gesund fühlen

hartwig

Neues Mitglied
Registriert
8. Oktober 2004
Beiträge
4
hallo

ich bin auf der suche nach jemandem, der mich dabei unterstützen kann, meinen lebenswandel umzustellen. esse viel fast food und süsses. habe jetzt das gefühl, dass mir eine ernährungsumstellung gut tun würde. schaffe aber alleine nicht, alternativen in wien zu finden und den rechten willen zu etablieren.

würde mich über ratschläge oder hilfe freuen

danke

hartwig
 
Werbung:
K

Kangiska

Guest
Hallo,

Auch wenn es einigen Menschen scheinbar nicht bekannt ist, gibt es immer noch so etwas wie Hilfe zur Selbsthilfe!

Ich verstehe schon, dass einige Probleme haben, sich sozusagen selbst aufzuraffen, auch würde ich keinem raten, sich zu etwas zu zwingen. Allerdings liegt der Grund darin, dass ich mich auch immer wieder zu Sport und Diäten gezwungen habe, mit einem Resultat von Null.

Versuche erst einmal herauszufinden, was du mit Süssigkeiten und so weiter überhaupt kompensierst, denn bei mir lag genau dort das Problem. Nachdem ich mir andere Methoden gesucht hatte, mich innerlich zu erfüllen, war der Drang nach Essen weg und somit muss ich mich heute nicht mehr zwingen, um abzunehmen.

Bright blessings


Kangiska
 

plusEins

Mitglied
Registriert
1. Oktober 2004
Beiträge
313
Du hast vollkommen recht, auch ich habe diese Erfahrung gemacht, essen um etwas zu ersetzten, das die Seele nicht bekommt. Den Grund finden ist schwer, aber es funktioniert. :zauberer1











Kangiska schrieb:
Hallo,

Auch wenn es einigen Menschen scheinbar nicht bekannt ist, gibt es immer noch so etwas wie Hilfe zur Selbsthilfe!

Ich verstehe schon, dass einige Probleme haben, sich sozusagen selbst aufzuraffen, auch würde ich keinem raten, sich zu etwas zu zwingen. Allerdings liegt der Grund darin, dass ich mich auch immer wieder zu Sport und Diäten gezwungen habe, mit einem Resultat von Null.

Versuche erst einmal herauszufinden, was du mit Süssigkeiten und so weiter überhaupt kompensierst, denn bei mir lag genau dort das Problem. Nachdem ich mir andere Methoden gesucht hatte, mich innerlich zu erfüllen, war der Drang nach Essen weg und somit muss ich mich heute nicht mehr zwingen, um abzunehmen.

Bright blessings


Kangiska
 

hartwig

Neues Mitglied
Registriert
8. Oktober 2004
Beiträge
4
hallo

ich habe einfach das gefühl, dass es besser wäre mehr auf die ernährung zu schauen und sich nicht so achtlos den standards der zeit zu unterwerfen. egal in welcher frage. so möchte ich versuchen mich gesund aus der fast food, merkur süssigkeitenregal spirale herauszubewegen. aber wie? und wo gibt es in wien alternativen? mit alternativen meine ich auch eine ideologie, die den raum schafft, menschen mit heilenden ambitionen, gesundes, ausgewogenes, preiswertes essen zur verfügung zu stellen.
es kann doch nicht sein, dass ganz wien im gastronomischen bereich einem ideologischen monopol ergeben ist. oder doch?
ist so ein anliegen für noch jemanden in diesem forum relevant?

würde mich über antwort freuen

danke
hartwig
 

valli

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2004
Beiträge
1.344
Ort
Zwischen Italien und Österreich
hallo hartwig, ohne mich in wien besonders auszukennen, denke ich doch, dass es gerade in wien viele möglichkeiten gibt sich gesund zu ernähren. auch fast food mäßig. mir fällt da ein fast food asiate in der nähe vom schwedenplatz ein. oder du besuchst öfter mal den naschmarkt, um dich der der reichen gemüseauswahl zu bedienen und abends vielleicht mit freunden zu kochen?? oder mit deiner frau/freundin?? lg valli
 

hartwig

Neues Mitglied
Registriert
8. Oktober 2004
Beiträge
4
danke valli für den tip
das problem ist, dass ich in meiner jetzigen wohnung keine küche habe.
weiters geht es weniger um versorgungsprobleme, als um einen anstoss, der mich erkennen lässt, dass es sich lohnt sich zeit zu nehmen für ein gesunden essen. Oder jemanden zu finden, der mir dabei hilft, so wie mir jetzt herr mcdonald hilft, dass ich einen guten bigmac in 30 sec am tisch habe, gesundes, einfaches auch schnell zu bekommen.(schnell muss ja heute alles sein) jetzt nehme ich den kürzesten und einfachsten weg- der ist mcdonald. bin nicht übergewichtig oder krank (bis jetzt). das heisst, dass der motivator von innen kommen muss.

trotzdem danke

hartwig
 
Werbung:
M

Milchmann

Guest
Die Nahrungsaufnahme ist der Wunsch, seinen Körper zu versorgen und zu entwickeln (Evolution). Ist man mit seinen Essgewohnheiten unzufrieden,
bedeutet dies, dass man unbewusst nicht nur den Körper, sondern auch die Seele und den Geist "ernähren" und entwickeln möchte.

Falls Vielesser "zu grossen Appetit" verspüren, sofort daran denken,
dass nicht der Körper überfüttert werden soll, sondern anstelle dessen die Seele genährt werden muss.

Die Seele braucht als Nahrung : Liebe, Güte, Freundlichkeit, Vertrauen usw.
Mit anderen Worten : beim Essen solche Gefühle in sich hervorrufen.
Auch der Geiit benötigt Nahrung.

Das beste was ich zu diesenm Thema je gelesen habe ist das Buch
"YOGA DER ERNÄHRUNG" von O.M.Aivanhov - Prosveta Verlag.
ISBN 2-85566-276-1

Zusätzlich könnte ein Bild bzw. Poster eines schlanken, gesunden Körpeers
in der Küche als "Vorbild und Ideal" nützlich sein. Man sollte das Hauptgewicht nicht auf das Bekämpfen der Essucht legen, sondern sich auf das Idealbild eines gesunden Körpers täglich mehrmals konzentrieren.
Bilder beeindrucken das Unterbewusstsein mehr als das Unlustgefühl beim zuviel essen.

Grüsse an alle - Mm
 
Oben