Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gehirnwäsche- Wenn wir Freunde, Familie und Bekannte an Sekten und sektenähnliche Orgas verlieren

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Neutrino, 23. Februar 2021.

  1. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    Werbung:
    Gerade zur Zeit dürfte das für viele wieder ein aktuelles Thema sein. Wir haben Freunde und Bekannte, jahrelang mit denen abgehangen. Alles bestens. Und plötzlich verändern sie sich. Werden argwöhnisch, ziehen sich zurück oder reden nur noch wirr. Nach und nach stellt sich heraus, dass sie einer Sekte oder einer extremistischen Gruppierung anheimgefallen sind. Zur Zeit mit der Pandemie und Orgas wie Querdenker erleben viele diese merkwürdige Wandlung unter Freunden und Familie. Langjährige Freundschaften und gewachsene Beziehungen zerbrechen daran.

    Dieser Faden soll einen Austausch für Betroffene ermöglichen, die jemanden oder mehrere an Sekten oder sektenähnliche, radikalisierte Orgas verloren haben und gegen die Gehirnwäsche, die diese extremistische Gruppierungen ihren Mitgliedern verpassen, nicht mehr ankamen oder ankommen.

    Wie damit umgehen? Was tun? Was nun?

    Und alles, was euch diesbezüglich auf dem Herzen liegt :)
     
    Green Eireen, Nithaiah, Joey und 2 anderen gefällt das.
  2. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    Dazu zur Klärung erst einmal was eine Sekte überhaupt ist bzw. an welchen Kriterien man eine solche erkennt:


    Der Verein "Sekten-Info NRW" hat eine Checkliste aufgestellt. Sie hilft herauszufinden, ob eine Gruppe gefährlich ist.
    • Bei der Gruppe finde ich hundertprozentig das, was ich bisher vergeblich gesucht habe. Sie weiß erstaunlich genau, was mir fehlt.

    • Schon der erste Kontakt eröffnet mir eine völlig neue Sicht der Dinge.

    • Es ist schwer, sich ein genaues Bild von der Gruppe zu machen. Ich soll nicht nachdenken und prüfen. Meine neuen Freunde sagen: "Das kann man nicht erklären. Das musst Du erleben - komme doch gleich in unser Zentrum!"

    • Die Gruppe hat einen Meister, ein Medium, einen Führer oder Guru, der allein im Besitz der ganzen Wahrheit ist.

    • Die Lehre der Gruppe gilt als einzig echtes, ewig wahres Wissen. Die etablierte Wissenschaft, das rationale Denken, der Verstand werden dagegen als Verkopfung, als negativ, satanisch oder unerleuchtet abgelehnt.

    • Kritik durch Außenstehende wird als Beweis betrachtet, dass die Gruppe Recht hat.

    • Die Menschheit treibt auf eine Katastrophe zu und nur die Gruppe weiß, wie man die Welt retten kann.

    • Die Gruppe ist die Elite und die übrige Menschheit ist krank und verloren - solange sie nicht mitmacht bzw. sich retten lässt.

    • Ich soll sofort Mitglied werden.

    • Die Gruppe grenzt sich von der übrigen Welt ab und nimmt eine strenge Reglementierung zwischenmenschlicher Beziehungen vor.

    • Die Gruppe will, dass ich alle "alten" Beziehungen abbreche, weil sie meine Entwicklung behindern.

    • Mein Sexualverhalten wird mir exakt vorgeschrieben, etwa Partnerwahl durch die Leitung, Gruppensex oder auch totale Enthaltsamkeit.

    • Die Gruppe füllt meine gesamte Zeit mit Aufgaben: Verkauf von Büchern oder Zeitungen, Werben neuer Mitglieder, Besuch von Kursen, Meditation.

    • Es ist schwer, allein zu sein - jemand aus der Gruppe ist immer bei mir.

    • Wenn ich zweifle, wenn sich der versprochene Erfolg nicht einstellt, bin ich "selbst schuld", weil ich mich nicht genug einsetze oder weil ich nicht stark genug glaube.

    • Die Gruppe verlangt strikte Befolgung ihrer Regeln und Disziplin - als einziger Weg zur Rettung.

    Auch der Verein "Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit und religiösen Extremismus" arbeitet in seiner Checkliste mit ähnlichen Fragen - und fügt noch weitere hinzu. Zum Beispiel:
    • Werden von Anbietern Methoden zur Beeinflussung angewandt, die bewußtseinsverändernd wirken können, ohne dass ihnen und den Klienten die Folgen bekannt sind oder sie mit auftretenden Krisensituationen umgehen können?

    • Gibt es Reglementierungen für die Informationsbeschaffung durch die Aufforderung externe Quellen wie zum Beispiel TV oder Zeitungen nicht oder nur eingeschränkt zu nutzen?
     
  3. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    Hier ein interessantes Interview. Gerne könnt ihr hier weitere hilfreiche Links, Bücher und Fachliteratur zum Thema setzen.

    Sektenexpertin: "Jeder kann reinrutschen, davon bin ich überzeugt"

    Seit 25 Jahren kämpft Ursula Caberta gegen Sekten. Im Interview spricht sie darüber, welche Menschen es in solch extreme Gruppen zieht - und wie Angehörige helfen können.
    Von Frauke Lüpke-Narberhaus

    https://www.spiegel.de/panorama/was...utscht-a-00000000-0003-0001-0000-000000071520
     
    Green Eireen, Joey und Heather gefällt das.
  4. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    https://www.esoterikforum.at/threads/corona-virus-covid-19.231063/page-3746#post-6958505

    Von @Heather der folgende Beitrag zu diesem Thema

    Undankbare Brut. :nudelwalk

    Kinder haben Schnauze voll vom Verschwörungswahn ihrer Eltern

    Was machen Kinder, deren Eltern vom Verschwörungswahn befallen sind?
    Richtig, sie organisieren sich in einer Art Selbsthilfegruppe!

    Klingt verrückt, ist aber wahr: Auf Reddit organisieren sich Kinder und Jugendliche in der Community „QAnonCasualties„, um Unterstützung oder Ratschläge im Kampf gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern, Freunde oder Verwandten zu bekommen.

    Es geht quasi darum, den befallenen Menschen zu helfen. Nach Ansicht der Community sind sie von QAnon verführt worden. Doch es geht nicht allein um die Personen im Verschwörungswahn. Nein, es geht vor allem auch um jene, die darunter leiden.

    Nicht nur Kinder sind in der Gruppe, sondern auch Ehepartner und Angehörige. Diese haben in der Gruppe die Möglichkeit, über ihre Probleme zu reden. Wie zum Beispiel Shirleynotme00 aus Kanada. Sie schreibt, dass ihr Partner ebenfalls vollauf QAnon-Mythen hineingekippt ist.
    Zum Artikel
     
    sikrit68, Green Eireen und Joey gefällt das.
  5. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.011
    Werbung:
    Aus dem Artikel:

    Verschwörungswahn: nicht Wenige in der Community
    Die Community auf Reddit besteht nicht nur aus 10 oder 20 Personen. Nein wir reden hier von 135.000 Menschen, die dieser Community angehören. Täglich tauchen neue Geschichten auf, in denen die Menschen ihr Leid erzählen.

    Und genau das ist es. Wir haben es hier mit Leid zu tun, was die Verwandten und Bekannten ertragen müssen. Im Grunde beleuchten wir viel zu selten diese Seite. Wir schauen immer nur auf die Menschen, die dem Verschwörungswahn verfallen sind. Selten schauen wir jedoch auf die Person, die darunter leiden müssen.

    Was denken sich Kinder, wenn ihre Eltern so über die Stränge schlagen? Wie fühlen sich Kinder, wenn Vater oder Mutter auf Social Media in aller Öffentlichkeit so eine Art IQ-Striptease veranstalten? Und vor allem, wer hilft diesen Kindern? Genau dafür gibt es diese Community. Leider ist sie nur auf Englisch, vielleicht wird auch eine deutschsprachige Community hierzu irgendwann folgen. Wünschenswert wäre es.

    https://www.mimikama.at/aktuelles/verschwoerungswahn-eltern/

    (y)
     
    sikrit68, Isisi 2.0 und Joey gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden