Genfutter bei Müllermilch

Goldfisch

Mitglied
Registriert
4. Mai 2004
Beiträge
231
Seit dem ich von Greenpeace gehört habe, dass Müllermilch für ihre Produkte Milch von Kühen verwendet, die mit genmanipuliertem Futter gefüttert werden, boykottiere ich Müllermilch.

Ausserdem habe ich gehört, dass Müllermilch die Republikaner unterstützt oder unterstützt hat. Wer weiss genaueres?

AL Goldfisch
 
Werbung:

Calendula

Mitglied
Registriert
27. Juli 2002
Beiträge
303
das mit dem Genfutter, darf Greenpeace meines Wissens nicht mehr behaupten, denn die Tatsachen sind da wohl etwas anderes.
Müller Milch ist es egal ob seine Milchbauern genverändertes Pflanzenmaterial verwendet. Nichts anderes ist es. Da wäre dann die Tatsache verkehrt gesehen, sprich: dieses egal sein, heißt noch lange nicht das es auch geschieht.

Andere Molkereien verpflichten ihre Milchbauern dazu, dies nicht zu tun.

Privat hab ich auch ein Problem mit dieser Firma, dies beruht aber auf andere Praktiken. z.B. haben sie jahrelang zuviel Grundwasser aus dem Boden gepumpt, dafür haben sie ein paar Mark Strafe bezahlt und das war es dann.

Dann wurde der Fuhrpark an Scheinselbständige verpachtet, auch das dauerte ewig bis dies wieder korrigiert wurde, und zuletzt sind diese Highteck-Produkte für mich keine Lebensmittel mehr.

Von seinem jetztigen Geschäftsgebaren will ich überhaupt nicht reden, zuerst sämtliche Zuschüsse abkassieren und dann in die Schweiz abhaun.

Müller Milch ist übrigens auch Sachsen Milch und Weihenstephaner, und ein NoName-Produkt haben sie auch noch. So viel zum Boykott
 

Goldfisch

Mitglied
Registriert
4. Mai 2004
Beiträge
231
Aus Protest gegen die Verwendung von genmanipulierten Pflanzen im Futter der Müller-Milchkühe startet Greenpeace eine bundesweite Tour des "Muh-Mobils".

Greenpeace kündigte an, in den nächsten Monaten in zahlreichen Städten Station machen zu wollen.

aus ngo-online.de

AL Goldfisch
 
Werbung:

Calendula

Mitglied
Registriert
27. Juli 2002
Beiträge
303
Tarot schrieb:
So ein Schrott, warum erfährt man darüber nichts? Leider merkt Müller-Milch nichts davon, wenn nur ein paar Leute die Sachen nicht mehr kaufen. Echt traurig. Diese Sachen werden oft vertuscht. :wut1:
LG Tarot
vertuscht wird eigentlich nichts, aber wer liest schon winzige Meldungen im Wirtschaftsteil der Zeitung?

Und vor allem, welchen Verbraucher interesiert es wirklich wo das Essen auf dem Tisch herkommt? Dem Grossteil ist es doch eh egal, hauptsache billig und am besten schon alles fertig um es nur noch in die Mikro schieben zu brauchen.

Alles andere kann man auch in einschlägigen Zeitschriften lesen, z.B in Schrot und Korn, oder Mutter Erde. oder so etwas
 
Oben