Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Feige Menschen....und was täten die Aliens darüber denken

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Dyonisus, 1. Dezember 2020.

  1. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.876
    Werbung:
    Bezugnehmend auf den Fred:
    Feige Außerirdische

    Möchte ich das Ganze doch mal von beiden Seiten angehen, also wenn nun die menschen derartig negativ über Besucher voon anderen Planeten denken, täte mich interessieren, wie sähe die Sache wohl umgekehrt aus, nehmen wir also nun mal folgendes fiktives Szenario:

    Ein Raumschiff landet auf der Erde, die Besatzung besteht aus intelligenten und technisch sowie medizinisch fortschrittlicheren Wesen die auch in anderen Dingen weiter entwickelt sind als die Menschen.

    Was sehen sie dann hier bei ihrer Ankunft?

    Umweltzerstörung, ausgerottete Tierarten, Ungerechtigkeit bei der Verteilung lebenswichtiger Güter, Krieg, Gewalt, Krankheiten, Gier nach materiellem Besitz ohne Rücksicht auf das leben Anderer.

    Was täten sie von den Menschen denken, glaubt ihr sie würden uns als "gut" wahrnehmen oder eher nicht?
     
    Loirut und FelsenAmazone gefällt das.
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Die Wahrnehmung der Wesen, die andersartig sind als Menschen und weiter entwickelt, ist vermutlich so umfassend und so tiefgehend, dass wir mit unserem menschlichen Verstand nicht erfassen können, was sie wahrnehmen.

    Die Phänomene der Umweltveränderungen und der Tierartenvorkommen kann man nur dann entdecken, wenn man ein Bild vom vorherigen Zustand hatte. Eine Momentaufnahme vom Jetzt kann das nicht wiedergeben, vielleicht würde es nicht bemerkt werden.
    Es ist anzunehmen, dass hochentwickelte Wesen auf diesem Planeten andere Dinge sehen, die uns Menschen verborgen sind und auch, dass diese Wesen planetare Veränderungen in einem so großen Kontext sehen, dass sie auch sehen würden, wie sich die Erde weiter entwickelt - und die Lebewesen darauf.

    Ich grüble immer noch über die Ausgangshypothese: Warum wären diese Wesen hier gelandet?

    Diese Urteile wie gut und Kriterien zu gut oder nicht gut sind vermutlich auch außerhalb der Maßstäbe derer, die nicht einer menschlichen Kultur entstammen.

    Im Augenblick habe ich diese Hypthese:
    Es ist ein telepathischer Austausch möglich zwischen diesen Wesen und Menschen und einigen Tieren.

    Dabei könnte bemerkt werden, dass der Großteil der Menschen wirklich ein Interesse daran hat, für sich und andere ein friedliches und angenehmes Leben zu erschaffen. Die Anzahl der wirklich boshaften bzw. zerstörerisch ausgerichteten Menschen ist geringer.

    Wäre es umgekehrt, gäbe es uns heute nicht.

    Sind bloß die aktuellen Hypothesen von mir -

    liebe Grüße und eine gute Nacht

    Eva
     
    IoannesNoctua, Loirut und Dyonisus gefällt das.
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Als (zumindest menschlicher) Alien müsste ich mir erstmal einen Überblick verschaffen.
    Wir Menschen schauen uns den Mond an - alles leer. Wir schauen uns den Mars an - alles leer.
    Vielleicht irgendwo versteckte Lebensformen in den Weiten des Alls?


    Aber ein Alien, der sich die Erde anschaut - alles voll!

    Meine Vermutung daher: Neuartige Besucher würden sich gar nicht trauen, hier zu landen.
    Stell dir vor, wir würden einen Planeten mit mindestens 9 Milliarden unterschiedlichen Arten von Organismen im All finden, davon sechseinhalb Milliarden an Land lebend, und dieses beinahe komplett besiedelnd.
    So schnell wüssten wir nicht einmal, welche Arten zu Beginn interessant zu erforschen wären.

    Und nun eine Quizfrage: Warum sollten sich Aliens ausgerechnet für uns Menschen, eine von diesen 9 Milliarden Arten, entscheiden?
    Dass der Mensch gern Nabelschau betreibt, ist ja nichts Neues. Man sollte sich aber auch über diese Verhältnisse im Klaren sein.

    Und selbst das wäre noch das reinste Paradies verglichen zu einer Marslandschaft.
    Womit vergleichst du diese Welt wirklich? Mit der Wunschvorstellung einer Zeit vor der Industrie? Oder der Steinzeit? Auch damals war das Leben nicht nur Kuchen mit Sahne, im Gegenteil.

    Sie würden garantiert nicht wie Menschen denken, sonst wären es Menschen. ^^

    Was glaubst du, hält eine Fledermaus vom Menschen? Oder eine Blindschleiche? Oder ein Eisbär?
    Die leben auf und in derselben Welt, und es interessiert sie nicht.

    Der Mensch ist das einzige Lebewesen, von dem wir wissen, dass es sich aktiv für alles mögliche interessiert, was ihn eigentlich gar nichts angeht.
     
    Green Eireen gefällt das.
  4. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.530
    Ort:
    HIer
    :ROFLMAO:
     
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.530
    Ort:
    HIer
    Meiner Meinung nach müssen sie doch erst gar nicht hier vor Ort auf der Erde landen, um zu sehen was hier mit den Menschen los ist.

    Und wenn sie es dennoch tun - dann geht es ihnen doch nicht um die Menschen hier. Dann geht es ihnen sicher eher um den Planeten Erde selbst.

    Der Planet Erde soll ja heiss umkämpft da draussen im Universum - als möglicher Lebensraum und Erfahrungsebene mit besonderen Möglichkeiten.

    Wir Menschen sind doch da nicht interessant für sie - eher im Gegenteil - wir sind eher störend und lästiges Beiwerk.

    Es sei denn, wir hätten etwas sich Lohnendes - etwas, was sie in ihrer Welt nicht haben und nicht kennen. Und näher vor Ort erforschen wollen.

    Oder rutsche ich da grad gedanklich in eine Sciencefiction-Film-Erinnerung und Wiederholung ab - mit Keanu Reeves ?

    .
     
    Loirut und Dyonisus gefällt das.
  6. Silber

    Silber Guest

    Werbung:
    Hängt vom Alien ab. Je nach dem, wie es beschaffen ist, könnte es die Erde auch als Ödland voller lebloser, schwerfälliger Maschinen wahrnehmen.

    Sie werden sich logischerweise an die Lebensform wenden, mit der sie am ausführlichsten kommunizieren können, und wenn sie so beschaffen sind, wie du einfach voraussetzt, dann sind das nun einmal nicht die Mineralien, die Blumen oder die Ringelwürmer. Gut, auch nicht die Esoteriker.
     
    Green Eireen gefällt das.
  7. Silber

    Silber Guest

    Ein irdisches Schiff landet auf einer von Menschen unbewohnten Insel und die Besatzung stellt fest, dass eine Nagetierart die gesamte Landschaft umgegraben und nahezu alle anderen Spezies verdrängt hat. Ferner stellt sie fest, dass die Nagetierart in erster Linie damit befasst ist, zu fressen, zu kämpfen und zu kopulieren, und nicht im Traum daran denkt, ihre Tage mit gemeinsamem Beten und Fingerfarbenmalen zu verbringen.

    Was würde die Besatzung von so einer Nagetierart denken? Würde sie denken a) "Oha! Was für eine teuflische Spezies! Um diese Insel machen wir lieber einen großen Bogen!", oder doch eher b) "Aha, da ist das passiert, was immer passiert, wenn der Fressfeind wegfällt"? Die Antwort: Eine aufgeklärte und gebildete Besatzung denkt b) - und macht, wenn die Nagetiere Pech haben, aus der Insel eine Pelzfarm.

    Dein Fehler ist die typisch menschliche Kombination aus Selbstverachtung und Selbstüberhöhung, kulminierend in der Überzeugung, der Mensch verhalte sich weniger moralisch als ein Tier, müsste sich aber von Natur aus moralischer verhalten als ein Tier.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2020
  8. Assil1

    Assil1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2019
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Deutschland
    Wenn Sie nicht nur fortschrittlich in der Technik sind, sondern auch im Denken sind, eventuell in ihren früheren Zeit ebenso handelten, dann würden sie verstehen. Vielleicht versuchen zu helfen, wer weis? Sie würden, wie wir, zwischen Gut und Böse unterscheiden können.
    Es gibt unzählige Möglichkeiten wie sie reagieren könnten. Vielleicht sogar von Oben herab auf uns schauen und uns belächeln, oder wir ekeln sie an.
     
    Dyonisus gefällt das.
  9. Silber

    Silber Guest

    Interessant vielleicht schon, aber es stellt sich die Frage nach der Augenhöhe. Eine hypothetische außerirdische Rasse, die den überlichtschnellen Flug beherrscht, ist von uns womöglich geistig so weit entfernt wie wir von anderen Tierarten. Nehmen wir an, ein Autofahrer verliert die Bedienungsanleitung für sein Kfz im Schweinestall. Das klügste Schwein von allen eilt herbei, untersucht das Fundstück eingehend, indem es darauf herumkaut, und schreibt ein Buch darüber, dass Menschennahrung sonderbar fad schmeckt. Um zu verstehen, worum es da wirklich geht, müsste das Schwein nicht nur lesen, sondern auch ausreichend abstrakt denken können. Es ist aber auf seine Möglichkeiten beschränkt und daher zu jeder sinnvollen Analyse der Bedienungsanleitung unfähig. Im Beispiel ist der Autofahrer der UFO-Pilot und das kluge Schwein der irdische Wissenschaftler.

    Wie viele Primaten können wohl nachvollziehen, was das genau für haarlose Kreaturen sind, die immer mal wieder in ihrer Mitte auftauchen und sonderbare Dinge tun? Wie viele Hunde verstehen, was wirklich beim Tierarzt passiert? Wie viele Labormäuse glauben, die feigen fremden Riesen trauten sich nicht, Gesicht zu zeigen?

    Das ist das Problem mit fortgeschrittenen Spezies. Niemand garantiert uns, dass wir am Gipfel der geistigen Entwicklung stehen. Es könnte tausende verschiedene Lebensformen geben, deren Denken und Handeln wir beim besten Willen nicht begreifen können, und je weiter sie über uns stünden, desto absurder käme uns ihr Verhalten vor.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2020
    FelsenAmazone gefällt das.
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Ein Mensch stellt sich unter einem Alien halt gerne einen ebensolchen Menschen aus dem All vor - bloß mit einer etwas anderen Erscheinungsform, aber ansonsten mit dem Geist eines Menschen.
    "Bloß weiter entwickelt." - So als bestünde Hoffnung für den Menschen, dereinst auch mal so klug zu sein. ^^

    Jener Mensch kann aber noch nicht mal anständig mit anderen Lebensformen auf dieser Erde kommunizieren - wie kommt er überhaupt darauf, dass es mit Außerirdischen besser klappen könnte, zumal doch nur er selbst es ist, der alles Leben auf einem Maßstab, dessen oberster Wert seine eigene Intelligenz ist, verzeichnen will? :)
     
    Siriuskind gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden