Fühle mich so alleine

kosima

Mitglied
Registriert
5. Juli 2009
Beiträge
753
Ort
Deutschland
Hallo

Ich bin jetzt eine Woche zurück aus der Wüste eine Reise die ich geschenkt bekam.Erlebnisse der besonderen Art.Wir hatten so wenig an Materiellem und doch so viel ich vermisse dies nun jetzt sehr und fühle mich so einsam wie niemals zuvor hier.

Ich bin euch dankbar für jeden Post denn es heht mir sehr schlecht

Namaste Kosima
 
Werbung:
M

MorningSun

Guest
Wo warst du denn in der Wüste ?


Kann Dich gut verstehen, hab mal einen 4 monatigen
Sahara Trip mitgemacht, es hat Wochen gedauert, bis ich
wirklich wieder in Deutschland angekommen bin und die ganze
Zeit dachte ich, ich gehör hier nicht hin.
:trost:
 

kosima

Mitglied
Registriert
5. Juli 2009
Beiträge
753
Ort
Deutschland
Danke dir Morning Sun

Wenn ich nicht genau wüsste dass es einen Sinn hat hier zu leben würde ich dies beenden alleine das Wissen und die Menschen die verstehen mich durchhalten.Ich wünsche mir nur dass ich gehalten werde und durchhalten werde.Grüsse dich von ganzem Herzen

Namaste Kosima
 
A

Alicebergamo

Guest



liebe Kosima



ja die Wüste...
deine Seele ist noch dort
gib dir einfach ein bisschen Zeit

und sei lieb zu dir selbst



mir ging das früher so, wenn ich aus dem Urlaub zurückkehrte
das konnte z.B. aus Europa zurückkehren nach Rio de Janeiro heissen


und ich war aber nicht glücklich
ich lebte in einer der schönsten Stätte der Welt und war unglücklich...


es geht darum das Hier und Jetzt zu lieben
dich selbst zu lieben, sei einfach lieb zu dir


heute komme ich aus dem Urlaub zurück
und erfreue mich am "Alltag"

ich bin ja diejenige, die überall etwas magisches
erblicken und bewirken kann... sogar in der Warteschlange
im Superrmarkt, denn alles besitzt Schönheit


sei dankbar für dein Heim
deinen Körper und deine Freunde
die Menschen die dich umgeben

du kannst mit kleinen Gefühlsänderungen beginnen
um dich ein bisschen besser zu fühlen:


Emotional Guidance Scale - Emotionale Leitsskala

Abraham sagen, dass es oft in schweren Situation einfach nicht möglich ist, einen gedanklichen und gefühlsmässigen Sprung zu machen, wohl aber sich auf der Skala langsam zu einem immer besseren Gefühl "hochzuhangeln". Diese Skala kann eine gewisse Hilfestellung geben, wenn man sich in einer stressigen Situation befindet und Erleichterung sucht. So geht man stufenweise die Skala rauf, indem man nach Ansätzen sucht, die die jeweilige Situation entschärfen und beruhigen.


Freude/Wissen/Ermächtigung/Freiheit/Liebe/Anerkennung
Leidenschaft
Begeisterung/Eifer/Glücklichsein
Positive Erwartung/Glaube
Optimismus
Hoffnung
Zufriedenheit
Langeweile
Pessimismus
Verdruss/Ungeduld/Ärger
Überwältigung
Enttäuschung
Zweifel
Sorgen
Schuldzuweisung
Entmutigung
Wut
Rache
Hass/Zorn
Eifersucht
Unsicherheit/Schuldgefühle/Unwürdigkeit
Furcht/Kummer/Depression/Hoffnungslosigkeit/Ohnmacht



Deine Ewige Suche

Abraham: Wenn ihr einmal herausgefunden habt, dass – obwohl es sich wunderbar anfühlt, geliebt zu werden – nichts im Universum sich besser anfühlt, als selbst Liebe zu fühlen. Wenn ihr mit der Absicht in die Welt schaut, Liebe zu finden, schaut nicht durch die Augen der anderen Menschen, schaut durch die Verbundenheit mit der Quelle mit Euren eigenen Augen. Lasst Liebe fliessen, wofür auch immer ihr Wertschätzung fühlen könnt. Und wenn ihr beginnt, Euch zuerst einzustimmen auf die Dinge, die ihr leicht wertschätzen könnt, und dann die Dinge, die offensichtlich sind wertschätzen zu können und dann Ausschau halten nach Dingen, um sie wertzuschätzen, dann beginnt ihr euch einzustimmen auf die, die ihr wirklich seid und wertschätzt Dinge, die für Euch einfach sind, sie zu lieben. Denn ihr Lieben, wir möchten nicht, dass das so ist, es sollte nicht so sein, doch es ist so, die schwierigste Sache in dieser Welt ist es, die Person, die ihr im Spiegel seht, wenn ihr davor steht, zu lieben.


Abraham übersetzt von LOA aus dem deutschen Abe Forum



http://www.youtube.com/watch?v=GIKdvnGS0u0&feature=player_embedded



Die Quelle verweilt stets in vollständiger Wertschätzung in bezug auf Euch. Und wenn Ihr das wisst, so hilft Euch das vielleicht, Euch eine kleine Pause zu gönnen. Vielleicht wird es Euch helfen anzuerkennen: ich bin an genau der richtigen Stelle verhältnismäßig betrachtet in Bezug auf alles, sogar in Bezug auf die Selbstliebe.





LG Ali:umarmen:
 

reinsch

Sehr aktives Mitglied
Registriert
31. März 2006
Beiträge
2.818
Wo warst du denn in der Wüste ?


Kann Dich gut verstehen, hab mal einen 4 monatigen
Sahara Trip mitgemacht, es hat Wochen gedauert, bis ich
wirklich wieder in Deutschland angekommen bin und die ganze
Zeit dachte ich, ich gehör hier nicht hin.
:trost:

So ging es mir, als ich aus Indien zurück kam. Hatte ständig das Gefühl, daß die Deutschen schon arg am Rad drehen.
Nur ich fand`s lustig - damals...

@kosima
Wie geht es Dir mit der Hektik und der Lautstärke hier?
 

marlon

Aktives Mitglied
Registriert
27. August 2008
Beiträge
2.573
Hallo

Ich bin jetzt eine Woche zurück aus der Wüste eine Reise die ich geschenkt bekam.Erlebnisse der besonderen Art.Wir hatten so wenig an Materiellem und doch so viel ich vermisse dies nun jetzt sehr und fühle mich so einsam wie niemals zuvor hier.

Ich bin euch dankbar für jeden Post denn es heht mir sehr schlecht

Namaste Kosima
Sehr verständlich, weil dir dort die Sinne geöffnet und auch sehr erfüllt werden, hier dagegen über die Oberfläche bleibt das innere unterversorgt weil das meiste äusserlich abläuft.
Warte einfach ab bis dieser Umschwung durchlaufen ist und versuch vieles auszublenden und genauso auf deine Sinne zu hören, dann wirst du auch hier vieles wahrnehmen das du vorher nicht bemerkt hattest.
Du kannst überall die Essenz leben, musst nur den Rest liegenlassen lernen...dann kann es der Beginn eines völlig anderem Lebenstils werden, egal wo du bist :)
 
Werbung:

Loop

Dauntless Banana
Teammitglied
Registriert
10. Oktober 2008
Beiträge
39.230
Hallo

Ich bin jetzt eine Woche zurück aus der Wüste eine Reise die ich geschenkt bekam.Erlebnisse der besonderen Art.Wir hatten so wenig an Materiellem und doch so viel ich vermisse dies nun jetzt sehr und fühle mich so einsam wie niemals zuvor hier.

Ich bin euch dankbar für jeden Post denn es heht mir sehr schlecht

Namaste Kosima



Vielleicht kannst Du ja das, was Dir in der Wüste so viel gegeben hat, hier auch im Alltag integrieren?

Zum Beispiel weniger Materielles, dafür mehr Kontakte zu anderen Menschen suchen?
 
Oben