Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Ursache für die Vielzahl unterschiedlicher Religionen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Alvin01, 3. August 2020.

  1. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    538
    Werbung:
    Bis ich 25 war, war ich überzeugter Katholik. Doch die Idee eine reinkarnierende Seele zu sein wurde zur Überzeugung. Mir wurde klar, dass es keinen rationalen Grund gibt, an das Christentum zu glauben, und ich bin ihm entwachsen. Wenn man sich fragt, weshalb existiert eigentlich diese Vielzahl unterschiedlicher Religionen mit widersprüchlichen Aussagen über das Jenseits und die Welt, lautet die Antwort wahrscheinlich:

    Es existiert deswegen eine Vielzahl an Religionen, da unterschiedliche Religionen uns Seelen unterschiedliche Erfahrungen ermöglichen. Wenn man oftmals inkarniert, will man als Seele unterschiedlichste Erfahrungen machen. Das Judentum ermöglich es einem, die Erfahrung als Jude zu machen, mit allen dazugehörigen Ritualen und Glaubensüberzeugungen, das Christentum ermöglich es, die Erfahrung als Christ zu machen, der Hinduismus die hinduistische Erfahrung,….

    Wenn die Seele inkarniert, hat sie auch gar nicht die Absicht, die Wahrheit zu erkennen – denn die Wahrheit kennt die Seele bereits von der Zeit vor ihrer Inkarnation. Es geht im Leben nicht darum, die Wahrheit zu erkennen, sondern lediglich darum, sich geistig mit gewissen Philosophien oder Ideologie auseinanderzusetzen und durch die Auseinandersetzung daran zu wachsen.

    Keine Religion vertritt die reine Wahrheit, aber in jeder Religion steck zumindest etwas an Wahrheit. Jede Religion gibt eine verzerrte Form der Wahrheit wieder, somit ist keine Religion der anderen überlegen. Religionen vertreten nicht die reine Wahrheit, denn würden alle Religionen die reinen Wahrheit vertreten, könnte es nur eine einzige Religion geben, eben jene, die die Wahrheit vertritt. Die hätte zur Folge, dass der menschliche Erfahrungsraum nicht die Vielfalt an Erfahrungs-Möglichkeiten aufwiese, wie es unter einer Vielzahl an Religionen, die alle eine verzerrte Form der Wahrheit vertreten, der Fall ist.
     
    positivyesno und Terrageist gefällt das.
  2. Wandermönch

    Wandermönch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2016
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Wien
    gute frage

    gibt halt viele "arten" von menschen

    manchmal komm ich sogar zu dem schluss , dass jeder mensch seine eigene "art" ist

    und so hat vielleichtjeder seinen eigenen weg ... auch nach dem tod

    so einen zugang find ich viel besser als gleichschaltung und generalisierung

    allerdings hat gerade jesus das auch so gesehen ... aber jesus versteht man erst , nun , wenn mans versteht :D
     
    positivyesno gefällt das.
  3. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Es ist dein Denkfehler denn du glaubst es gibt nur eine Wahrheit.
    Ändere das und dann wirst du mehr Antworten finden.
     
    Donna gefällt das.
  4. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    538
    Wenn du glaubst, die Welt wäre nur eine Visualisierung in dir, weshalb dann die Affinität zu Jesus?
     
  5. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    538
    Wir hatten dies bereits diskutiert. Wahrheit existiert nur eine, der Begriff "Subjektive Wahrheit" ist ein Widerspruch in sich.
     
  6. Wandermönch

    Wandermönch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2016
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    das denk ich nicht ... ich will niemandem seine realität absprechen

    jeder mensch ist ein eigenes universum

    bis zum kern mysteriös und mystisch

    und jesus ? der sagt einfach wahre sachen
     
    positivyesno gefällt das.
  7. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    538
    In einem anderen Thread hattest du angedeutet, du würdest die materielle Welt als Visualisierung in der Seele sehen.

     
  8. Wandermönch

    Wandermönch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2016
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Wien
    @Alvin01

    so ist es auch

    da ich eine gewisse vorstellung von gott hab , halte ich absolut alles für wahr

    eine sache ist nicht nur so oder so ... 2 sachen ... dualität ist nur der einstieg ... eine sache hat unendlich facetten und ebenen graustufen und noch mal ewigkeiten abseits davon

    alles ist wahr

    eine sache kann so sein ... aber auch das gegenteil
     
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Da kann dann einer das Blaue vom Himmel lügen und es genau damit rechtfertigen.
     
  10. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.434
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Werbung:
    Christen glauben an teilweise Ewigkeit, sorgar Wiedergeburt, kommen von wo, möchten wohin (lLeben davor, danach): Seele, so wieder die selbe Religion, was hat sich geändert? : Welt als Zuflucht, fein oder grob. Begehren nach Sinnesfreuden, Sein, Nichsein.

    Set der "Religionen"/ falschen Ansichten/Selbstansichten/Seelentheorien: Götternetz (Christen siehe und meiste Hindu-formen, Theistische Religionen: TEILWEISER ETERNALISMUS)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden