Der Wert der Deutung luzider Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Babyy, 22. Januar 2018.

  1. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Werbung:
    Ich hab am Wochenende die Überlegung angestellt, ob es überhaupt Sinn macht luzide Träume zu deuten.

    Generell sind Träume doch die Art und Weise wie unser Unterbewusstsein mit uns kommuniziert. Es kann uns warnen, auf Dinge hinweise oder positive Zusagen machen. Wenn ich nun aber in einem luziden Traum bewusst eingreife, verändert das doch den Traum. Hat die Deutung somit überhaupt noch irgendeine Bedeutung? Immerhin habe ich doch die Handlung gelenkt.

    Beispiel als Kurzfassung: Ich hatte einen Traum, ich wusste, es würde bald eine Explosion geben. Also habe ich mich und meinen Mann in Sicherheit gebracht, die Explosion abgewartet und wollte nach der Explosion sofort wieder den blauen, sonnenstrahlenden Himmel haben. Also hab ich den Staub der Explosion auf die Seite geschoben und mir den wunderschönen Himmel angesehen. Ich denke nun aber, dass weder die Art und Weise, dass die Explosion stattfand, die Tatsache, dass wir sie ohne Kratzer überstanden haben, noch der blaue Himmel für eine Deutung relevant sind.

    Was denkt ihr darüber? Liege ich falsch?
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.452
    Hallo Babyy,
    man kann alles deuten, heißt, erkennen, verstehen, sogar seine ganz normale Realität kann man deuten wie einen Traum, denn auch die Realität besteht aus nichts anderem als aus Symbolen. Sowohl das große Ganze als auch jedes noch so kleine Detail symbolisiert das, was wir sind, unsere Gedanken und Gefühle.

    Mit deinem luziden Traum hast du dir einfach die Möglichkeit vor Augen geführt, dass man seine Realität selbst gestaltet. Nicht nur die Traum-Realität, auch das Wachleben.
    Denn das Wachleben ist ja letztlich nichts weiter als ein luzides Handeln. Nur mit dem Unterschied, dass wir im Wachleben an gewisse Begrenzungen glauben.
    Diese Ausgangssituation hast du nicht luzid erschaffen, sie war gegeben. Die Deutung besteht nun darin, dass Traum und Realität aus demselben Bewusstsein erschaffen werden. Du hast dir deine geistigen Möglichkeiten gezeigt, wie du mit einer solch scheinbar zufälligen Gegebenheit umgehen kannst.

    Man kann eine Explosion, also eine Gefahrensituation vorhersehen, man kann der Situation ausweichen, man kann sein Leben unberührt davon freudig weiterleben!
     
  3. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Natürlich kann man alles deuten. Jedoch hat eine Maus im Dachboden oder Asseln unter Haut oder eine dunkle menschenleere Straße im Traum eine andere Bedeutung als im Wachleben.
    Auch geh ich mit der Situation anders um. Während ich gerne darüber grüble, was eine Maus am Dachboden zu bedeuten hat, würde ich im Wachleben nicht so viel darüber nachdenken und einfach eine Lebendfalle aufstellen.
    Auch wäre in diesem Fall ein Deutung schwer, denn im Traum steht der Dachboden für einen Teil meines Seelenhauses. Bei uns im Haus wohnen 3 Generationen und 5 Menschen. Für wen steht denn dann der Dachboden.

    Und wenn der Dachbodentraum ein luzider Traum ist und ich im luziden Traum stelle ich eine Falle auf, kann der Traum dann überhaupt noch ernsthaft nach seiner Symbolik bewertet werden, da die Handlung eine Falle aufzustellen, doch vom logischen Denken des Wachlebens herrührt?

    Verstehst du, worauf ich hinaus will?
     
  4. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.452
    Ja, du willst den Unterschied zwischen Wachleben und Traum betonen. Ist natürlich ein Unterschied, aber nur äußerlich betrachtet. Hier sind wir wach und dort schlafen wir.
    Tatsächlich aber hat jeder weiter nichts als sein ungeteiltes Bewusstsein und dort erzeugen wir sowohl das Außen als auch die innerseelischen Bilder.

    Wenn du die Bildersprache der Träume einigermaßen verstanden hast – nicht die Deutung der Symbole auswendig kennst – dann kannst du mit demselben Verständnis dein Wachleben betrachten, so als wäre es ein Traumbild.

    Der Dachboden symbolisiert den oberen, damit den geistigen Bereich des Seelengebäudes. Das gilt genauso auch in der Realität. In deinem Drei-Generationen-Haus ist der Dachboden, falls er für alle gleichermaßen zugänglich ist, sozusagen der geistige Überbau eurer Gemeinsamkeit.

    Sieh dir an, wie er real aussieht. Ist er sauber oder nicht? Aufgeräumt oder zugerümpelt? Hat jeder einen eigenen Bereich oder nutzt jeder alles? ....und was man noch so feststellen könnte.

    DAS symbolisiert tatsächlich den geistigen Hintergrund des gemeinsamen Wohnortes aller 5 Menschen. Gilt auch für den Fall, dass ihr keine Familie seid, sondern halt einfach nur Nachbarn. Ihr habt euch nicht rein zufällig in dieser Gemeinsamkeit in einem Haus zusammengefunden. Jeder Einzelne hat dafür seinen Grund. Und das Haus ist Teil des persönlichen Seelengebäudes jedes Einzelnen.

    Klingt zugegebener Maßen erstmal befremdlich, wenn man es noch nie so gesehen hat.
    Aber schau dir einfach dein reales Leben an, als wäre es ein Traumbild. Es symbolisiert in jeder Einzelheit dich.
     
  5. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Du verstehst nicht ganz, worauf ich hinaus will.

    Ich kann deinen Gedankengang durchaus nachvollziehen. Das ist aber nicht die Grundfrage, die ich mir stelle.

    Explodiert mein Haus im wahren Leben, ist mein Haus weg. Da brauch ich keine Symbolik und nix mehr, dann ist es FAKT, dass ich obdachlos bin.
    Explodiert mein Haus im Traum, ist das eine Warnung.
    Explodiert mein Haus im Traum nur deswegen nicht, weil ich mir denke "ach, fliegende Hund sind hübschler als fliegende Körperteile", stellt sich mir die Frage, ob ich hier ernsthaft von einem Warntraum ausgehen kann.

    Daher ist die Sprache des Unterbewussten im geistigen Ruhezustand schon noch was anderes als die Betrachtung des echten Lebens mit Traumsymbolik oder Traumdeutung.

    Fährt mich im echten Leben ein Auto an, hat es für mich ja auch eine andere Bedeutung, als im Traum von einem Auto überfahren zu werden ;)
     
  6. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    9.418
    Werbung:
    Vielleicht solltest du mal über Folgendes nachdenken, ob es zutrifft:

    Da ist also auf der einen Seite dein Traumszenario, das du gedeutet haben möchtest.
    Und dem gegenüber gibt es eine Deutung.
    Beide Szenarien sind absolut gleichberechtigt.
    Und nicht nur das:
    Das noch ungedeutete Traumszenario ist ohne jeglichen Nutzen.
    Nur die gedeutete Version hat den größten Nutzen.

    Warum träumst du nicht gleich die gedeutete Version?

    Ich sage dir, warum du das nicht tust: Self-Entertainment.
     
  7. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Weil ich zu meinem Bedauern nicht von der ersten Sekunde an luzid träume sondern erst im Laufe des Traums merke, dass ich träume und dann eingreife.

    Könnte ich das von Grund auf steuern, würde ich hier diese Diskussion nicht führen
     
  8. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    9.418
    So wie du jederzeit einen luziden Traum beginnen lassen kannst, kannst du ihn auch jederzeit beenden.
    Nichts und niemand hindert dich daran, außer du dich selbst.
    Das hat ausschließlich damit zu tun, wie man seine Aufmerksamkeit benutzt.
     
  9. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.247
    Ich beende sie dann ja auch meistens (außer es ist ein ganz ein angenehmer :D).
    Bleibt die Symbolik bis dahin allerdings aufrecht oder ist der ganze Traum nur eine "Unterhaltungssendung"?
     
    Meikel3000 gefällt das.
  10. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    9.418
    Werbung:
    Aus Symbolen kommt nichts anderes heraus, was vorher jemand ihnen zugeordnet hat.
    Man kann sie im Bedarfsfall jederzeit ändern.

    Unterhaltungssendung ist ein schönes Wort im Zusammenhang mit Träumen. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung