erinnerung an meine suizidalität

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
morgen
wie der titel schon sagt habe ich hier mal "alte zeiten" aufleben lassen...
Aber naja, über tod läßt sich leicht dichten, und es hält sich im selben stil wie mein letztes gedicht ("die lust").

> Tod
>
> Hey tod, komm her und hol mich jetzt,
> Ich bin bereit und schwer verletzt.
> Ich will dich sehn, und mit dir tanzen,
> Mich hinter deinem schmerz verschanzen.
>
> Hey tod, komm her und rette mich,
> Ich fürchte, und ich liebe dich.
> Das leben ist so leer geworden,
> Das lied, es wurde mir verdorben.
>
> Hey tod, auf was bloß wartest du,
> Ich rufe dich, ich will die ruh',
> Die hinter deinen armen liegt,
> Und schwer in meinem herzen wiegt.
>
> Hey tod, ich spüre deine hände.
> Das lied, es ist zu ende.
> Das leid ist schnell verschwunden,
> Du hast mein leben mir entwunden.
>
> Hey tod, ich danke dir.
> Der frieden hat mich nun erreicht,
> Ich hoffe, das du bleibst in mir.
> Das die ruhe nicht mehr weicht.


Danke fürs lesen

DNEB
 
Werbung:

Riven

Mitglied
Registriert
2. Dezember 2004
Beiträge
62
Ort
Mitten im depressiven Wien
Schönes Gedicht von dem ich glaube, es doch auch irgendwie nachvollziehen zu können. Bei mir herrscht seit einigen Jahren ziemlicher Stillstand was "esoterische Techniken" betrifft, lebe . . .? einfach dahin, von einem Tag zum nächsten, denke täglich mehrmals und vor allem vor dem wegschlafen an den Tod. Ohne Angst und ohne Freude, einfach nur deshalb, weil er mich ohnehin "umschleicht :kiss4: ", ob ich ihn nun verdränge oder nicht. Bereite mich täglich vor, möchte fast sagen "ich liebe ihn ein klein wenig oder mehr . . ." und trotz dieser seltsamen Liebe und meiner krankhaften Trägheit in spirituellen Fragen ist es mir gelungen - auch dieses Leben WIEDER zu lieben :banane: (lernen) paradox aber wahr. Oder gerade deshalb wahr, weil paradox . . . ?

Was ich nicht liebe ist das Leiden. Aber ich betrachte es aus gewisser Perspektive als unumgängliche Notwendigkeit. Genug gequatscht.

:danke: fürs lesen
:danke: fürs schreiben
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
hallo Riven
Ist beim mir so ähnlich, etwas anders, aber (wie gesagt) ähnlich...

DNEB
 

rincewind

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2004
Beiträge
220
Ort
Berlin
Na Ihr zwei Nachteulen - ab ins Bett! Oder müßt Ihr wie ich noch im Büro rumrödeln? :eek:

Wünsche Euch bissl Ruhe :)

LG, rince
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
ins bett? hm, ein bisschen früher als gestern könnte ich schon gehen, so um 5 uhr oder so :sleep2:

Gute nacht

DNEB
 

rincewind

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2004
Beiträge
220
Ort
Berlin
DNEB schrieb:
...so um 5 uhr oder so :sleep2:


Da bin ich ja richtig gut dran, ich kann in ca. 1 Std. Feierabend machen :)

Denk Dir was Schönes aus bevor Du ins Bett gehst, und das nimmst Du Dir dann in Gedanken mit, ja?

Dein "kleines Gedicht" (das mit David und ?) gefällt mir übrigens gut.

Gute Nacht :zauberer1
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Dein "kleines Gedicht" (das mit David und ?) gefällt mir übrigens gut.
mir auch :rolleyes:

Wenn sich mein Rhythmus nicht umgedreht hätte, könnte / würde ich schon im bett liegen und :sleep2:

na dann, viel spaß beim arbeiten :)

DNEB
 
Werbung:
Oben