Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Frage zur Seelenteilrückholung

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Bimbam, 28. Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bimbam

    Bimbam Guest

    Werbung:
    Wenn innerhalb einer schamanischen Sitzung ein Seelenanteil zurück geholt wurde (den man aber aus verschiedenen Gründen nicht halten konnte) ... was passiert dann mit diesem Seelenanteil? Wie oft kann ein Seelenanteil eigentlich zurück geholt werden und was gilt es zu beachten wenn es schon einmal ( od. mehrmals) nicht funktioniert hat?

    Verbündete fragen bringt mir bei eigenen Themen nicht viel, weil sich zu viel MF einwebt.
     
  2. Jonah-Kota

    Jonah-Kota Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2019
    Beiträge:
    131
    Warum ging der Teil den verloren.
    Passiert das immer wieder?
     
  3. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.936
    Ort:
    Tirol
    Eine Seelenrückholung ist nur erfolgreich, wenn sich der betroffene Mensch ändert oder geändert hat.

    So lange der Grund, warum sich Teile abspalten, immer noch da ist, wird es wieder passieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2019
    Herzbluat, Loop und Bimbam gefällt das.
  4. Nica1

    Nica1 Guest

    So, wie ich es aus schamanischer Sicht gehört habe, verliert der Mensch im Lauf seines Lebens Seelenanteile, und zwar aus den unterschiedlichsten Gründen, die Hauptgründe sind halt Traumata... so viel ich weiss, ist es so, dass dieser Seelenanteil verloren geht, zum "Schutz" den Menschen, wenn er mit etwas konfrontiert ist, was er nicht ertragen könnte; es ist eine Art Schutzmechanimus, so hab´s ich jedenfalls verstanden... Die höchste Form von Seelenanteilsverlust ist das Koma.
    Ich persönlich hab aber keine Erfahrung mit einer Rückholung, ich glaube, da weiss @SoulCat besser Bescheid.
     
    Loop gefällt das.
  5. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    2.311
    Hi und einen schönen Vormittag!

    Eigentlich wurde die Frage schon gut beantwortet, aber ich senf´ trotzdem mal dazu: Wenn ich Seelenrückholungen mache, dann bekommt der Klient eigentlich immer Hausaufgaben mit, die helfen, den Seelenteil zu integrieren. Und darum geht es, der haut wieder ab, wenn man im alten Fahrwasser bleibt. Meinen Beobachtungen nach ist der kritische Zeitraum so ein Monat, und dann verflüchtigt er sich wieder. Wohin, das ist ziemlich individuell und kann nicht so pauschal beantwortet werden. Manchmal geht er wieder dort hin, wo ich ihn aufgeklaubt habe, und manchmal muß ich ganz woanders suchen gehen. Wie oft man das Spielchen machen kann, weiß ich nicht, weil die beratungsresistenten Klienten bei mir schnell abwandern. *g*
     
    Herzbluat, Loop, SPIRIT1964 und 4 anderen gefällt das.
  6. Jonah-Kota

    Jonah-Kota Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2019
    Beiträge:
    131
    Werbung:
    Die Aussage hätte 1-1 von mir kommen können!
    Sehe ich genau so wie du!

    Und ja, gerade diese Hausaufgaben sind sehr wichtig. Der Klient ist es der an sich Arbeiten muss um das alles aufzuarbeiten.
     
  7. Holztiger

    Holztiger Guest

    Ein fieser Glaubenssatz...wenn da nichts im Sinne einer Aha-Erkenntis kommt, mußt du die Stille ertragen.
    Keine Antwort ist auch eine Antwort, da muß man sich keinen Reim darauf machen...kann auch bedeuten: mach weiter und denk nicht soviel darüber nach.
    Hat ja keiner gesagt, du sollst es bleiben lassen und für deine eigene Bemühung brauchst du niemanden, der dir sagt, was du tun sollst...

    Als Erstversorger bei einem Unfall: Wie lange würdest du Wiederbelebungsmaßnahmen durchführen?

    Wenns wirklich wichtig ist, solange dran bleiben, bis es passt, oder eben solange, bis geklärt ist, daß es keinen Sinn mehr macht.
    Wenn dich deine Geister vertiefend ernst nehmen sollen, dann nimm diese Arbeit ernst, wenn du sie machst...dann ist alles im grünen Bereich, auch bei einmal endgültig festgestellter Erfolglosigkeit.

    Wenns dir zu heikel ist, überlass es einem Profi. Seelenrückholung, das ist der "OP-Bereich" der schamanischen Arbeit...erst mal erfahrenen Praktizierenden zusehen und assistieren, um nicht gleich die volle Verantwortung tragen zu müssen, ist da recht empfehlenswert, doch die Entscheidung wie genau du arbeiten möchtest, wird dir niemand abnehmen; auch nicht deine Geister^^

    LG Tiger
     
  8. ApercuCure

    ApercuCure Guest

    Hatte früher auch "Befürchtung" vor Mindfuck. Doch was ist eigentlich dieser sprichwörtliche Mindfuck, den man in der schamanischen Praktik immer wieder "befürchtet und ablehnt? M. E. n. sind es eigene Vorstellungen, Glauben und aber auch Bilder der "Seele"/Psyche, manchmal sogar Archetypen. Es hat sich für mich herausgestellt, dass auch Dieser (MF) hilfreich sein kann, wenn man praktiziert. Zuweilen sofort, zuweilen dauerts nicht lange und zuweilen kanns auch länger dauern. Schon allein aus dem Grund, da, wenn Etwas als Mindfuck realisiert wird (Erkenntnis), es nicht mehr "stören" kann und diesbezüglich auch kein Mindfuck mehr erfolgt. Dies zu unterscheiden gelingt, wenn man (oft an einer Sache) praktiziert.

    Zudem kann Mindfuck in diesem Sinne, wenn als innerpsychische Inhalte erkannt und klassifiziert, in einer zu bearbeitenden Angelegenheit EBEN--> als das erkannt werden, was innerpsychisch fehlt oder störend wirkt, um, wie in deinem Beispiel "eine Seele rückholen" und zum Bleiben veranlassen zu können.

    Deswegen ist Mindfuck nicht gleich Mindfuck. Mindfuck im wahrsten Sinne des Wortes als "Blödfuck" oder "dahergeleufene Einbildung" ist´s nur dann, wenn Jemand nicht praktiziert und sich irwelche Meinungen vom Hörensagen und daraus Bilder und wieder nur Meinungen kreiert hat.
     
    Loop, Bimbam, SoulCat und 2 anderen gefällt das.
  9. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    2.311
    *g* Ich hab´ früher auch gedacht, dass eigene Baustellen nicht gehen, wegen der eigenen Betriebsblindheit. Heute sehe ich es anders, es geht schon, ist aber halt schwieriger und langwieriger, und wenn ab und an ein Kollege draufschaut, ist es gar ned so blöd. Zum Beispiel kann man die eigenen Sachen ganz gut über Blindreisen oder RV anpacken oder sich generell mal von den Geistern zerlegen lassen oder einfach um Heilung bitten.
     
    Loop, Holztiger und ApercuCure gefällt das.
  10. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Werbung:
    Die Integration des Seelenanteils ist Teil der Seelenrückholung - da gibt es verschiedene Wege.
    Aber am wichtigsten ist die HEILUNG des Seelenanteils.
    Diese findet vor, während und nach der Integration statt.
    Ohne das wird man den Seelenanteil nicht dauerhaft halten können.

    LG
    Waldkraut
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden