Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Kollege (ein gr. Kartenbild)

Dieses Thema im Forum "Kipperkarten" wurde erstellt von Kiwi88, 13. März 2021.

  1. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Werbung:
    Guten Abend!

    Ich habe das Bedürfnis mich über mein Kartenbild auszutauschen. Es ist schon ein paar Tage alt und habe es mir ausgiebig angesehen, so dass meine eigene Deutung dazu auch gleich folgen kann.

    Es gibt einen Kollegen, der mein Interesse geweckt hat. Das ist ganz frisch und passierte, nachdem mir aufgefallen war, dass er mich auffällig oft und lange anschaut und in kurzen beruflichen Gesprächen dieses Knistern nicht mehr zu übersehen war.
    Wir sind beide Lehrer und arbeiten an einer Sekundarschule. Es geht hier auch beruflich ein bisschen um etwas. Ich selbst werde an dieser Schule im Sommer meinen Vorbereitungsdienst antreten und möchte das auch gerne. Mittlerweile bin ich schon fast 2 Jahre da, kenne ihn also auch seitdem, aber viel miteinander zu tun hatten wir nicht. Er hat dort eine spezielle Position, zwar nicht viel zu sagen, aber wichtige, umfangreiche organisatorische Aufgaben.

    Ich präferiere die Legung mit 8x4+4, gucke mir aber ergänzend auch gerne die 9x4 Auslage an. Übrigens lege ich die ganz klassischen Kipperkarten, wo die Dame nach rechts schaut.

    Am sinnvollsten ist wohl, ich beginne mit mir selbst. Auf meinem Hausplatz kommt die traurige Nachricht zu liegen. Ich bin verstimmt, weil ich mir Sorgen mache, auf die Nase zu fallen und es mir so eventuell auch mit der Stelle zu verscherzen. Ich bin sehr gerne an dieser Schule. Mit der gr. Hoffnung und der Ehestandskarte, die dann auf seinem Platz liegt, hege ich den Wunsch, im eventuell sehr nahe zu kommen. Die kurze Krankheit passt zu meiner pessismistischen Einstellung in Bezug auf Partnerschaft. Mir hängen alte Erfahrungen nach und ich habe echt "Schiss".
    Dass ich auf dem Haus liege, verstehe ich so, dass ich Stabilität und Sicherheit brauche.


    Die Ehestandskarte auf seinem Hausplatz, er ist definitiv nicht verheiratet, dass er vergeben ist, kann ich zwar nicht 100% ausschließen, aber da keine weibliche Person in der Nähe dieser Karte ist, interpretiere ich diese Kombination so, dass er eine gute Verbindung zu sich selbst hat und auch genau weiß, was er will. Das wird auch bestätigt von seinem Hausplatz, der Militärperson. Er ist gradlinig, pflichtbewusst, diszipliniert und sehr fleißig und emsig. Militärperson + Viel Geld deutet auf traditionelle Werte hin, auf sehr genaue Vorstellungen davon, was man erwartet und erzielen möchte. Was auch zu mir selbst passt. Bloß keine Katze im Sack kaufen. Deshalb deute ich die Karten über unseren Köpfen auch so, dass wir beide darüber nachdenken, ob sich der Einsatz (Reise) lohnt und eine Bereicherung wäre (Viel Geld + Großes Glück).

    Die Erwartung zwischen uns spiegelt die momentane Situation treffend wieder. Wir beobachten uns gegenseitig, verharren in der Passivität.
    Wenn ich die Karten um uns herum anschaue, sieht es ja gar nicht mal übel aus. Denkt er darüber nach, die Initiative zu ergreifen wegen der Reisekarte über seinem Kopf? Interessanterweise liegt die Reisekarte auf der traurigen Nachricht, weswegen ich mich frage, ob er befürchtet mich zu enttäuschen oder von mir enttäuscht zu werden? Auf der Reisekarte liegt das Wohnzimmer, Initiative und Bewegung in Richtung Annäherung. Trotzdem bleibt er auch da ganz klar und kontrolliert (Militärperson).

    Die Liebeskarte Nr. 15 liegt genau unter/zwischen uns auf dem Gefängnis. Das lässt sich ja auf mehreren Ebenen betrachten. Einschränkung und Heimlichkeit, aber auch die Schule selbst könnte durch das Gefängnis repräsentiert werden. Liebe in der Schule quasi. Über dem Gefängnis liegt der Todesfall. Die Schule ist ja maßgeblich von den Maßnahmen betroffen (gewesen). Das Gefängnis wiederum befindet sich auf Kummer und Widerwertigkeiten, welche auf der kurzen Krankheit zu liegen kommt, die wiederum auf der Zusammenkunft liegt. Auch diesbezüglich fallen mir mehrere Möglichkeiten ein. Es könnte sich um die besondere coronabedingte Situation an der Schule handeln. Treffen sind nicht möglich. Aber vielleicht auch die Sorge, einen guten Ruf zu verlieren, wenn er sich mir annähert? Ich finde schon, dass in dem Kartenbild deutlich ist, dass seine Karriere ihm sehr wichtig ist. Mir ja auch, denn wir liegen nah beieinander und haben damit ähnliche Karten.

    Dann wage ich mich mal vor mit einer kleinen Prognose. Innerhalb von vier Wochen (Erwartung auf Wohnzimmer), bewegt sich etwas (Wohnzimmer auf Reise). Auf der Erwartung liegt der Brief mit der Liebeskarte und dabei die Zusammenkunft. Eine Einladung zu einem privaten Treffen? Nachdenklich stimmt mich jedoch die Nr. 14 und die Nr. 31, die in direkter Verbindung zu den genannten Karten stehen. Geht es da um Corona, um meine Ängste?

    Warum der gute Herr auf dem Hausplatz der Liebe liegt, ist mir ein Rätsel. Habe aber mehrere Ideen dazu. Zum einen könnte es der Schulleiter sein, wofür auch die Karte Hohe Ehren sprechen würde. Die zweite Leitung ist übrigens eine Frau, könnte die gute Dame sein.
    Der gute Herr kann aber ebenso eine gewisse Reife repräsentieren (er ist ein paar Jahre, nicht sehr viel, älter als ich). Daneben fällt mir noch jemand aus meiner Vergangenheit ein, aber so ganz überzeugt mich das nicht. Das hat zwar seine Spuren hinterlassen, aber ich empfinde nichts mehr für diesen Menschen.
    Außerdem hege ich den Verdacht, dass er selbst heftige Erfahrungen in einer Beziehung gemacht haben muss. Rein intuitiv würde ich sagen, da war Betrug seitens einer Frau im Spiel. Das könnte ich mir zudem aufgrund der Karten hinter ihm auch vorstellen. In der 8er Auslage befindet sich eine auffällige Diagonale von Gericht-Gerichtsperson-Todesfall zur falschen Person. Das sieht mir nach einer Scheidung aus aufgrund eines Betrugs, die mühsam (Arbeitskarte) und problembehaftet (Kummer und Widerwertigkeiten) gewesen sein muss.

    Zusammenfassend sehe ich durchaus Chancen, dass sich mehr zwischen uns entwickelt, dass es aber eben auch von mehreren Faktoren abhängt, wie es ausgeht. Von seiner "militärischen" Haltung, die ich selbst auch irgendwo habe und die mit den Bedenken unserer Arbeitsplatzes zu tun haben. Vielleicht spielen auch die Coronamaßnahmen eine Rolle.

    Möchte sich jemand zu meiner Deutung äußern? Ich fände das wirklich super, denn mir geht gerade der A.... auf Grundeis. Ich werde selbstverständlich zu euren Deutungen eine Rückmeldung geben.

    Schönen Abend und danke fürs Lesen, wer es bis hierhin geschafft hat.
    Kiwi












     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2021
  2. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Kohlenpott
    Hallo @Kiwi88,

    Du bist doch auch eine kundige Lenormand Kartenlegerin, warum stellst Du nicht ein Blatt unter Leno ein? Da wird es doch bestimmt eher beantwortet als hier unter Kipper. Nur ein Tipp. :)
     
    Green Eireen und flimm gefällt das.
  3. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Danke für den Vorschlag @Tolkien. Das ist natürlich eine Möglichkeit. Die Lenormandkarten sprechen schon länger, auch bei Legungen für Freunde, nicht mehr mit mir. Dafür die Kipperkarten umso besser. Ich überleg es mir. Danke. :)
     
    Green Eireen gefällt das.
  4. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Ich bin doch sehr gespannt, wie es sich mit Corona an der Schule weiter entwickelt. Die Zahlen steigen und es wird regelmäßig getestet bei uns.
    Das Gefängnis (aka Schule) auf dem Kummer, der Kummer auf der kurzen Krankheit, die auf der Zusammenkunft liegt. Die Schule wird gestohlen vom Dieb, die Arbeit durch den Hausplatz ebenfalls. Das sieht mir nicht gut aus.

    Was den Kollegen betrifft, seine Selbstkontrolle und Unnahbarkeit sind eine echte Herausforderung für mich. Die Militärperson hat eben leider nicht nur positive Eigenschaften wie Verlässlichkeit und in der Freistunde joggen gehen. :rolleyes: Aber ich werde mir an einem Mann nicht (mehr) die Zähne ausbeißen. Wenn er seine Rüstung nicht fallen lässt, reite ich auf meinem Schimmel davon.

    Mir ist immer noch nicht nach einer eigenen Lenormandlegung. Ich habe aber auch kein Problem damit, wenn hier niemand mitdeutet. :) Es wird sich eh zeigen, wie es kommt. Und fließen lassen üben hat noch nie jemandem geschadet.
     
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    30.854
    Ort:
    HIer
    Sie steht immer auch für eine sehr reservierte und zugeknöpfte Person.
     
  6. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Werbung:
    Ja das ist er, wobei nicht spießig. Aber eben sehr fokussiert den ganzen Tag. Auch zu erkennen an seiner äußerst zielstrebigen Gangart. Gut, dass ich ihn bereits ohne hormonellem Nebel kannte. So kann ich es besser einordnen.

    Militärperson steht bei mir auch für die Ratio und das Wohnzimmer als Pendant für Emotionen. Aber da tun wir uns nix. Die Militärperson hat auch klaren Bezug zu mir.

    Danke für deine Antwort!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2021
    Green Eireen gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    30.854
    Ort:
    HIer
    Und kann da auch mit den einschränkenden Massnahmen und Restriktionen in Sachen Corona zu tun haben - die Militärperson steht auch für staatliche Durchsetzung von etwas - als Uniform-Träger.

    Die betreffen euch ja beruflich beide und verunsichern gleichermassen euch Beide.

    .
     
    Kiwi88 gefällt das.
  8. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Ja, wow. Da hast du natürlich recht. Ich gucke sonst auch immer nach der Militärperson, wenn ich zu behördlichen Dingen etwas wissen möchte.
    So rum wird ein Schuh draus! Klar! Vielen Dank!

    Dann ist vielleicht tatsächlich eine von außen auferlegt restringierte Initiative seinerseits. Eine Annäherung kann nur unter Einschränkung stattfinden. Wer weiß, ob es ggf. eine Ausgangssperre geben wird. Selbige Kombi - Reisekarte + Militärperson - betrifft auch die Reise zu meinen Eltern während der Osterferien. Naja, sollte ja mit der Glückskarte alles gut gehen.

    Was ein paar Impulse alles liefern können! Erneut danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2021
    Green Eireen gefällt das.
  9. FlashyTiger

    FlashyTiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    597
    Hi, @Kiwi88,

    sorry, aber ich glaube nicht, dass das etwas wird. Er kennt dich schon zu lange und hat noch immer nicht die Initiative ergriffen. Das wird einen Grund haben.
     
  10. Kiwi88

    Kiwi88 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2019
    Beiträge:
    427
    Werbung:

    Klar ist möglich. Aber die Situation dass es knistert zwischen uns, ist erst seit 2 Wochen so. Von kennen kann nicht wirklich die Rede sein. Oberflächlich als Kollegen, die nicht viel miteinander zu tun hatten bisher.
    Er hat mich ja vorher auch nicht interessiert.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden