Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

dauerhaftes Deja-vu des jetzigen erlebens

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Very1301, 26. Dezember 2020.

  1. Very1301

    Very1301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Grüssi, möchte hiermit nur mein erleben teilen:)
    Angefangen hat es vor einigen Wochen und zwar dass ich dass derzeit erlebte, glaube schon mal genauso im Detail erlebt zu haben, und zwar alles im Sinne von alles was ich jetzt erlebe hab ich schon mal erlebt^^
    Nennt man denn sowas Deja-vu? Ich gebe auch bekannt dass ich erkrankt bin, da ich Visionen und Stimmen-manchmal wahrnehme, und paranoide Wahnvorstellungen habe. Ist dies auch so eine Wahnvorstellung?
    Im Detail ich zocke grad eine neue Erweiterung des ersten grossen MMOs, die mir jetzt im kleinsten Detail alles was ich mache, kommt mir bekannt vor, bekannt nein - ich hab dies schon mal erlebt^^Ebnso die Unternehmungen Spaziergänge, einen Corona Test den ich machen musste, um meine Demenz kranke Mutter zu besuchen, das Geschenk dass ich ihr gekauft habe einfach alles bis ins kleinste Teil kommt mir vor als grosses Deja-vu^^

    Anregungen Fragen ect nur gerne her damit, die Abstrusesden Erklärungen - her damit!
     
  2. Alpträumer

    Alpträumer Guest


    Du willst es wirklich wissen oder?
    Es ist so dass wir alles schon sehr oft erlebt haben.
    Die Erde retten vor dem Untergang. Haben wir schon getan.
    Im Prinzip ist alles schonmal passiert.
    Der Grund liegt daran dass sich das Universum schon sehr oft existiert hat und dann wieder aufgehört hat zu existieren.
    Will nicht zu sehr ausschweifen vielleicht erfährst du es ja noch selbst.
    Aber wenn du jetzt schon weisst dass du alles schonmal gemacht hast könntest du es ja ändern.
    Du könntest also diesmal was ganz anderes machen.
    Es ist extrem geführlich dir irgendwelche Tips zu geben weil du ja anscheinend davon krank wirst.
    Ich würde an deiner Stelle das was du erlebst genau analysieren. Und mit der Zeit kannst du es positiv verwerten.
    Wünsch dir viel Glück
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.483
    Ort:
    Kassel, Berlin
    bist du deswegen in Behandlung?
    nimmst du nur Tabletten oder redet ihr auch mal, dein Arzt und du?
    berichte ihm doch mal davon, was er dazu sagt.
    als Laie würde ich dieses Deja-vu-Dauergefühl auch da mit einordnen,
    also in den Bereich Wahn. denn es ist ja nicht wirklich.

    ich kenne es selber, daß man, wenn man viel am Bildschirm spielt, dadurch seltsame Effekte bekommen kann. zum Beispiel hatte ich mehrere Wochen jeden Tag lange Mafia 2 gespielt. die Figuren sind gezeichnet und animiert. ziemlich lebensecht. dann bin ich einmal in der Nacht aufgewacht und das TV lief noch. ich guckte was läuft, und da sahen die Schauspieler und der Hintergrund, Tapeten, Autos usw aus wie in Mafia 2, also auf die gleiche Art gezeichnet.

    dieser Effekt dauerte einige Minuten. ich dachte schon: na das ist ja ein Ding, daß der Film die gleiche Optik hat wie das Spiel! muß ich später mal googeln, ob darüber was zu finden ist. aber nach diesen paar Minuten war der Spuk vorbei, und die Menschen und auch ihre Umgebung sahen in dem Film wieder ganz normal aus.

    ich denke, sowas gaukelt das Gehirn uns vor.
    der Bereich im Gehirn, der Bekanntes erkennt, der soll uns das Leben leichter machen. wenn wir etwas schon kennen, müssen wir nicht mehr auf jeden Kleinkram achten, sondern sind mit der Situation schon vertraut. wir erkennen sie als bekannt und können uns deshalb sicherer bewegen. eigentlich ist das eine super Einrichtung.

    durch irgendwas kann dieses System aber wohl durcheinanderkommen oder überreagieren, keine Ahnung. ich könnt mir -wie gesagt als Laie- vorstellen, daß es dir gut tun wird, mal eine Pause von dem Spiel zu machen. mal wieder das normale "da Draußen" sehen und sich selber im realen Raum bewegen, nicht nur die Spielfiguren, während man sitzt. fürs Gehirn muß das ja ziemlich schräg sein. total unnatürlich. man sitzt und bewegt sich angeblich, und alles sieht verfremdet aus. wie gesagt, ich spiele selber gerne und wenn, dann auch lange. will dir also keinen Vortrag halten. aber gerade deshalb weiß ich halt auch, daß das Zocken sich auswirkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2020
  4. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Mich würde interessieren wie deine Wahnvorstellungen aussehen ?
    Was machst du da durch?
    Kannst du mal was erzählen?
    Grüsse
     
  5. Very1301

    Very1301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Genauso sehe ich es ja auch, ich nehme es an wie es ist, vieleicht ist dieses Erlebnis ja nicht von Dauer, es schadet mir ja nicht hatte ich schon mal, war aber von kurzer Dauer. Vieleicht will mir das Universum ja damit nur eine Zeit des Umbruchs deuten, da ich 2020 langsam angefangen habe, einige Dinge in meinem Leben zu ändern. Ich find Änderung gut, nur her damit die Umsetzung - da tue ich mir schwer^^.
     
  6. Very1301

    Very1301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Keine Sorge! Ich mach längere Pausen, haben heute in der WG die ganze Wohnung zusammen geputz, also es ist Fresh and Clean. Dauerhaftes Zocken kann ja auch unter Umständen zu Epilepsie führen deswegen schaue ich das ich längere Pausen mache nach ner Stund. Mir macht das Zocken auch Spass, und weiss nur zugut dass Gamen auch seine Nachteile hat, abersolange es "neue" Inhalte gibt bin ich dran am Spiel! Ich konzetriere mich lieber auf meine Beschäftigung damit ich mich ablenke. Und ja ich werde betreut aber nicht wegen des Deja-vu, sondern wegen meinen Gaben, der Visionen=Stimmen hören! Habe Ansprechpartner mein Zwillingsbruder wohnt mit mir zusammen inna WG, da bin ich gut aufgehoben, falls es sich schlecht auswirken sollte, kann ich mich eh an meinen Psychologen wenden:)
     
    Yogurette gefällt das.
  7. Alpträumer

    Alpträumer Guest

    Davon würd ich gerne was hören. Was hast du da für Gaben?
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.483
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wenn man das Stimmenhören etc denn eine "Gabe" nennen möchte.
    Stimmen zu hören, die nicht da sind, ist weder lustig noch weihevoll.
    in Foren erzählen viele Leute, wie sehr sie darunter leiden.
     
    Rockrose85 gefällt das.
  9. Very1301

    Very1301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Wahnvorstellungen klingt a bissi zu oarg, gebe dir ein kleines Bild, habe eine Geburt miterlebt als Vision, hatte auch ein Bauchgefühl dabei, nahm in dieser Vision ca 15 min lang Stimmen einer mir unbekannten Frau die gerade entbunden wurde und ihrem Mann wahr, also ihre Stimmen. Hoffe dieses Beispiel genügt. Wahrgenommen als ich allein in meinem Bett lag und versuchte einzuschlafen - ich war aber im Wachzustand!
     
  10. Very1301

    Very1301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2017
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich leide nicht darunter da bei mir die Symptome nicht beängstigend und nicht angsteinflößend sind!
    Kenne nette Menschen die damit zu kämpfen haben, die öfters unangenhme Stimmen wahrnehmen, was aber bei mir häufigst nicht der Fall war und ist.
     
    Yogurette gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - dauerhaftes Deja jetzigen
  1. tochterbus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.034
  2. mrmadhatter
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    787

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden