Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es für mich eine letzte BERUFUNG?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von fhedor, 27. Dezember 2019.

  1. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Werbung:
    Hallo liebe Astrogemeinde,
    ich wage mich mal vor!

    Ich bin 76 und gewissermaßen in einer Sinnkrise.

    Im Febr. 2015 verstarb meine Frau... und die anschließenden Erbstreitigkeiten mit Schwager und Schwägerin gaben mir zusammen mit der Trauer fast den Garaus.
    Gott sei Dank bekam ich gerade noch zu rechten Zeit einen Hinweis zu einer Energieheilerin hier im Ort, die mir wohl das Leben rettete.

    Ich ging im Laufe der Erbstreitigkeiten zu dem Astrologe Hermann Meyer in München mit der Frage (weil ich mich meinen Lernaufgaben immer stellen will), ob es meine Aufgabe sei, mich den Streitigkeiten vehement zu stellen. (also mit Rechtsanwalt und so..)

    Das verneinte er ganz eindeutig!!!
    WAS SONST FRAGTE ICH...

    Er sagte etwas von 'Auslösung der Sonne' oder so... und von der Durchwanderung des Horoskops in 6Jahres-Schritten der Häuser.
    (nebenbei: ich habe Grundkenntnisse in Radixdeutung... habe vor langer, langer Zeit mal eine Grundausbildung nach Huber gemacht, aber von Transiten und sonstigen Prognosetechniken keine Ahnung)

    So... jetzt endlich der Kern meines Anliegens:

    Der Hermann Meyer sagte also... ich solle in meiner bisherigen Lebensausrichtung weiter ausgerichtet bleiben, dann würde noch eine AUFGABE auf mich ZUKOMMEN!!!

    Das tat ich also die letzen 4 1/2 Jahre....
    ... ...und in der Tat... durch die Vertiefungen in meine vorhandene Literatur (Alice Bailey und Aurobindo) wurde ich noch spiritueller in der Hinsicht, dass ich absolut nichts mehr mit meinem Ego tun will, sondern nur noch das, was mein HÖHERES SELBST von mir will (in dieser Inkarnation).

    Aber nach 4 1/2 Jahren frage ich mich langsam schon, ob ich nicht - nicht zuletzt auch durch die Aussage von Hermann Meyer - einer Verblendung unterliege... und... ja... eben... was????
    Ja... einfach... das Leben genießen?????? Schiffsreisen machen und so??? ('Fernziele' auf der konkreten Ebene habe ich ja in jungen Jahren wohl schon abgegolten, oder?)

    In der Wartezeit habe ich - außer spiritueller Vertiefung - angefangen, elektr. Einrad zu fahren (Uranus im 6. Haus?)... das richtet mich ganz gut auf.... aber... nun ja.... es löst nicht meine Sinnkrise.
    (oder großen Hund anschaffen... = Pluto in Löwe???)

    Ach nee... meine Sonne und der Merkur in Schütze 12. Haus ist damit nicht zufrieden zu stellen... ... und was mache ich mit meiner starken Himmelsmitte...???

    Vielleicht wäret ihr so freundlich, und sagt eure Meinung dazu???
    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
    fhedor

    Meine Daten wären:
    24. 11.1943, 9:20 in Wilhelmshaven
    Beruflicher Werdegang siehe HIER und HIER
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  2. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744

    Hallo fhedor!

    egal, was dir einer aus dem Horoskop heraus liest,
    die Sache mit dem Sinn haben immer wir selber
    für uns zu bestimmen

    = aus der Information herauszufiltern

    klar kann man schauen, wie die Progressionen
    stehen und worum es da gerade geht, in etwa
    versteht sich / als Tendenz...

    vielleicht kennst du es, ich meine, hast auch mal
    gehört, dass es im Leben, egal wie lange es ist,
    immer nur um EINE Haupt/sache geht

    solange deine Frau lebte, bestimmte wohl das
    Eheleben den Sinn und, natürlich auch der Beruf

    und jetzt, wo es weggefallen ist, hast du die Gelegenheit
    herauszufinden, WORUM es deinem Wesen, also
    dir
    selber
    geht

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
    Wendy21 gefällt das.
  3. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Meiner Meinung nach, ja.
    Hallo fhedor :)
    Hast du für dich persönlich, ein eigenes, tiefgreifendes und hilfreiches Verständnis der beiden Begriffe ?

    Vielen fällt es schwer geniessen zu können, egal was.
    Falls du diese Dinge also noch geniessen kannst, dann würde ich sagen "ja, auf jeden Fall !!" -
    und den Fokus vielleicht auf den Austausch mit anderen Menschen richten...
     
    flimm gefällt das.
  4. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Ja, habe ich ... absolut und tiefgehend... bin schon 50 Jahre auf dem Weg!
     
  5. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Ich weiss. :sneaky:
    Deine Seite ist sehr interessant.
    Klingt aber nicht so...
     
  6. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Werbung:
    ???????
     
  7. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    rein intuitiv meine ich, dass es vielleicht die Zeit gekommen ist
    sich von zu viel psychologischem Denken zu lösen, auch wenn
    eben weil, du sehr lange dieses Spiel spieltest

    ich meine, dass es um einen anderen Blickwinkel gehen kann

    alles aber noch ohne in die Radix zu schauen
     
  8. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Exakt!!!! Genau... deshalb mein letzter Versuch hier im Astro-Unterforum <lach>
     
  9. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    ;)

    ach was, wir (=die anderen) verhelfen dir nur zu dem, was du im Prinzip
    schon sowieso mit dir ausgemacht hast, es jetzt bloß artikulieren möchtest
    und als Vektor-Ansatz für dich nutzen wirst -

    beziehungsweise Rechtfertigung

    außer,

    du denkst doch noch um

    (weißt, ich meine, du hast so sehr in deinem Leben es wirklich
    zu verstehen versucht, wie der Mensch denn so ist, dass es dir selber zu viel wurde,
    so jedenfalls mein Gefühl)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2019
  10. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.232
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Werbung:
    Ja... das versuche ich zunehmend ... und kann schon die "Morgenröte" FÜHLEN, wie ich es in einem anderen Thread schon nannte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden