Die Aura

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Hallo ihr lieben,
Nach längerer Zeit und längerem reflektieren und etwas kundig machen über bestimmte Themen würde ich Euch gerne mal fragen was ihr davon haltet.
Nach dem ich mir nun bewusst bin (na ja so denke ich) das ich kein Dualseelen erlebniss hatte hab ich mir lange Gedanken gemacht was ich für ein Erlebnis hatte.
Nach dem ich meine Emotions-Werte hab Testen lassen von einer Studirten Fachkundigen Psychoerapeutin wo klar war das wenn ich nicht runter komme ich mit sicherheit in einer Depression stürzen werde wegen Hormonausschüttung.

Ich habe öfter schon von Aura sehen gehört hatte mich aber damit noch nie Beschäftigt.
Nun hatte ich ja ein Erlebnis was mich total Platt gemacht hatte.
Nach dem ich gelesen hatte gibt es ja mehrere Schichten von der Aura.
Wenn ich nun eine Aura gesehen aber in der 3-4 Stufe kann es zur einer liebesübertragung kommen,hab ich gelesen.!
Meine Frage nun da zu erst mal bevor ich noch etwas ausholen möchte...Ist das war?
 
Werbung:

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Ach so liebesübertragung ist zu extrem im Ausdruck.
Das Gefühl von Menschlicher Liebe in extrem ohne einen Anspruch zu haben oder zu wollen das da was passiert!
 

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Puh weiß wirklich niemand ob das stimmt?Also ich hab es gelesen.Und ich glaube ja das wenn man so eine Erfahrung macht und so ein Gefühl geschenkt bekommt aber die Aurafarbe nicht okay war das ich da reagieren sollte?
In meinen Augen ist so ein Erlebnis nicht umsonst nur war ich auf Irrwegen und mache mir nun etwas Sorgen um diese Person!
 

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Hallo
Ich hab viel gelesen.
Da hab ich gesucht nach der Art der Aura.
Das war nicht nur ein schimmern um den Kopf herum und wie gesagt ich hab mich damit ja noch nie befasst.
Dort ging es um die unterschiedlichen Tiefen der Aura.Weil ich sie ja sehr intensiv gesehen habe.
Was sie bewirkt und der Farbton.ob er matt oder glänzen war!
Wo ?Ja im Internet war aber sehr ausgiebig alles beschrieben.
Habe wirklich viel gelesen.
 

Angel24

Aktives Mitglied
Registriert
31. Oktober 2021
Beiträge
153
Nicht
Wichtig ist mir das ganz klar gesagt ist das es ein Zufall war oder auch gerne so gewollt ,wenn es einen Sinn ergibt.
Ich habe die Lebenseinstellung das wenn man so etwas wundervolles erleben darf
(und es hat mich umgehauen absolut .Ich wusste nicht wie mir geschehen ist)
Das es sicher einen Grund gab.
Mir kommt es darauf an das ich das Gefühl habe das ich was zurück geben muss.Egal was haubtsache es ist richtig!
Ich möchte mich auch nicht ellenlang über die Farben austauschen.Sie gehören nicht mir und ich hab nicht das Recht, aber ich kenne mich nicht aus.Und einige können damit umgehen.
Ich möchte durch eure Erfahrungen etwas lernen können.
Die Person war angeblich tatsächlich länger krank vielleicht hätte ich helfen sollen?Können?
Aber ich dachte das mir was anderes passiert ist.Und war darum auf Irrwegen.
(Denke ich ganz fest)
Na ja aber vielleicht gibt es noch etwas was ich machen kann,sollte?
Nichts auf dieser Welt ist umsonst,nichts!
 

Lichtprisma

Mitglied
Registriert
13. November 2021
Beiträge
66
Die Aura ist das Magnetfeld eines Menschen. Das Herz z.B. kann im Umkreis von 10m direkt auf andere Menschen wirken, so dass die das innerlich spüren. Telepathie geht in die selbe Richtung. Die Wissenschaft versucht das alles unter der Bezeichnung "morphogenetisches Feld" zusammenzufassen.

Frage: Ähnelt das sehen einer Aura zufällig dem Blick durch eine Infrarotsichtkamera? ;)
 
Werbung:

DruideMerlin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2008
Beiträge
12.178
Ort
An den Ufern der Logana
.
Hallo @Angel24 ,

Nach meinem Verständnis beschreibt die Aura eigentlichen die Ausstrahlung eines Menschen. Es sind also die unbewussten Signale, die wir aussenden und von anderen auf der emphatischen Ebene verstanden werden. Wenn Du also glücklich, traurig zugeneigt oder distanziert bist, wird das von einem Gegenüber wahrgenommen. So sagt uns die Stimme der Intuition, ob uns jemand wohlgesonnen ist oder nicht. Sie verrät uns zudem etwas über das Wesen, der Lebensphilosophie und der Befindlichkeit eines Gegenübers.

Die Aura beschreibt also einen persönlichen Bereich mit klaren Grenzen und Regeln. Wenn man so möchte, eine erweiterte Grenze, die über die reine Körperlichkeit hinausgeht. Das beginnt im Sichtbereich, in dem wichtige Signale ausgetauscht werden, mit denen die Gefühle und Absichten geklärt werden.

Es gibt klare Grenzen, die nahezu jedes Lebewesen als ihren persönlichen Bereich betrachtet. Das beginnt mit dem Sichtbereich, in dem bereits auf emphatischer Ebene wichtige Signale ausgetauscht werden, wobei die Absichten und die Gefühlslage des Gegenübers taxiert werden.

Spätestens bei einem Meter rückt das Gegenüber in den kritischen Bereich der eigenen Persönlichkeit. Eine Distanz von unter 50 Zentimeter wird, dann als einen Eingriff auf die eigene Integrität verstanden. Achte einmal darauf, was passiert, wenn jemand in diesen Bereich unaufgefordert eindringt: Du weichst dann automatisch aus, um diese Distanz wieder herzustellen.

Es gibt leider unangenehme Zeitgenossen, die gerade diese Bereiche bewusst oder unbewusst nutzen, um von uns Besitz zu ergreifen. Das Fatale an diesen Dingen ist, dass wir mit der Duldung des anderen in diesem Bereich auch dessen Gedanken akzeptieren (Nähe = Vertrauen). Wenn wir dann jemand berühren, gehen wir noch einen Schritt weiter, denn damit möchten wir die Seele des Gegenübers berühren oder festhalten. Etwas, das im positiven aber auch im negativen Sinne sein kann. Es erscheint mir deshalb sinnvoll diese nonverbalen, unbewußten Vorgänge zu kennen, um zumindest ein kleines Vetorecht für sich selbst zu bekommen.

Die Fähigkeit der Empathie ist bei dieser nonverbalen Kommunikation ein wichtiger Baustein, über die jeder Mensch verfügt. Wie alle anderen Fähigkeiten des Menschen sind auch diese unterschiedlich ausgeprägt. Innerhalb dieser genetischen Grenzen werden die Fähigkeiten jedoch nie voll ausgenutzt und dämmern für den alltäglichen Gebrauch auf einem relativ niedrigen Level dahin. Erst durch Zuwendung und Training lassen sich solche verborgenen Talente ausschöpfen. Ein musisch begabter Mensch wird auch erst durch viel Übung zum virtuosen Pianisten und so ist das auch mit der Empathie.

Indem Du Dich dieser Sichtweise zuwendest, kann sich für Dich eine neue Welt eröffnen. Es ist, als würdest Du ein Auge öffnen, das Dir bisher verborgen blieb. Mit den wachsenden Fähigkeiten wächst auch das Vertrauen in die eigenen Kräfte, aus dem sich dann letztlich das Selbstwertgefühl ergibt. Mit diesem Selbstwertgefühl wird dann auf unbewusster Ebene letztlich entschieden, mit welchem Kräfteansatz wir eine Sache angehen.

Wenn Dir also das Selbstwertgefühl sagt, dass Du eine Situation nicht meistern kannst, wirst Du das auch mit angezogener Handbremse angehen und ein Scheitern ist vorprogrammiert. Das Fatale dabei ist, dass Du Dich nun in dieser Einschätzung bestätigt fühlst und dabei das Level des Selbstwertgefühls noch weiter herabsetzt.

Mit diesem Selbstwertgefühl gestallten wir dann also unsere Persönlichkeit, unseren Lebensweg, aber auch unser Umfeld. Auf empathischer Ebene strahlst Du dieses Selbstbild als eine Botschaft an Deine Mitgeschöpfe aus. Eine Botschaft, mit der Deinen Gefühle verbunden sind. Ein Lächeln kann also eine andere Seele berühren, oft mehr als viele Worte. (y)

Merlin

.
 
Oben