1. Hallo Gast, der Adventkalender ist eröffnet! Die erste Verlosung ist da und man kann sich für das virtuelle Wichteln anmelden!

Das Lernen im Lerndreieck

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 1. Januar 2018.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.331
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Allen von mir sehr geschätzten Forenteilnehmerinnen und -teilnehmern an diesem 1.Januar 2018 einen guten und erfreulichen Jahresbeginn zuvor. Möge das Jahr 2018 für alle glücklich und erfolgreich verlaufen.

    Heute möchte ich mit einem Gespräch über das Lernen im astrologischen Geburtsradix beginnen, speziell mit dem Lernen in Lerndreiecken.
    Lerndreiecke bestehen ja aus den dreifarbig rot-grün-blau aspektierten uhrwerksmässig direktläufigen oder rückläufigen Aspektfiguren. Es gibt zudem kleine, mittlere und grosse Lerndreiecke, deren Eckpunkte meist von Planeten besetzt sind, die dem Lernen in Zeichen und Haus jeweils einen konkreten Inhalt geben.

    Ich weiss, dass es da verschiedene Ansichten gibt, die zu diskutieren ja der Inhalt dieses Threads sein soll. Es wäre daher schön, eine offene und fruchtbare Diskussion führen zu können. Ich freue mich auf ein gutes und vielseitig interessantes Gespräch

    Alles Liebe

    .
     
  2. Nussbaum

    Nussbaum Guest


    danke dir ,hoffe du hattest auch eine gute rüber fahrt in das Jahr 2018
    ein gutes Neues dir
    liebe grüße
     
    ELi7 gefällt das.
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.331
    Ort:
    Zürich
    Ich nehme mal ein beliebiges Grosses Lerndreieck für eine erste Besprechung
    Ich habe equale Häser gewählt. Wer Koch bevorzugt, kann sich die Koch-Häuser hinzudenken.

    Lerndreieck direktläufig.jpg
    Das gezeigte Lerndreieck R-G-B (Rot-Grün-Blau) ist im Uhrzeigersinn direktläufig mit den Planeten Neptun und Jupiter, sowie dem Wassermnn-Aszendenten. Tritt sofort die Frage auf, Kann der Aszendent in ein Lerndreieck einbezogen werden?
    Und überhaupt, Was gibt es da zu lernen?

    Alles Liebe

    .
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Auch dir alles Gute zum Neuen Jahr, @ELi7. :)

    Natürlich kann der AC einbezogen werden.
    ME geht es mit ihm darum, die Planetenqualitäten, mit denen er verbunden ist, persönlich zum Ausdruck zu bringen.
    Was nützt es zB, wenn man zB mit Jupiter und Neptun einen guten Draht in andere Dimensionen oder Seinsqualitäten hat, die Erkenntnisse daraus aber nicht zeigen, umsetzen und ggflls vermitteln kann?
     
  5. Sarastros

    Sarastros Guest

    Hallo ELi7
    Grundsätzlich kann man alles mit einbeziehen, mache ich auch. Nach der Hubermethode ist der AC allerdings nicht mit einzubeziehen.
    Gruss Sarastros
     
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.331
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Beziehst du auch die sensitiven Punkte wie Lilith oder den Glückspunkt mit ein?

    Ich bin der Auffassung, dass es in jedem Falle bei den Punkten, die nicht Planeten sind, jeweils eine Begründung braucht. Dafür gibt es ja Foren, wie dieses, damit jeder seine Begründung mit den anderen teilen kann. Das ist es, was ich hier so sehr schätze, dass man über solche Begründungen reden kann und sich jeder seine Auffassung bilden und sie sagen kann
    Alles Liebe
    .
     
  7. Sarastros

    Sarastros Guest

    Ich beziehe Chiron nur selten mit ein, Lilith nie. Ich erinnere mich an ein Seminar mit Michael Huber, wo er gezeigt hat, dass wir den Knackpunkt (Chiron) jederzeit auch ohne ihn aus dem Horoskop herausarbeiten können. Ich selber habe in unzähligen Beratungen ebenfalls versucht solche Knackpunkte zu finden und nur selten mit Chiron überprüft.
    Zudem würden Chiron und Lilith, wenn sie in die Aspektstruktur eingebunden würden, das Persönlichkeitsbild verändern.
    Was ich aber oft mache ist, wenn ein Planet Rätsel aufgibt, die essentiellen und akzidentellen Würden überprüfen, um so festzustellen in welche Richtung dieser Planet sich entwickeln will.
    Zu der Lernfigur ist zu sagen, dass ohne Einbezug der Planeten, nur erkannt werden kann, dass ein Lernprozess für das eigen Ego ansteht. Dies weil die Figur das Zentrum umschliesst.
    Bei der gezeigten Figur bin ich der Meinung, dass sie retrograd, also rückläufig ist. Der Auslöser ist das Quadrat AC / Neptun (Impuls) die Bearbeitung des Problems läuft über die grüne Linie Neptun / Jupiter und führt bei Lösung auf der blauen Linie zurück zum AC.
    Gruss Sarastros
     
    Auralya und ELi7 gefällt das.
  8. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.331
    Ort:
    Zürich
    Ich beziehe die sensitien Punkte AC, Lilith und den aufsteigenden Mondknoten mit ein, berücksichtige aber nur die auf den Punkt zulaufende Planetendynamik des Aspektes, nicht aber eine vom Punkt ablaufende Dynamik, da diese ja garnicht existieren kann.


    Vollkommen richtig, das leichte Lernen geschieht in der kosmischen Richtung, also entgegen dem Uhrzeigersinn. Ich korrigiere hiermit meine Aussage in #3. Die Krisenmechanik im Lernprozess verläuft vom AC über R-G-B wieder zum AC


    Grundsätzliches zu den Aspektfiguren
    Der Unterschied zwischen einer Aspektlinie und einer Aspektfigur ist ja der, dass die Aspektlinien als Bewusstseinsspuren im Bewusstsein auftauchen, einfällig gegeben sind und meistens ungerufen daherkommen. Die Aspektfiguren hingegen sind Bewusstseinsräume, die ganz bewusst geeöffnet werden. Bei den komplizierteren Bewusstseinsräumen, wie Drachenfigur oder Yodfigur, wird man diese erst in späteren Jahren oder garnicht erschliessen können.

    Arnold hat drei sehr gute Beiträge geschrieben, die die grundsätzliche Bedeutung und Deutung der Aspektfiguren hervorheben:
    http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=86498&fpart=all
    http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=180187
    https://www.esoterikforum.at/threads/aspekte-und-aspektfiguren-teil-1.36132/


    Alles Liebe
    .
     
  9. Sarastros

    Sarastros Guest

    Hallo ELi7
    Ich habe das API Diplom, kenne also diese Regeln gut. Ich denke aber, dass wir den Threads, trotz der guten Artikel von Arnold, weiterführen sollten.
    Die Lernfiguren können, wie bereits beschrieben, direktläufig oder retrograd (rückläufig sein). Was bedeutet das?
    Direktläufig heisst, dass die Drehrichtung gegen den Uhrzeiger
    verläuft
    , also mit dem Tierkreis, es ist dies die kosmische Richtung in der Erkenntnisse rasch erkannt werden. Man erkennt auftretende Probleme sofort und ist schnell in der Lage diese zu bewältigen. Das Thema wird mit den beteiligten Planeten angezeigt. Bei ELI7 sehen wir ein rückläufiges Lerndreieck (auch Dominantdreieck). Unten ist ein direktläufiges grosses Lerndreieck abgebildet.
    upload_2018-1-3_10-34-48.png

    Beim rückläufigen Lerndreieck (siehe Eli7 # 3) verläuft die Drehrichtung gegen den Tierkreis. Hier muss die entsprechende Erfahrung öfters gemacht werden, man ist nicht so lernfähig. Oft dauert es lang bis eine Lektion gelernt ist. Meine Erfahrung durch viel Beratungen ist, dass diese Lernprozesse oft von aussen angestossen werden müssen um überhaupt ins Bewusstsein zu gelangen.
    Die Dynamik läuft immer vom Quadrat, wo die Ursache ist, zu der grünen Linie, wo Klarheit geschaffen wird und dann zu der blauen Substanz Linie, wo der Erfolg genossen werden kann.

    Sarastros
     
    Auralya und ELi7 gefällt das.
  10. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    7.331
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Aspekte zum Aszendenten
    Mein Beitrag im #3 hatte ja den Sinn, die Frage nach dem Einbezug des Aszendenten in die Lernmechanik zu beleuchten.
    Ich bin mir bewusst, dass es da verschiedene Auffassungen gibt, die zu besprechen richtig sinnvoll ist.

    Der Aszendent hat die Energie des Zeichens, das am östlichen Horizont im Zeitpunkt der Geburt aufging. Er ist kein Planet und kann auch nicht als ein solcher angesehen werden, Hingegen gibt die Geburt einen schöpferischen Impuls auf die Planeten ab im Sinne von 'Im Anfang war . . . ' . Es ist ein göttlich schöpferischer Akt, der auf das Leben ausstrahlt.


    Es ist also schon der Impuls von Bedeutung, der von der Geburt ausgeht. Zudem reflektieren die Planeten auf diesen schöpferschen Akt der Geburt. Von daher sehe ich die Begründung für den Einbezug des Aszendenten in das Aspektarium
    Alles Liebe

    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung