Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Einladung zum Schulpsychologen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 14. Februar 2019.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    heute hatte ich schon wieder einen Kurztraum:

    Ich war plötzlich wieder Jugendlich und in einer Schulklasse. Ich saß mit einer Mitschülerin am letzten Tisch. (In L-Form wahrscheinlich).

    Da kam die Lehrerin mit einem großen Karton an mit irgendwelchen Sachen für uns. Geschenke. Sie sagte, jeder darf sich für sich eine Sache daraus aussuchen und nehmen.

    Sie fing vorne am 1. Tisch an. Das ärgerte mich! Ich war nämlich die Letzte.

    Ich sagte in einem natürlich etwas lauterem Ton, damit es auch vorne gehört wird:
    Das finde ich ganz ungerecht! Warum fangen Sie nicht mal hinten an?? Somit kriege ich ja nur, was so übrigbleibt, man muss nicht immer vorne anfangen! Sie könnte ja auch mal hinten bei mir anfangen damit!
    Das finde ich nicht gerecht. Warum soll ich immer die Letzte sein?

    Die Lehrerin war sehr erbost darüber und wollte das absolut nicht, nein und nein und sie fing einfach beim 1. Tisch an. Und sie sagte, mein Verhalten sei so unhöflich und dreist und völlig unangemessen und ganz ganz schlecht. Sie notierte sich was und sagte zu mir, sie werde mich zur Strafe zur Schulpsychologie schicken und da soll ich außerdem noch die Strafe irgendwie abarbeiten!

    Na, das fand ich jetzt NOCH ungerechter. Ich sah das nicht ein. Ich habe nicht falsches oder schlechtes getan. Aber sie blieb dabei. Und einem anderen Lehrer erzählte ich es auch, den seine Reaktion weiß ich aber nicht mehr. Und regte mich darüber bei meiner Tischnachbarin auf.

    Dieses Geschenk nahm ich zuerst an, legte es dann aber wieder zurück (Was für ein Gegenstand das war, weiß ich nicht - etwas blinkendes silbernes kleines) Ich legte es mit Absicht zurück in den Karton, denn unter diesen Umständen will ich kein Geschenk haben!

    Dann kam ich nach Hause zu meiner Mutter (lebt nicht mehr). Der Brief von der Schule war schon da. Meine Mutter hat ihn noch nicht geöffnet. Ich öffnete ihn und da stand drin, ich soll zur Schulpsychologie und außerdem die Strafe abarbeiten, weil ich zuuu laut in der Klasse meine Meinung darüber sagte, was aber nicht stimmte, ich war zwar lauter, aber nur damit man mich vorne auch hört! Ich war nicht unmäßig laut.

    Und in dem Brief stand, ich soll ihn auch noch von 2 Personen (guten Personen mit guten Referenzen oder so ähnlich, Respektpersonen oder so) unterschreiben lassen.

    Zuerst wollte ich den Brief meiner Mutter am Besten gar nicht erst zeigen, aber ich dachte, ich muß das wohl doch tun, weil sie eine Person ist, die ja unterschreiben muss.

    Dann war Ende.

    Vielen Dank für eine Idee.
     
  2. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Berlinerin,

    hurra, ein Traum wie ihn klassische Psychologen sich nicht perfekter wünschen können. Es muß also um Aufarbeitung von Kindheitserlebnissen gehen, die bis zum heutigen Tage die Träumerin quälend begleiten. Davon muß die Träumerin unbedingt befreit werden. Und gibt es in deinem Leben nun solche klassisch psychologisch ausgebildeten Menschen, die dir gerne mit ihrem Weisheitsverständnis zur Seite stehen wollen???

    Nun, schaut man in die aktuellen Postings, dann gibt es hier Renate Ritter zu finden. Sie selbst versteht sich ja als Vertreterin klassischer Psychologie und es sind hier auch Dankesbekundungen für ihre Postings von dir ganz aktuell zu finden.

    Wie wertet es nun dein Unterbewußtsein, diesen Gedankenaustausch zwischen dir und Renate Ritter über deine Träume möglicher Weise??? Es erinnert dich in einer Traumhandlung daran, dass Menschen die als Lehreruin in dein Leben aufgetaucht sind, die Hinzuziehung einer klassischen Psychologischen Betreuung als unverzichtbar ansehen. Alles wird in diesem Traum an Fakten verdreht.........

    Ich verstehe daher deinen Traum als Hinweis, dass du dich wie einst in deiner Kindheit in den letzten Tagen ganz aktuell wieder in so eine Schulsituation begibst, ohne dass es dir bewußt ist, eine Lehrerin mit psychologischer Glaubenswelt begegnet zu sein. Also ich verstehe diesen Traum dahingehend, dass sich in deinem Traum die vielen Postings und Aussagen und Deuter und Deuterinnen wiederspiegeln. Für mich zeigt dein Traum durch deine Zustimmung zu den Aussagen von Renate Ritter auf eine kritische Sichtweisenmöglichkeit hin. Dies ist nach meinem Traumverständnis die Botschaft deines Traumes.

    Herzlichst

    MrNathan
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    :( @MrNathan
    Möchtest du bitte auf MEINEN Traum eingehen, oder immer weiter deinen Widerwillen gegen eine Deuterin namens Renate ??
     
    Waagemutig gefällt das.
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Versuchs nochmal.... ... falls du kannst...
     
  5. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Berlinerin,

    sehr gerne ergänze ich meine Deutungsaussage, damit du sie leichter verstehen kannst. Ich gehe davon aus, dass in unseren Träumen aktuelle innere Konflikte und Entscheidungspotential aufgegriffen werden. Du hast hier in diesem Forum deine Hilfssuche zur Arbeitsplatzsituation und soirituelle Problematiken ( Plan Gottes A ) gepostet. Renate Ritter und auch ich haben hier polarisierend sich geäußert. Genau damit beschäftigte sich nun auch dein Unterbewußtsein und schickte dir einen aktuellen kritischen Traum, den ich wie folgt deutete:

    hurra, ein Traum wie ihn klassische Psychologen sich nicht perfekter wünschen können. Es muß also um Aufarbeitung von Kindheitserlebnissen gehen, die bis zum heutigen Tage die Träumerin quälend begleiten. Davon muß die Träumerin unbedingt befreit werden. Und gibt es in deinem Leben nun solche klassisch psychologisch ausgebildeten Menschen, die dir gerne mit ihrem Weisheitsverständnis zur Seite stehen wollen???

    Nun, schaut man in die aktuellen Postings, dann gibt es hier Renate Ritter zu finden. Sie selbst versteht sich ja als Vertreterin klassischer Psychologie und es sind hier auch Dankesbekundungen für ihre Postings von dir ganz aktuell zu finden.

    Wie wertet es nun dein Unterbewußtsein, diesen Gedankenaustausch zwischen dir und Renate Ritter über deine Träume möglicher Weise??? Es erinnert dich in einer Traumhandlung daran, dass Menschen die als Lehreruin in dein Leben aufgetaucht sind, die Hinzuziehung einer klassischen Psychologischen Betreuung als unverzichtbar ansehen. Alles wird in diesem Traum an Fakten verdreht.........

    Ich verstehe daher deinen Traum als Hinweis, dass du dich wie einst in deiner Kindheit in den letzten Tagen ganz aktuell wieder in so eine Schulsituation begibst, ohne dass es dir bewußt ist, eine Lehrerin mit psychologischer Glaubenswelt begegnet zu sein. Also ich verstehe diesen Traum dahingehend, dass sich in deinem Traum die vielen Postings und Aussagen und Deuter und Deuterinnen wiederspiegeln. Für mich zeigt dein Traum durch deine Zustimmung zu den Aussagen von Renate Ritter auf eine kritische Sichtweisenmöglichkeit hin. Dies ist nach meinem Traumverständnis die Botschaft deines Traumes.


    Herzlichst

    MrNathan
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo @MrNathan

    Ich sehe immer noch dein Neid über Renate, du hast sie in MEINEM völlig anderem Traum hier ganze 4 x erwähnt !!!!
    Wieviel Neid muss man denn haben? Das ist ja nun wirklich EXTREM! :(

    Hoffentlich meldet sich noch eine Deuterin/Deuter, die auf MEINEN Traum eingeht.. Lieben Dank!
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    DIR traue ich nicht mehr....
     
  8. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi Berlinerin,

    es gehört zu einem gut geführten Disput, Gedankenaustausch, dass man auch Roß und Reiter nennt. Und genau um die Grenzen der unterschiedlichen Sichtweisen geht es ja. Wo und wie grenzt sich meine eigene Sichtweise zu anderen ab. Wie verstehe ich etwas, wie kommt bei mir das Botschaftsverständnis zu einem Traum von einem anderen Menschen an.

    Ich verstehe, dass du dich mit meinen Sichtweisen nicht anfreunden kannst, dich damit nicht auseinandersetzen möchtest. Das wird seine Gründe haben und ist für mich völlig ok.

    Ich wünsche dir, dass du stets die Deutungen erhälst, zu denen du erleichtert "Ja!" sagen kannst. Das wird dir bestimmt sehr viel Erleichterung und Hilfe schenken.

    Herzlichst

    MrNathan
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Natürlich, das wünscht sich jeder! Traumdeutung zum Verständnis, es geht ja nicht um Erleichterung.
    Offensichtlich sind dir aber unsere Träume wenig wichtiger als dein Neid auf Renate, wie es so aussieht. :(
    traurig...

    Grüße
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Kann mal jemand bitte meinen Traum deuten? danke.
    Real habe ich momentan mit Entscheidungen bezüglich Arbeitsplätze zu tun.

    Lieben Dank.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einladung Schulpsychologen
  1. DDora
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    317

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden