Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gespräche mit meiner Mutter

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von MerlinEngel, 4. Mai 2020.

  1. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.549
    Werbung:
    Hallo liebe alle,

    nachdem soeben wieder eines unserer Gespräche eskaliert ist, habe ich jetzt einmal die Karten dazu befragt.
    Warum ist es nicht möglich, ein normales Gespräch mit meiner Mutter zu führen?





    Verdeckte Karten





    LG :( Claudia
     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.370
    Ort:
    HIer
    Hallo Claudia,

    war es denn jemals anders zwischen euch ? Das liegt mir hier so festgefahreen wie ein festverwurzeltes Bollwerk von eingeübten Mach und Ohnmacht Ritualen, von dem nicht abgewichen wird und du als Kind bleibt Kind bei ihr - gar keine Chance hast von ihr als Erwachsene ernst genommen zu werden.

    Wenn ich dir eine Antwort geben sollte - dann die .....sie ist eben so. Und bleibt auch so.

    .
     
    flimm und MerlinEngel gefällt das.
  3. icin73

    icin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2015
    Beiträge:
    308
    Guten morgen, für mich sieht es danach aus als ob es etwas ist, was ihr aus einem früheren leben mitgebracht habt.
    man sieht ja auch die schmerzhaften Erfahrungen bei euch die das Thema der sache sind. das zieht sich schon sehr lange und es geht immer wieder um das Thema Bindung zwischen euch.
    einer von euch beiden will darüber die macht haben und den anderen immer unter sich stehen lassen.
     
    Green Eireen und MerlinEngel gefällt das.
  4. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.549
    Lieben Dank an euch @Red Eireen und @icin73 :)

    Ja, das ist "schon immer" so gewesen zwischen uns...schade, dass ihr da keinen kommenden Lichtblick erkennen könnt (n).

    Über oberflächliche Themen kann man ganz gut mit ihr reden, aber kaum geht es etwas tiefer (zum Beispiel über Gefühle jeglicher Art), macht sie komplett dicht. Das bringt mich dann so auf die Palme, dass ich oft provokant werde. Dann reagiert sie wie ein kleines Kind, und hält sich zum Beispiel die Ohren zu :rolleyes:. Oder macht sich darüber Sorgen, dass die Nachbarn unser (meist lautes) Gespräch hören könnten o_O. Sie kann auch ihre Schwächen nicht zugeben, und streitet die auch total ab...was mich wiederum mächtig ärgert, weil ich es nicht verstehen kann, dass man sich selbst "schön redet". Sonst kann man eigentlich alles von ihr haben, Geld betreffend, oder Kind/Tier Betreuung, oder Hilfe im Garten usw. Manchmal kommt mir vor, sie will das damit irgendwie kompensieren...

    Macht - (Ohn)macht trifft es ganz gut :(

    LG Claudia
     
    Green Eireen und Assil1 gefällt das.
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.604


    ansonsten zeigt die sense auf eins, das sticheln zu Streit führt. (Thema des Blattes)
    warum stichelst du?
    wenn du das weist?
    du hast sehnsucht das wieder was zwischen euch wachsen kann, es soll vorwärts gehen, was in Kürze aber nicht geht.
    ihr steckt in einem sehr hohen Energielevel, eure Verbindung ist stark, auf s Aussen ausgerichtet, sie ist aktiv, impulsiv,

    in keinem der drei ersten Karten stecken Gefühle oder tiefergründige Impulse,
    somit keinerlei Vorgabe für das was du möchtest, selbst du gbst sie in den Gesprächen nicht wirklich vor, wofür ihr beide keine Grundlage habt.
    Letztlich ist also der Streit immer hausgemacht, es besteht nicht das nötige Vertrauen. Mutter-Kind Basis ist abgeschlossen ( aber wird weitergeführt, Hilfe fürs Kind wird gewährt, Mutter ist für das Kind immer da) und es wurde keine neue Basis aufgebaut.
    es liegt mit dem Ring auch als wiederholung da, allerdings liegen auch Belastungen im körperlichen Bereich, kann natürlich auch einfach auf Letaghie in einfacher Form hinweisen, wenn das kreuz auf der 5 liegt ist hier mit die Befindlichkeit stark betroffen, etwas belastet einen stark, was man mit sich selbst ausmachen will und nicht nach aussen drängen lässt.
    deine Mutter zeigt sich stark, wass sie auf einer Seite ist, wenn es um scheinbare Probleme bei euch gibt, oder bei dir, und doch belastet es auch sie. ich denke Schmerz auch in Form von Sticheln hat sie bereits erlebt in ihrem Leben, so das sie das stark berührt innerlich, aber sie gelernt hat stark sein zu müssen in dem Moment .
    mir scheint auch, das sie eine Lebenseinstellung hat in der sie Pflichten übernehmen muss, tut , und da die Aussenwelt so grundlagentechnisch wichtig ist, lebt sie auch für die aussenwelt,
    auf ihr liegen die Befindlichkeiten, die sie aufregen, kann es sein, das für sie ein Kind ein neues lebenselexier geworden ist? Worauf sie sich wieder ausrichten konnte?
    ich sehe aus ihrer Sicht kein Bedürfnis über innere Themen zu reden, es tut ihr nicht gut und bringt sie durcheinander, ich glaube nach dem Blatt hat sie vieles erlebt was sie nicht nach aussen trage möchte, und auch bestimmt nicht will das es aussen ankommt (15 auf 6, im Aussen stark zeigen/Darstellung)mit dem berg verdeckt, (nicht ans Licht bringen lassen wollen)

    also du kannst mit ihr kameradschaftlich oberflächlich kommunizieren ohne weiteres, ohne Streit
    freundschaftliche Gespräche sind ansonsten willkommen, Gespräche über Familie, begegningen oder auch Partner oder andere weltliche Probleme.
    so wie du mit ihr sprichst in dem du wissen willst, piekst, ist genau das der Punkt an dem sie noch mehr sich verschliesst.

    antwort also eher, zwischen euch besteht zuviel energie die sich zu schnell entladen kann,
    die Luft ist angespannt von vornherein,
    die sense ist auch das Ergebniss aus Vergngenen zeiten,
    man bekommt die Früchte aus dem was man gesät hat.

    wobei diese Früchte oder das Ergebniss durchaus auch durch Partnerschaften (Eltern) mit beeinflusst wurde, (Temperament des Vaters oder ähnlich)

    Fazit,
    eine Veränderung der form der Gespräche sehe ich nicht,
    wenn du dich nicht streiten willst, dann akzeptiere diese Oberflächlichkeit, verändern wird sie sich nicht.
    also ohne Streit geht es nur oberflächlich.
     
    MerlinEngel und icin73 gefällt das.
  6. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.549
    Werbung:
    Weil es mich narrisch macht, mit ihr nicht tiefergründig reden zu können!

    Schütze mit Löwe harmoniert wohl nicht wirklich miteinander :wut1:...

    Sie will eben nix mit sich selbst ausmachen, und mit mir schon gar nicht :rolleyes:.

    Das trifft es auf den Punkt.

    So ähnlich...gefühlsmäßig glaube ich, dass sie meine unmögliche Kindheit, an meinem Sohn wieder "gut machen" will.

    Genau, vor Jahren ist sie auf den Kopf gefallen - Schädel Hirn Trauma.

    "Schön", aber ich würde das gerne :(...

    Stimmt, ihr Vater war genau so beschissen wie meiner.

    Danke für deine Antwort @flimm !

    LG Claudia
     
    flimm gefällt das.
  7. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Hallo @MerlinEngel!

    Hast Du auch noch einen Bruder, sprich Deine Mutter einen Sohn, oder hältst Du es für möglich, dass sich Deine Mutter - hätte sie es sich selbst "aussuchen" können - statt einer Tochter "lieber" einen bzw. noch einen weiteren Sohn gehabt hätte?
     
    MerlinEngel und Green Eireen gefällt das.
  8. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.549
    Hallo @Tugendengel

    Nein, nur eine Halbschwester (von Vater mit anderer Frau).
    Habe soeben gefragt, und die Antwort kam ziemlich spontan, dass meine Mutter keinen Sohn lieber hätte haben wollen...auch nicht zusätzlich zu mir.
    Würdest du sehen, dass ihr das aber lieber gewesen wäre?

    LG Claudia
     
    Tugendengel gefällt das.
  9. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Liebe @MerlinEngel!

    Vielen Dank für Deine diesbezügliche "Recherche" bei Deiner Mutter. :)





    Verdeckte Karten





    Als ich mir so Dein Kartenblatt angeschaut habe, fielen mir gesteigert die für eine 9-er-Legung meines Erachtens doch schon recht vielen potentiellen - männlichen - Personenkarten in den Blick, also der Bär (15), der Herr (28), der Karo-Bube auf der Karte der Sense (10), der Kreuz-Bube auf der Karte der Ruten (11), das Kind (13) und der Hund (18), die beide unmittelbar an den Bären (15) angrenzen, weshalb ich auch dem Kind (13) und dem Hund (18) in diesem speziellen Kartenblattfall eher ein potentielles männliches Geschlecht beimessen würde.

    Folglich habe ich mich gefragt, warum bei lediglich 9 gezogenen von insgesamt 36 Karten ein meines Erachtens schon recht auffälliges "Übergewicht" an männlichen Personenkarten "dominiert"- und umgekehrt potentielle weibliche Personenkarten oder sonstige weibliche Attribute fehlen.

    Deswegen kam mir als Erstes der Gedanke in den Sinn, ob Deiner Mutter eventuell ein Sohn "lieber" gewesen wäre, wenn Du fragst:
    Wenn es jetzt jedoch nicht in natura direkt ein Sohn statt einer Tochter sein sollte, stelle ich mir in diesem - meines Erachtens - "männlich-dominierten Kartenzusammenhang" z. B. als nächstes die Frage, ob Deine Mutter möglicherweise mit Deinen "typisch eher weiblichen Anteilen" (z. B. Deinem Bedürfnis, über Gefühle zu reden, emotional und inhaltlich in die Tiefe zu gehen, usw., was ja beides eher für Frauen und vergleichsweise weniger für Männer wichtig ist) gewisse "Probleme" haben könnte und sich diesbezüglich tendenziell eher wünschen würde, dass Du insofern - salopp gesagt - "eher wie ein Mann" agieren würdest, falls Du verstehst, worauf ich hinaus möchte, also quasi "nüchterner", "unkomplizierter", usw. wärest.

    Vielleicht fällt es Deiner Mutter von ihrem eigenen Wesen her ja leichter, mit Menschen zu kommunizieren und umzugehen, denen sozusagen mehr männliche und weniger weibliche Anteile innewohnen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2020
    MerlinEngel, Green Eireen und Assil1 gefällt das.
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.604
    Werbung:
    könnte es nicht doch der Sohn von @MerlinEngel sein?
    um den die Mutter sich herzlich kümmert und sorgt?
     
    MerlinEngel gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden