Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Fähigkeiten, um positiv mit Menschen zu interagieren

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Wortdoktor, 23. Januar 2018.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo liebes Forum!

    Ich arbeite gerade sehr intensiv an und in mir. Ich habe beispielsweise eine dicke Mauer durchbrochen.
    Jetzt liegen die Steine über all auf meinem Weg verteilt und ich weiß nicht, wie ich diese Steine weg sortieren soll. Sie liegen mir einfach tierisch im Weg herum und gehen mir auf die Nerven. Das sind einfach Brocken aus der Vergangenheit, mit denen ich nicht mehr grün werde.

    Jetzt wollte ich mal das Forum fragen. Wie kann man positiv auf Menschen wirken, wenn man kaum zwischenmenschliche Erfahrungen gesammelt hat? Ich war bisher ein stiller Einzelgänger in meinem Leben und habe nicht viel geredet aus Scheu vor meinem Stimmenklang weil ich dachte, die Menschen würden mich nicht Ernst nehmen wenn ich rede und nur lachen über mich.

    Ich selbst würde nun gern verändern, mehr zu reden aber ich scheue mich, weil meine Stimme so schäbig klingt. Die ausgesprochenenen Emotionen drücken gar nicht das Innere aus, wie ich mich wirklich fühle.
    Deswegen bin ich deprimiert, weil nicht das Originalgefühl rüber kommt, sondern nur ein komprimiertes Gefühl dargestellt wird.

    Wie kann man als Mensch ohne Erfahrungen Erfahrungen mit Menschen sammeln? Ich stelle mir dabei vor, wie ein Teppich, der gewebt wird. Ein Fliegender Teppich. Mein Bewusstsein ist gewisser weise wie ein Fliegender Teppich zu verstehen, auf dem die Wörter lagern und ich von diesen Wörtern Gebrauch nehme.

    Jetzt liegt mir am Herzen, wie ich positive Bilder erschaffen kann, damit die Menschen mich in positiver Erinnerung assoziieren und fest halten.

    Gruß
    Worti
     
    sikrit68 und SoulCat gefällt das.
  2. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.935
    Ort:
    Tirol
    Warum willst du denn plötzlich positiv auf Menschen wirken?
    Wozu willst di denn Erfahrungen sammeln?
    Was hat dich plötzlich so verändert?



    Schäbig?
    Das bildest du dir bestimmt nur ein.
    Man hört die eigene Stime ganz anders wie andere sie hören.
    Du kannst dich aber aufzeichnen und abhören.

    Reden trainieren kann man sehr gut vor dem Spiegel.
    Stimme trainieren kann man, indem man laut liest und das aufzeichnet, und dann wieder abhört.
     
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Ich will positiv auf Menschen wirken, weil meine Wirkung in der Vergangenheit eher nach Lust und Laune heraus gehandelt wurde anstatt alle Menschen respektvoll zu behandeln. Deswegen hab ich jetzt ein schlechtes Gewissen, dass sich manche Menschen schlecht von mir behandelt fühlen.

    Ich will die Erfahrungen aus dem Grund sammeln, dass ich endlich vorwärts komme im Leben.
    Mein Leben hat beruflich wie zwischenmenschlich bisher kaum Erfolge vorzuweisen.
    Das möchte ich nun positiv verändern.

    Ich habe viel Selbstvertrauen oder Bewusstsein dazu gewonnen. Ich fühle mich nun in mir gefestigter, und wohler in meiner Haut. Deswegen fühle ich , dass es nun weiter geht nach der gefühlsmäßigen Stagnation.
     
  4. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Das kannst Du selber gar nicht beurteilen, weil Du ein Großteil des Klanges "über die Knochen" hörst. Nur ein gutes Aufzeichnungsgerät läßt Dich Deine Stimme so hören, wie andere sie hören (gesundes Gehör mal vorausgesetzt).

    Was die Fähigkeit zur freien Rede angeht, so kann man das üben. Grundsätzlich gilt: Je besser man sich mit dem auskennt, über das man redet, desto leichter fällt es.

    Black Wolf
     
    urany und Wortdoktor gefällt das.
  5. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.935
    Ort:
    Tirol
    Lieber Worti

    Du warst früher authentisch!
    Du hast dich verhalten, wie du eben bist.

    Warum willst du dich nun verstellen?
    Den Vorstellungen der masse entsprechen??


    Du musst kein schlechtes Gewissen haben!!
    Nicht weil du bist wie du eben bist ...




    Du willst ein Jünger des Mainframe werden ... :rolleyes:

    Wer dich denn angefixt?


    Selbstvertrauen ist gut.
    Das passt schon.

    Aber sei einfach du selbst!

    (außer du kannst ein Drache sein, dann sei ein Drache) :whistle:
     
    Wortdoktor gefällt das.
  6. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Ich habe mich selbst angefixt!
    Ich will nicht mehr länger teil von diese. Psych. Krank getue sein. Ich will endlich als fröhlicher junger mensch anerkannt werden.
    Ich möchte nicht mehr Stimmungstod und mundtot gemacht werden. Ich möchte als quietsch fideler junger mann meine ideen an die menschen bringen. Und über Youtube auf mich aufmerksam machen.
    Ich würd gern endlich beginnen und zu dem werden der ich wirklich bin.
     
  7. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Ob das der richtige Weg ist? *zweifelnd dreinschau*
     
  8. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Wie soll ich mich denn sonst positiv darstellen wenn nicht authentisch zu sein über das Youtube angebot.
    Das ist die einzige Chance die ich sehe zur Zeit.
     
  9. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Deine Entscheidung.

    Black Wolf
     
    SoulCat gefällt das.
  10. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    Werbung:
    Wenn Du Dich nur positiv darstellst, dann ist das eine Fassade, eine Maske. Das ist verlogen und einseitig, kein bisschen authentisch. Das ist wie Werbung für ein Produkt zu machen - bist Du etwa ein Produkt? Ein hohles Objekt?

    Mein Vorschlag wäre: mach irgendwo ehrenamtlich bei etwas mit, engagiere Dich für Dinge oder Themen, die Dir am Herzen liegen. Beim gemeinsamen Machen mit anderen Menschen musst Du nicht oder nur wenig reden, und Du entspannst dabei von ganz alleine. Dann kommen irgendwann die Worte, ohne dass Du darüber nachdenkst, und zwar authentisch. Hilf z.B. im Tierheim oder in einem Gemeinschaftsgarten oder mach irgendwas anderes, wo Du Dich gemeinsam mit anderen absprechen und Dich bewegen musst, das entspannt den Kopf - der ist Dir nämlich im Weg. Oder lerne irgendwas in einer Gruppe, mach Gruppensport (Fußball?) oder geh in die Volkshochschule, falls das finanziell drin ist.

    In vielen Städten gibt es sowas wie Volxküchen, wo man beim Kochen mithelfen kann. Die alternative linke Subkultur ist ein bunter Haufen. Besetzte Häuser und Jugendzentren können immer Leute gebrauchen, die bei Projekten mit anpacken wollen. Transition Town Gruppen ebenso, oder attac oder Greenpeace. Bei uns gibt es diverse kulturelle Projekte, bei denen man mitmachen kann, die organisieren Partys, Lesungen, Ausstellungen oder Konzerte.

    Wozu hast Du Lust? Was macht Dir Spaß? Einfach mal googeln, was es bei Euch so gibt.
     
    Mirea, Mrs. Jones und SoulCat gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden