Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Generelle Fragen zu AKE

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von K3PTHIDD3N, 23. Juni 2019.

  1. K3PTHIDD3N

    K3PTHIDD3N Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2019
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hey Leute, ich habe mich mit dem Buch ''Out of Body'' in das Thema Astralreisen gelesen und habe extrem viele Fragen, vielleicht kann sie mir ja jemand beantworten.

    -Was ist ein Führer und wie kann ich ihn rufen?
    -Wie kann ich mich mit einem verstorbenen Familienmitglied treffen?
    -Wie kann ich die Kreaturen und menschliche Wesen nach Sachen fragen?
    -Wie kann ich Freunde oder Fremde aus einer AKE in eine Astralreise ziehen?
    -Wie fange ich am Besten an zu üben eine AKE zu bekommen?
    -Was ist am Anfang das beste oder faszinierenste zu machen?

    So, das war jetzt erstmal ein bisschen viel, aber jede beantwortete Frage würde mir das Thema ein bisschen näher bringen. LG
     
  2. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Ich kann Deine Begeisterung sehr gut verstehen.
    Aber beim Astralreisen mußt Du grundsätzlich umdenken, denn hier geht ALLES(!) langsam. Die Haltung voll glühender Begeisterung "mal eben schnell" ein wenig zu lernen um dann "ein bißchen herumzuschweben" muß zwangsläufig scheitern. Dies alles ist kein Jahrmarkt, wo man schnell durchrennt um im Vorbeilaufen hier mal oder dort mal was mitnimmt.
    Du trainierst Deinen Geist darauf wach zu bleiben, während der Körper schläft. Das einzuüben ist extrem schwierig und erfordert viel Übung, Ruhe, Zeit, Disziplin und schrecklich viel Geduld. Mehrere Monate (wenn nicht gar Jahre) konsequentes, intensives und geduldiges Üben sind erforderlich, um überhaupt mal in die Nähe eines Ansatzes zu kommen.

    Mein Rat wäre, daß Du Dich erstmal mit der gesamten Fachtheorie befaßt um zu begreifen was genau hier passiert, und womit genau Du es hier zu tun hast. Eine Astralreise bedeutet, den Körper zu verlassen und die unsichtbare Welt zu bereisen. Hier herrschen eigene Regeln und (Natur-) gesetze.
    Vergleichbar, als wenn Du mit dem Fallschirm abspringst und in einem fremden Land runterkommst: Du weißt nicht wo Du bist, kennst die Sprache nicht, oder das Sozialverhalten. Alles was Du mitbringst KANN (muß aber nicht) richtig oder falsch sein, und Du weißt nicht was passiert, oder wie Du Dich verhalten mußt.

    Nimm erstmal den Fuß vom Gas und taste Dich langsam vor, denn die unsichtbare Welt, die Du bereisen willst ist kein Sonntagsspaziergang.
     
    K3PTHIDD3N und LalDed gefällt das.
  3. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Ich dachte, ein AKE oder OBE(E) sei eine Astralreise!
     
  4. K3PTHIDD3N

    K3PTHIDD3N Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2019
    Beiträge:
    5
    Ist es auch, ich habe lediglich andere Begriffe verwendet.
     
  5. K3PTHIDD3N

    K3PTHIDD3N Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2019
    Beiträge:
    5
    Danke! Ich möchte einfach so gerne meinen verstorbenen Opa wiedersehen.
     
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Ich hab das nicht verstanden:

    We kann ich Freunde oder Fremde aus einer AKE in eine Astralreise ziehen?

    Deshalb meine Verwunderung......
     
    K3PTHIDD3N gefällt das.
  7. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    Bevor Du den Astraltouristen spielst, wäre es gut, wenn Du Folgendes beachtest:
    Die meisten Geister auf der Astralebene befinden sich in mentalen Zuständen, die wir bei einem lebenden Menschen als verrückt oder schwachsinnig bezeichnen würden. Sie murmeln wie ein Baby oder rasen wie Schizophrene. Ihre Gedanken schweifen umher wie bei einem Alzheimer-Kranken. Sie widersprechen sich selbst, als wären ihre Erinnerungen mit denen eines anderen Geistes verwechselt worden. Und vor allem wirken sie krank, betrunken oder unter Drogen. Einige sagen, sie spüren starke Schmerzen; andere haben Angst; wieder andere sind ruhig, aber es ist die krankhafte Ruhe eines Menschen, der eine schwere Dosis Morphium oder ein Neuroleptikum eingenommen hat.
     
    LalDed gefällt das.
  8. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Es gibt diese unglücklichen Seelen, ja. Ebenso gibt es sehr ernst zu nehmenden Höllenfürsten, man wird auf die Probe gestellt, in die Irre geführt ......Alles ist möglich.
    Einfach mal eben so einen Spaziergang ins Astrale würde ich niemandem raten.
    Wenn man reif ist, findet sich der Führer ein.
     
    Plissken gefällt das.
  9. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    5.055
    Aus meinen Quellen habe ich erfahren, dass Okkultisten viele wichtige Informationen über die Geisterwelt bewusst unterdrücken, wenn sie über ihre Kommunikation mit Toten schreiben. Dies geschieht in guter Absicht, um die Öffentlichkeit nicht zu erschrecken und nicht zugeben zu müssen, dass Medialität den Kontakt mit dämonischen Kräften beinhaltet.

    Noch etwas,was nicht offen gesagt wird: Beziehungen mit Geistern sind oft eindeutig sexueller Natur. Der Geistführer eines Mediums erhält häufig einen Teil der Energie, die bei körperlicher sexueller Aktivität entsteht. Nur die östlichen tantrischen Magier und westlichen Studenten der Sexualmagie schreiben und sprechen offen darüber, aber fast alle Medien wissen es.
     
    LalDed gefällt das.
  10. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Medialität ermöglicht ebenso den Kontakt zur Gottesmutter, zu Engeln, Avataren und allen möglichen wunderbaren Wesen. Medialität ist ok. Man muss aber genau wissen, was man will. Und das Herz muss ganz rein sein und voller Liebe. Das ist ein gewisser Schutz. Zusätzlich braucht man Mut, Entschlossenheit, Unerschrockenheit. Sonst kann man sonstwohin kommen.
    Wer ins Jenseits will ist noch lange nicht medial. Und dann klappt es im besten Fall nicht.
    Ich würde immer eine gründliche Schulung empfehlen.
     
    **Mina** und Plissken gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden