Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Lesen von Fotografien und Namen mittels Hellsicht

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Attara75, 15. März 2020.

  1. Attara75

    Attara75 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2020
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Seit meinen Nahtod Erlebnissen bin ich hellsichtiger geworden und sehe sehr viel über die Aura eines Menschen. Vor einem Jahr schon konnte ich voraussehen, dass Ende 2019 (Die Zeit ist nicht immer ganz genau) eine Seuche ausbrechen wird.
    Vor ein paar Jahren kam eine ältere Frau zu mir, denn ich lege privat manchmal Karten und fragte mich, wie lange ihr Mann noch zu leben hätte. Ich sagte, dass ich das nicht sagen darf und darum nicht beantworten will. Sie bat mich inständig darum und als ich sah, dass es ihr ein ehrliches Anliegen war, schaute ich nach. Ich zählte die Tage, bis ich an die mir sichtbare Grenze stiess, wo es nicht weiter ging. So kam ich auf 3 Wochen. Der Dame sagte ich das aber nicht, sondern nur, dass es nicht mehr lange sei.
    Nach ca drei Wochen, ich hatte die Angelegenheit schon vergessen, rief sie mich an um mir zu sagen, dass der Mann verstorben sei.
    Ich habe früher einige Male die Jahre gezählt, die ein Mensch noch zu leben hatte. Ich gebe zu, dass ich in dieser Zeit immer getroffen habe. Danach zählte ich nicht mehr und seit dem intensiven Nahtoderlebns, wo ich in meinem Zimmer abgeholt und ins Jenseits gebracht wurde, habe ich mehr Respekt vor diesen Dingen.
    Ich lese oft für Freunde Fotos oder Namen.
    Die Fotografie erzählt dann wie ein Buch über die abgebildete Person und zeigt auch ihre Gedanken und Absichten. Bei dem Namen kommt erst das Aussehen des Namensträgers heraus, dann seine Eigenschaften, zum Schluss das Wesentliche über sein Leben....

    Ich würde gerne unentgeltlich anderen Menschen helfen.
    Für Geld sollte man nicht medial arbeiten, da der oft hohe Preis die medialen Fähigkeiten herabsetzt.
    Ich habe nur eine Bitte und diese liegt mehr sehr am Herzen:
    Eine Spende für die armen Tiere.
    So würde ich Jeden, der eine Beratung von mir möchte, erst ersuchen, eine Spende an ein ihm bekanntes Tierheim von mindestens 30 Euro zu tätigen. Das wäre eine angemessene Gegenleistung.
     
  2. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.331
    Ort:
    Wien
    ich würde mich sowas nicht trauen. Wweil ich mir denke, was wäre, wenn ich sowas auf die Art versuche und dann sehe ich sowas bei Freunden und Verwandten. Was mache ich dann?
    Einige seltsame Erlebnisse dieser Art hatte ich schon, die eher zufällig kamen.
    Derzeit versuche ich sowas eher zu vermeiden.
    Wenn würde es mich eher interessieren, wem zu helfen, einen gesundheitlichen Tipp zu geben oder sowas in der Art.
     
  3. Ullrich

    Ullrich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2020
    Beiträge:
    252
    Liegt jemand im Sterben, so nähert sich dessen Seele der Ewigkeit an, die Zeit verliert sich und sie verliert für den Sterbenden immer mehr die Bedeutung, die sie für das irdische Leben hat.
     
    Najada, Filomena und petrov gefällt das.
  4. Marli234

    Marli234 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2020
    Beiträge:
    1
    Hallo Attata75, ich finde es toll, dass du sowas anbietest und noch toller, dass du als Gegenleistung Tierhilfe möchtest. Das werde ich natürlich gerne leisten:)
    Da ich gerade in einer schwierigen Situation bin, dachte ich du könntest mir vielleicht helfen?:)
    Bitte schreib mir doch eine Nachricht, leider funktioniert das bei mir nicht.
    Lg Marli
     
  5. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    4.873
    Ort:
    Im Osten daheim in der Welt zu hause
    Eine Spende zu verlangen hat nichts mit unentgeltlich zu tun auch wenn du damit aus deiner Sicht etwas positives bezwecken möchtest, wirst du den Preis für diesen Zwang zahlen müssen,der höher ist als ein reiner Verlangen von Vergütung .

    Wenn du dich berufen fühlst zu helfen dann tue es vollkommen unentgeltlichuns schaue wohin das führt ;)
     
    flimm und FelsenAmazone gefällt das.
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.233
    Werbung:
    unentgeltlich und angemessene Gegenleistung,
    sind wohl zwei Wörter die sich nicht unter einen Hut bringen lassen.

    Schade eigentlich das menschen sich so unentgeltlich und helfend darstellen und es dann doch nicht sind, wenn man am letzten Satz ankommt.
    Jede Spende die Gezahlt wird, müsstest du versteuern als einahme deiner person.
     
    Opalregen, Orphina und kleinelady86 gefällt das.
  7. Maryatina

    Maryatina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2020
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Hallo gerne interessiere ich mich dafür, und es wäre sehr interessant da ich auch viel Geld schon ausgegeben habe, und für die lieben Tiere mache ich das 1000 mal lieber. Geht das? Danke schon mal.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden