Der Prophet

Lady HIM

Neues Mitglied
Registriert
12. Januar 2005
Beiträge
27
Ort
Lippstadt
gibts zwar schon aber das schönste Gedicht was ich kenne.

Winkt dir die Liebe,so folge ihr
sind auch ihre Wege hart und steil
und umfahren dich ihre Flügel,
so ergib dich ihr
mag auch das unterm Gefieder verborgene Schwert dich verwunden
Und redet sie mit dir
so trau ihrem Wort
mag auch ihre Stimme deine Träume erschattern,
wie der Nordwind den Garten verwüstet
Liebe gibt nichts als sich selber
und nimmt nichts,als aus sich selbst heraus
Liebe besitzt nicht und lässt sich nicht besitzen
Denn Liebe genügt der Liebe
 
Werbung:
Y

Yona

Guest
Lady HIM schrieb:
gibts zwar schon aber das schönste Gedicht was ich kenne.

Winkt dir die Liebe,so folge ihr
sind auch ihre Wege hart und steil
und umfahren dich ihre Flügel,
so ergib dich ihr
mag auch das unterm Gefieder verborgene Schwert dich verwunden
Und redet sie mit dir
so trau ihrem Wort
mag auch ihre Stimme deine Träume erschattern,
wie der Nordwind den Garten verwüstet
Liebe gibt nichts als sich selber
und nimmt nichts,als aus sich selbst heraus
Liebe besitzt nicht und lässt sich nicht besitzen
Denn Liebe genügt der Liebe


Ein sehr berührendes Gedicht.

Ich bin durch das Stichwort "Prophet" in der Sucheingabe darauf gestossen.
Was bedeutet für Euch das Prophetsein heute? Was stellt Ihr Euch unter einem Propheten vor? Ist es jemand, der etwas zu sagen hat? Oder eine stille Gabe?
 
Oben