Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

die kirchlichen Probleme und die Probleme die daraus resultieren

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mr.Odem, 22. Februar 2019.

  1. Mr.Odem

    Mr.Odem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2019
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    hallo

    wenn ich morgens aufstehe ziehe ich mir zunächst einen Kaffee und hole die Tageszeitung ins Haus. Das ist für mich ein schönes Ritual und ich hatte daran auch immer Freude. Doch irgendwie hat sich etwas verändert.

    hier ein weiterer Missbrauchsfall verübt von einem Geistlichen, da ein weiterer im Privatem, heute die Bekanntgabe durch die Polizei, das Beweismittel abhandengekommen sind und man fragt sich "in welch einem kranken System leben wir eigentlich?!"

    und man fragt sich, wie das sein kann was da momentan passiert. Was müsste passieren um eine Veränderung herbeizuführen?

    ich würde sagen, dass man zuerst begreifen muss, wer eine Vorbildfunktion hat und diesbezüglich muss die Kirche in die Pflicht genommen werden. Der Staat müsste sich einschalten und konsequente Regeln aufstellen, um sich nicht von der Kirche am Nasenring durch die Arena schleifen zu lassen, denn ich bin für gleiches Recht für alle!

    im Deutschlandfunk wurde vor einigen Tagen berichtet, das in Prozentzahl an Missbrauchsfällen die Kirche da um 2,7% höher liegt als in der Gesellschaft. Krank!

    und da schaue ich mir gestern die Nachrichten an und sehe den Papst vor seinen Gefolgsleuten reden. Der arme Mann, wie mag ihm zumute gewesen sein, denn wen kann er von dieser Männergesellschaft noch vertrauen?

    das Staat und Kirche etwas ändern muss ist klar, aber was können wir tun um Druck aufzubauen, damit das mit den Missbrauchsopfern mal aufhört?

    da habe ich gestern eine Talkshow gesehen, wo ein Missbrauchsopfer ein weißes X an seinem Anzug getragen hat, so wie ein Button. Ich persönlich finde, dass das eine gute Idee ist und jeder Kirchgänger (ich bin keiner) so etwas in Zukunft tragen sollte!

    mich interessiert was eure Ideen dazu sind. Was würdet ihr vorschlagen, damit der Missbrauch an Kinder ein Ende hat.
     
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.519
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wow, doch soo viel?
    ganze zwei komma sieben Prozent ?
    isnichwahr!
    bei der riesen Welle, die da gerne um "die" Kirche gemacht wird,
    hätt ich erwartet, das wären um die achtzig Prozent rum oder so.
     
    flimm, Mellnik und Mr.Odem gefällt das.
  3. Mr.Odem

    Mr.Odem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2019
    Beiträge:
    24
    das fällt wohl unter Dunkel-Prozente und wird uns vermutlich später mal auf das Frühstücksbrot geschmiert.
     
  4. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.143
    Wahrscheinlich noch mehr im familiären Bereich, denn da wird noch mehr verschwiegen.

    Gruß

    Luca
     
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.672
    Sicher stehen doch auch noch andere Dinge in der Zeitung als immer nur Missbrauchsfälle?
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.161
    Werbung:
    und die machen schon den grössten prozentsatz aus,
    also wenn die Familie nicht als ordentliches Vorbild dienen kann, wie soll es dann die kirche tun.
    Wer gedacht hat, in der Kirche muss also toll sein, der blickt einiges nicht,
    wusste doch schon in meiner Kindheit das *diese gewissen Dinge geschehen*
    nur geschwiegen haben sie alle.

    egal in welcher Schicht und egal in welcher Branche,
    sie sind alle gleich vorhanden.
     
    *Eva* gefällt das.
  7. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Und der Skandal um den riesenhaften Missbrauch im Wohnwagen in Lügde, der schon allein deshalb so uferlos geschehen konnte, weil die Behörden Hinweisen aus der Bevölkerung nicht nachgegangen sein sollen.
    Wo leben wir eigentlich, in Staaten, wo Recht und Ordnung oberste Pflicht eines jeden ist oder wo Bequemlichkeit vorherrscht?
     
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.672
    Werbung:
    Das war aber kein kirchliches Problem, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden