Gedanke für den 17.12.

RitaMaria

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. Oktober 2004
Beiträge
3.876
Ort
Am Rhein
Es wird also kein Urteil gefällt im Leben nach dem Tod, aber es wird die Gelegenheit geben, alles noch einmal einer Betrachtung zu unterziehen, was ihr gedacht, gesagt und getan habt, um dann zu entscheiden, ob ihr dies noch einmal wählen würdet angesichts dessen, wer-ihr-seid eurer Aussage nach, und wer-ihr-sein-wollt.

(GmG 1, Seite 276)
 
Werbung:
A

Ananda

Guest
Zu "wer-ihr-seid" und Sterben fällt mir gerade ein:


Sterben ist leicht,
glaub mir, es gleicht
glückhaftem Traum.
Weit wird der Raum –
du schenkst dich im
uferlos strömenden Glück
dem Urmeer zurück . . .


(Ephides)
 
Werbung:

Regina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. November 2003
Beiträge
5.766
Selbst viele Religionen, die sich NICHT wegen meines Namens herumstreiten, lehren, das es unklug ist, all zu viel über Gott wissen zu wollen, und das es Ketzerei bedeutet, wenn Du sagst das Gott ganz real zu Dir gesprochen hat.
..
Und hier kommt die Bereitschaft ins Spiel. Du muss nicht nur an Gott "glauben" um mich kennen zu lernen, Du mußt auch willens und bereit sein, mich wirklich kennen zu lernen, und nicht einfach nur wissen, was Du über mich zu wissen meinst..

Freundschaft mit Gott
S75

LG
 
Oben