonische Pädagogik ist nichts Neues.

    Die Erde wird das hervorbringen, was die Unterwelt, die Religionsgilde mit ihrem Anhang, der Staatsgewalt, in die Erde eingegeben haben.


    :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden