Etwas zehrt an mir - nur was?

Marc Aurel

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
77
Ort
Frankfurt a.M.
Hallo,

ich möchte gleich zum Punkt kommen und die Symptome aufzählen: In der AW leide ich körperlich an Schlafstörungen und Schlafmangel, Schmerzen am gesamten Körper, v.a. an der Wirbelsäule, sowie Kopfschmerzen und als Resultat aus alle dem an Konzentrations- und Gemütsschwäche. Meine psychischen Probleme reichen von zeitweise starken Angstzuständen und Depressionen, über leiche Paranoia bis zu einem sehr starken Hang zur Cholerik auf Grund von seelischer Unausgeglichenheit.

Dazu muss ich erwähnen, dass ich nicht einmal 30Jahre alt bin. Einige dieser Symptome trage ich seit 20Jahren mit mir herum, wieder andere seit c.a. 13Jahren. Damals waren sie nicht so ausgeprägt, aber sie werden immer schlimmer, so dass mir ein normales leben fast unmöglich scheint.

Und nun zu dem, was ich mir so als Ursachen zusammengereibt habe im Laufe der Jahre (und gleich zu meinen Fragen):

  1. Den wichtigsten Hinweis auf diese Ursache gab mir eine Vision während meiner Reisen in die NAW: Ich sah tausende kleiner, glänzender, schwarzer Tiere, die meinen gesamten Körper bedeckten. Ich versuchte Sie in Panik abzustreifen, doch ich schaffte es nicht. Die hatten ein wenig den Charakter von Blutegeln, hatte aber den Eindruck, erschienen mir aber eher wie zu groß geratene, schwarze Käfer. Jedenfalls, ich bin mir sicher, das diese Viecher schon sehr lange meinen Körper befallen haben und dass sie immer noch da sind - ich spüre das. Doch ich bin nie dahinter gekommen, was sie sind und was ich dagegen tun kann.
    FRAGE: Was sind das für Tiere? Was kann ich gegen Sie tun? Oder: Spinne ich?
  2. Inzwischen verdichten sich die Hinweise, das ein Fluch auf mir lasten könnte. Diese Möglichkeit hatte ich immer versucht zu ignorieren, weil ich immer die Ursachen erst mal bei mir selber suchen wollte. Doch es gibt mindestens 2 Personen, denen ich solche schwarzmagischen Praktiken zutrauen würde und die in Motiv gehabt hätten. Ausserdem sind die Symptome unübersehber (Erfolglosigkeit in einem meiner Projekt, das Konkurenz für den einen "Verflucher" bedeutet hätte, Rache für verschmähte Liebe der anderen Verflucherin). Bei beiden würde es sich um sehr alte Flüche handeln (c.a. 11-13 Jahre, s.o)
    FRAGE: Woran kann ich endgültig erkennen, dass ein Fluch auf mir lastet (habe zwar schon den Thread schwarze Magie / Flüche studiert, doch keine befriedigende Antwort gefunden. Und noch wichtiger: Kann mir jemand helfen? Aus irgendeinem Grund habe ich grosse Angst, mich alleine an diese Problematik zu wagen...
  3. Ich dachte auch an Energievampire. Einerseits an menschliche (eben die verschmähte Liebe- einige meiner Träume und Visionen deuteten darauf hin), andererseits durch astrale Vampire, die ich selber einmal (sicher versehentlich) geschaffen habe oder die mir gesandt wurden.
    FRAGE: Wie werde ich diese los, v.a., wenn es sich um einen menschlichen Vampir handelt? Wie kann ich mich schützen?


FINALE FRAGE: Wie finde ich heraus, was denn nun wirklich los ist mit mir? Kann mir jemand helfen?


So, das war's erst mal. Ich bin für sämtliche Tips, Denkanstösse, Hinweise, Infos & Interpretationen dankbar!

Herzlichst

Marc Aurel
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Hallo Marc,

Insekten in grosser Zahl koennen ein Hinweis auf Psychosen sein. Ich will Dir hier keine Angst machen, aber vielleicht solltest Du Dir Gedanken darueber machen, dass Du Dich mal an proffesioneller Stelle erkundigst.
Vielleicht gibt Dir aber auch eine Rueckfuehrugn Aufschluss.


lg
Chris
 

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
hm,

Wahrnehmungen auf der Astralebene sind nicht wahr, sondern nur Ausdruck einer Wirklichkeit.
Sieht man dort Dunkelheit und sucht nach weiterer Dunkelheit findet man mehr.
Es ist nicht immer das beste nach noch mehr Dunkelheit zu suchen um das Problem zu lösen manchmal ist ein wenig Licht besser geeignet.
Mit Licht meine ich hier (z.B) nicht neutrotisch der Dunkelheit zur Folgen, sondern einfach Maßnahmen für sich zu ergreifen um sich selbst wieder aufzubauen...
Einfach die Richtung ändern in die man geht.
Was man hier so unter schwarzer Magie beschreibt wirkt fast immer über Ängste. Bisher kenn ich noch niemand welcher über schwarze Magie direkt zu Schaden kam.
....meist werden die Menschen so beeinflust das sie sich selbst schaden...

Also lass einfach mal ab, von dem ganzenen Horrorzenario und tu was für dich:

und
..lass vielleicht das mit dem astralen sehen eine zeitlang weg.
...kiffen und solche sachen solltest du (falls du dies tust) natürlich dringenst lassen.

Erdungsarbeit.
Sport, Sauna, Körpermeditation, .....

dürfte dir gut tun


Alles Gute

Alex
 

Marc Aurel

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
77
Ort
Frankfurt a.M.
Hallo, Seelenfluegel,

danke für die Antwort. Nun, um ehrlich zu sein, psychotisch bin ich schon. Aber ich glaube doch, dass da noch mehr dahinter ist.

Die Idee mit der Rückführung klingt interessanter. Doch wo finde ich jemand geeignetes, der mir dabei hilft?

Gruss

Marc Aurel
 

Marc Aurel

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
77
Ort
Frankfurt a.M.
Hallo Alex,

auch dir vielen lieben Dank für deine Antwort.

Alex schrieb:
Sieht man dort Dunkelheit und sucht nach weiterer Dunkelheit findet man mehr.

Wahre Worte. Du hast vollkommen recht, auch indem du sagst:

Alex schrieb:
Es ist nicht immer das beste nach noch mehr Dunkelheit zu suchen um das Problem zu lösen manchmal ist ein wenig Licht besser geeignet.

Es ist wahr, dass ich zu der Zeit auf der Suche nach Dunkelheit war (und tatsächlich fand ich sie auch - hätte mich fast um den Verstand gebracht). Ich frage mich nur, wo ich mich verraten habe. So deutlich habe ich das gar nicht gesagt und bin (positiv) erstaunt, dass du das so gut herausgelesen hast...

Alex schrieb:
Einfach die Richtung ändern in die man geht.

Das habe ich getan und bin deshalb hier in diesem Forum gelandet!

Danke auch für deine anderen Tipps. Das was du mit "Erdung" bezeichnest ist das, was ich schon seit längerem (recht erfolglos) versuche... zu viel Unruhe in mir. Und kiffen und so mache ich nicht...

Aber danke trotzdem für deine Tipps!

Herzlichst

Marc Aurel
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Marc Aurel schrieb:
Hallo, Seelenfluegel,

danke für die Antwort. Nun, um ehrlich zu sein, psychotisch bin ich schon. Aber ich glaube doch, dass da noch mehr dahinter ist.

Die Idee mit der Rückführung klingt interessanter. Doch wo finde ich jemand geeignetes, der mir dabei hilft?

Gruss

Marc Aurel

Was Rueckfuehrungen oder Reinkarnationstherapien betrifft, so musst Du Dich in Deiner Gegend kundig machen. Diese Formen gehen eher in den esoterisch-pschologischen Bereich. Homoeopthen,Geistheiler o.ä. koennten Dir Auskunft geben.

Ja, hinter "psyschotisch" steckt wesentlich mehr. Deswegen sagte ich ja, tu was.

Was Erdung betrifft, so gibt es noch mehr Moeglichkeiten: viel draussen sein, sich bewusst die Verbindung zur Erde vorstellen und spueren. ODer per Chakra-Arbeit: das Wurzelchakra oeffnen, es kraeftig rot imganieren, und eine Verbindung in das Magma der Erde vorstellen; sich diese Energie einstroemen lassen.



lg
Chris
 

Marc Aurel

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
77
Ort
Frankfurt a.M.
Hi!

Seelenfluegel schrieb:
Was Rueckfuehrungen oder Reinkarnationstherapien betrifft, so musst Du Dich in Deiner Gegend kundig machen. Diese Formen gehen eher in den esoterisch-pschologischen Bereich. Homoeopthen,Geistheiler o.ä. koennten Dir Auskunft geben.

Bitte nicht böse sein, aber ich kene mich absolut überhaupt gar nicht aus auf diesem Gebiet, ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll zu suchen. Gibt es einschlägige Zeitschriften oder www Seiten mit Anzeigen, Adressverzeichnis ö.ä?

Komme aus dem Rhein-Main Gebiet.

Gruss

MA
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Marc Aurel schrieb:
Hi!



Bitte nicht böse sein, aber ich kene mich absolut überhaupt gar nicht aus auf diesem Gebiet, ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll zu suchen. Gibt es einschlägige Zeitschriften oder www Seiten mit Anzeigen, Adressverzeichnis ö.ä?

Komme aus dem Rhein-Main Gebiet.

Gruss

MA


Gib mal "Reinkarnationstherapie" als Suchwort bei Google rein ;)


lg
Chris
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Lieber Marc Aurel,

also ich würde versuchen mit der Erdung anzufangen. Wenn das ganze nicht über Meditation klappt, dann würde ich so handfeste Dinge tun, wie Garten umgraben oder Blumen umtopfen, im Wald spazieren gehen, vielleicht Dauerlauf oder schwimmen, Katzen oder Hunde streicheln, reiten. Das wichtigste aber ist, daß Du Dich und Deinen Körper dabei spürst (oder auch Sex). Bei mir war es bei einem langen Waldspaziergängen meist so, am Anfang rasen noch die Gedanken, je länger ich spazieren gehe desto mehr komme ich zur Ruhe. Bei manchen Menschen hilft auch Essen zur Erdung. Jeder sollte ausprobieren, was bei ihm klappt.

Was Du zur Erdung schreibst, habe ich das Gefühl, daß das Band zwischen Körper und Seele sehr gedehnt ist. Das wird es oft durch unterschiedliche esoterische Praktiken. Ich an Deiner Stelle würde erst die Verbindung zwischen Seele und Körper wieder festigen, bevor ich irgendwelche weiteren Dinge ausprobiere.

Es gibt auch bestimmte Massagen oder Körpertherapien, bei denen Dir auch die/der Behandelnde durch ihre/seine Konzentration hilft Dich mit dem Körper zu verbinden.

Jeder hat so seinen eigenen Weg sich zu erden und mehr zu sich zu kommen. Ich hoffe, ich konnte Dir einige Anregungen geben.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Oben