Familienstellen nach Hellinger und Esoterik

ChrisTina

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. Juli 2003
Beiträge
5.143
Ort
Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spiele
Angeregt durch einen leider wieder gelöschten Beitrag von Mara möchte ich das Thema hier gesondert aufgreifen.

Ist Familienstellen esoterisch?

Wenn ich von *der blinden Liebe* von Kindern ausgehe, die für jemand anderen etwas tragen - und vom *wissenden Feld* - kann ich dann noch guten Gewissens behaupten, dass Familienstellen nach Hellinger und Esoterik nichts gemeinsam haben?

Ich beziehe mich hier jetzt ausdrücklich auf Familienstellen nach Hellinger, weil dass ich es anders sehe als manche Aufsteller nach Hellinger ist zwischenzeitlich wahrscheinlich jedem klar.

Und auch schamanische Aufstellungsrituale sind für mich eindeutig esoterisch.

Bei Matthias Varga von Kibed und Insa Sparer kann ichs nicht beurteilen, die, wo ich dabei war, waren für mich eine Mischung aus dem, was ich von meiner Ausbildung kenne mit einigen zusätzlichen Coachingelementen dabei - so als grobe Kurzfassung.

Über die Unterscheidung von Esoterik und Spiritualtiät hab ich einen eigenen Thread in den allgemeinen Diskussionen aufgemacht.
 
Werbung:
Oben