Die Turmkarte

Königin der Schwerter

Neues Mitglied
Registriert
24. September 2021
Beiträge
6
Diese Karte ist eine unangenehme, auch wenn diese in den Legungen kommt sollte man lernen damit umzugehen. Er muss leider manchmal kommen das wir vom Schicksal dazu gezwungen werden etwas was uns nicht gut tut los zu lassen. Eigene Gedanken Strukturen die festgefahren sind, oder auch Menschen die uns nicht gut tun. Erst dann wenn das alte losgelassen ist können wir uns erst neu ausrichten und neues in unser Leben lassen. Das Universum stellt das Gleichgewicht dar und schubst uns zur Not auch mal in die richtige Richtung. Die Wegweiser im Tarot bringen spirituelle Öffnung und somit zum höheren Ich
 
Werbung:

DruideMerlin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2008
Beiträge
12.178
Ort
An den Ufern der Logana
.
Hallo zusammen,

nur einmal so ganz nebenbei:

In unseren Träumen werden Häuser und Wohnungen häufig mit unserer Persönlichkeit verbunden. Ich bezeichne sie deshalb gerne als unsere Seelenhäuser. So ist auch der Turm ein solches Seelenhaus.

Mit ihm wird häufig die Zuwendung zu unserem Innersten und Unantastbaren umschrieben. Man möchte sich also einen Überblick über diese Seelenwelt verschaffen.

Aber wie gesagt, es geht da nur um die Seelensprache in unseren Träumen. :unsure:


Merlin
 
Werbung:

Königin der Schwerter

Neues Mitglied
Registriert
24. September 2021
Beiträge
6
Diese Karte repräsentiert kein Gebäude sondern das man sich auch schlechte Gedanken konstrukte erbaut hat,Oder schlechte Angewohnheiten oder auch Lebenssituationen.Auf der Karte selbst sind keine Türen zu sehen das bedeutet das wenn beim oberen kronenchakra der Blitz einschlägt (wie eine plötzliche Erkenntnis)es kein Entkommen gibt und man herausspringen muss. Die Karte ist eine große Arkana und man hat kein Einfluss darauf wie bei den kleinen Arkana etwas zu ändern.
 
Oben