Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

esoterik und politik

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von awanaya, 29. Juli 2018.

  1. awanaya

    awanaya Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2018
    Beiträge:
    56
    Werbung:
    es würde mich wirklich sehr interessieren, in welcher politischen richtung sich menschen bewegen, die sich mit esoterik befassen.
    und ob überhaupt.

    ich sags gleich mal für mich selbst: wer wählt, erteilt anderen das recht, über dritte zu bestimmen. geht also für mich einfach gar nicht.
     
  2. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.266
    Ein Esoteriker kann jede Richtung nehmen, jede Partei, kann politisch interessiert sein oder auch nicht.

    Wählst Du gar nicht? Lässt Du lieber andere bestimmen?
     
    Hatari, Gabi0405, KassandrasRuf und 3 anderen gefällt das.
  3. awanaya

    awanaya Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2018
    Beiträge:
    56
    also ich hab mir schon gedacht, dass es vielleicht eine tendenz gibt, auch wenn ich nicht annähernd ahne, welche das sein könnte. nein, ich wähle nicht, denn ich gebe niemandem die legitimation, anderen menschen die freiheit einzuschränken mit gesetzen usw.

    darum interessiert mich das ja, denn ich denke mir, dass eigentlich viele hier so denken und handeln müssten.
    loop, wenn du wählen gehst, bist du es, die "andere über dein leben und das aller anderen bestimmen lässt" nicht ich .
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2018
  4. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.425
    Ort:
    Abyss
    Dann tun es andere für dich.
    Ob das so viel besser ist, wage ich zu bezweifeln.
     
    Heather, Walter und KassandrasRuf gefällt das.
  5. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.266
    Wenn Du nicht wählst, wählst Du automatisch die Partei, die von den meisten gewählt wird. Es gibt kein "nicht wählen", Du wählst entweder aktiv oder passiv.
     
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Ich bewege mich in keiner politischen Richtung - ich schaue nach innen und entscheide im Einzelfall, was ich gut und sinnvoll finde und was nicht.
    Dieses Parteiensystem gefällt mir schon deshalb nicht, weil man da wegen einzelner Punkte, die man bejaht und umgesetzt sehen möchte, einen Haufen unerwünschtes Zeug akzeptieren muss.
    Ob man wählt oder nicht, ist eigentlich relativ wurst - solange es keinen Bürgerentscheid gibt, hat man eh praktisch nichts mitzubestimmen.
     
    Dyonisus und Mrs. Jones gefällt das.
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    ???
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ich verstehe, was sie meint.
    Wenn man wählt, gibt man einigen Menschen das Recht zu regieren und somit über alle zu bestimmen.
    Gesetze gelten ja für alle, nicht nur für die, die die Parteien gewählt haben, die die Regierung stellen und die Gesetze verabschieden..
     
    Hatari gefällt das.
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich gehe selbstverständlich wählen. Ein hart erkämpftes Recht unserer Vorfahren.
    Ich denke sehr politisch, allerdings nicht parteipolitisch, sondern ideologisch.
    Gehe ich nicht zur Wahl, ist das automatisch ein Gewinn für die unerwünschten Parteien.
    In Ö gibt es zwar inzwischen keine Partei mehr, zu der ich mich hingezogen fühle. Aber ich wähle halt das kleinere Übel.
    Alles Rechtsgerichtete ist mir ein Gräuel.
    Ich verstehe deine Anfangsfrage nicht: Warum sollten Esoteriker unpolitisch sein? Ein kritisch denkender Mensch kann das doch gar nicht.
     
    Heather, Walter, Siriuskind und 3 anderen gefällt das.
  10. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Werbung:
    Ich denke manchmal, wenn Wahlen wirklich etwas verändern könnten, wären sie längst verboten.
     
    *Eva*, KingOfLions, Dyonisus und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden