Erste OBE

TheSwinx369

Aktives Mitglied
Registriert
9. Juni 2022
Beiträge
193
Ort
Uffenheim
Liebe Community,


heute kann ich voller Freude von meiner ersten OBE erzählen, wie ich schon hier im Forum die letzte Zeit einige Probleme geschildert hatte war es dann nun heute endlich soweit.

Ich hatte einen nicht so guten Tag, war unzufrieden mit einer Sache und allgemein etwas genervt als ich dann Feierabend hatte hab ich mich vor die Playstation gesetzt um ein bisschen abzuschalten allerdings hat mir das heute nicht so die "Entspannung" gegeben die es mir sonst zumindest gibt.

Also habe ich nach wirklich langer Zeit mal wieder ein Buch in die Hand genommen das ich mir als ich es gekauft habe eigentlich sofort durchlesen wollte, es handelt sich hierbei um das Astral-Reisen buch von Andreas Schwarz. Zu dem Zeitpunkt habe ich schon praktische Übungen für Astral Reisen durchgeführt und hab dann erstmal das Buch auf Seite geschoben weil ich einfach eher der Praktische Typ bin, ich stürz mich lieber gleich rein und versuch selber und schau wie weit ich komme.

Ich schweife ab, in den ersten beiden Teilen des Buchs geht es um einfache Entspannungsübungen, dabei habe ich Meditationsmusik gehört und ich konnte mich tatsächlich endlich etwas entspannen, als ich dann diese beiden Kapitel durch hatte wo es darum geht wie man sich entspannt worauf man achten muss und wie man es bemerkt, was ja bei mir immer so das eigentliche Problem war wenn ich das jetzt so sehe. Ich habe mich da zu sehr drauf versteift und damit neue Blockaden erschaffen und bin dann an dem eigentlichen Ziel vorbeigeflogen.

Nachdem ich mit den beiden Kapiteln durch war wollte ich nicht mehr weiterlesen und für heute gut sein lassen. Viel lieber wollte ich diese Übungen in die Tat umsetzen und dachte mir nur * ja machste mal einfach diese Entspannungsübung das ist genau das was ich jetzt brauche" und im Gegensatz zu sonst habe ich diesmal keine Musik laufen lassen, ich habe alles ausgeschalten und mich so bequem wie möglich auf meine Couch gelegt bis alle Ampeln auf Grün warn und ich perfekt da lag.

Ich spürte keinen Stress oder Druck, es war mir egal dass die Autos draußen fahren oder der Rollo leicht scheppert und es noch ein wenig Hell draußen war und mein Zimmer nicht komplett dunkel war, als hätte ich's ausgeblendet und das war total toll. Ich ging entspannt an die Sache ran und wurde noch entspannter, als ich so ungefähr 10 min da lag kamen spontane Gedanken und denen bin ich gefolgt, ich muss dazu sagen dass ich sonst mich auf ein bestimmtes Szenario konzentriert habe und versucht diesem zu folgen, dabei hatte ich ehrlich gesagt Probleme und musste immer wieder mich neu fokussieren um den Faden wieder zu finden.

Diese spontanen Gedanken führten mich in meine Kindheit (seltsamerweise) ich fand mich an den verschiedenen Orten wieder an denen ich gewohnt habe und ich ging für jeden Ort die Gedanken und Bilder durch (kamen wie Schübe) im einen Moment fragte ich mich was ich wohl in diesem Abschnitt in meiner Freizeit gemacht habe, in dem Moment hatte ich keine Erinnerung dazu doch plötzlich kamen sie und auf einmal war es so ein aaaah ja stimmt das habe ich damals gemacht.

Dies ging für einige Zeit so, ich kann nur keine Zeit schätzen da ich zu diesem Zeitpunkt extrem entspannt war und meinen Träumen gefolgt bin.

Ab diesem Moment ging dann alles aber relativ schnell, ich merkte mein Körper vibriert überall, kurz darauf hörte ich in meinem linken Ohr ein schrilles Geräusch, es war nicht schmerzhaft es war einfach nur laut und schrill. Kurz darauf fing ich an zu schwingen und auf einmal fühlte ich einen anderen Körper in mir und wie als würde mich etwas nach oben ziehen, ich öffnete quasi meine "Augen" und sah mein Zimmer und meine Couch und ich steuerte direkt auf mein Fenster zu, ich konnte gerade so durch den Rollo blicken bis in den Vorhof, ich war mit vielen Eindrücken konfrontiert es war irgendwie schwer den überblick zu behalten, auf jeden fall brach die Reise nach den kurzen blick durch das Rollo ab.


Als ich dann da lag und wieder bewusst war und mir klar wurde was gerade passiert ist war ich einfach so zufrieden und ich war auch nicht enttäuscht oder so dass es nur kurz war, weil ich glaube dass es bei der 1. OBE einfach zu viele Eindrücke auch entstehen und man dadurch evtl. auch den Fokus verliert und dann wieder im Körper landet also so hat es sich bei mir angefühlt, ich war total hin und weg.

Eins ist mir jetzt klar, das braucht Übung.

Da war ich nun, happy, dankbar und einen großen Schritt weiter, seit ich mich dafür interessiere und mich damit beschäftige war mir das immer klar, ich werde das eines Tages erfahren und erleben weil es real ist und das ist was wir alle sind, Energie und verbunden mit einen Bewusstsein.


LG
Manu
 
Werbung:
Werbung:

Astral70

Aktives Mitglied
Registriert
17. August 2016
Beiträge
279
Ort
Zwischen den Sternen
Gratuliere!
Die Bilder aus Deiner Kindheit, während Du entspannt hast war der hypnagoge Zustand. Hier siehst Du Bilder und bist "kurz vor knapp" am einschlafen. An dieser Stelle mußt Du die Affirmation zum Astralreisen geben. Am besten visualisierst Du zusätzlich eine Aktion, die Du bei der Reise gerne machen möchtest, oder Deinen Lieblingsort.
Bei alledem ist es wichtig, daß die Aufmerksamkeit Deines Geistes vom Körper derart weggelenkt wird, daß er ihn garnicht mehr wahrnimmt. Er schläft ja, aber der Geist ist wach. Das heißt auch, daß es keine Sinneseindrücke mehr gibt, die die geistige Aufmerksamkeit auf den Körper bzw. die Umgebung lenken. Den Köper und die Umgebung gibt es gerade nicht. Du denkst nur intensiv die Affirmation und stellst Dir die Visualisierung vor. Beides derart intensiv, daß es in Deinem Denken NICHTS ALS NUR DAS (!) gibt. Ich weiß, daß es sehr viel Konzentration erfordert, aber mit einiger Übung geht das.
 
Oben