Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das "IchBin" = das Selbst

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Terrageist, 5. Februar 2020.

  1. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.910
    Werbung:
    Ich nenne es mal "Meditation".

    Das "Ich Bin" ist göttlich, es ist das "Selbst", und wo sollte es sein, als im Selbst = das Selbst.
    Nicht ein Extra, sondern das was "ich bin", das was du bist, aber nicht von mir aus gesehen,
    sondern von deinem eigenen "Ich bin "-Empfinden aus betrachtet.

    Das "Ich" ist nicht deine Welt, es agiert nur in ihr. Das "Ich" bist nicht du, dennoch bist du in ihm,
    als das Ich das sich ausdrückt. Und du bist es Selbst.
    Du kannst dich nicht greifen, denn das Selbst, so du es emfindest, entzieht sich aus der Welt der Objekte,
    es lässt los und ist in der Stille zuhause.

    Und du bist es selbst, nichts anderes.

    Jedoch herrschst du nicht über das ich eines anderen.

    Also, der Gedanke, "Gott" ist in jedem Menschen, oder in Allem, oder es "IST" jeder und Alles,
    aber es übt seine Göttlichkeit nicht über das Ich eines anderen aus.
    Jedoch fügt sich ihm das was du als deine Welt empfindest.

    Ansich erscheint es nicht so, weil die Welt eigenständig wirkt, und auch schicksalsmäßig.

    Weil Gott im Ich nicht willkürlich ist, sondern sich selbst wiederfindet in jedwedem Ich,
    das übereinstimmt an dem Punkt, an dem "ES" nichts ist von aller Erscheinung.

    So ist dort die Stille. Und das was in Erscheinung tritt und mit der Welt in Kontakt, ist der SOHN =
    die Sonne, ein Stern.
    Aber wenn der Sohn in Erscheinung tritt, kehrt er sofort wieder zum Vater zurück.
    Denn nur im Atem aus dem EINEN verliert er sich nicht in Illusion und Trugschluss.

    Und wenn das hier gesprochen, ist es nicht mehr wahr. Denn es war wahr, bevor es ans Licht trat,
    und wurde Lüge, sobald es sich zeigte.​
     
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.828
    :blume:
    Danke.

    Das Selbst teilt mir mit: Ruhe Du in mir.

    lg
    eva
     
    **Mina** gefällt das.
  3. Desperado

    Desperado Guest

    Findet man das Selbst vielleicht nur im Gegenteil?
     
  4. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.910
    Eine gute Frage. Ich würde sagen, nur durch Wahrnehmungen kann man sich eines Selbst bewusst sein, auch wenn es diese Wahrnehmungen nicht ist.
     
  5. Desperado

    Desperado Guest

    Das hieße ja dann: Alles, was du wahrnimmst, ist nicht dein Selbst.
     
    Wellenspiel gefällt das.
  6. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.910
    Werbung:
    Nicht die äußere Erscheinung, dennoch ein Ausdruck. Für den Moment Wahrheit, aber nicht dauerhaft am selben (Bild?) festzumachen.
     
  7. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    2.098
    Auch ich sage... gute Frage!
    Wenn ich mal den Begriff Gegenteil mit einbinde, so ist das Selbst, das Gegenteil vom Ego.

    Dazu mal ein Video:
     
  8. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    2.098
    Könnte auch etwas mit Achtsamkeit zu tun haben, Achtsamkeit auf sich selbst, sich selbst beobachten, als stets sich nur über andere Menschen und derren Meinung über sich zu definieren.
    Was meint ihr dazu?
     
    Terrageist gefällt das.
  9. Desperado

    Desperado Guest

    Dann weiß man ja, was das Selbst nicht ist.

    Ein Ausdruck von irgendwas, jedenfalls hat's dann mit dem Selbst nichts zu tun?

    Dann hätte der Mensch keine Erinnerung.
     
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.910
    Werbung:
    Ja, Erinnerungen sind sicher oft täuschend. Letztendlich ist es immer Denken und Fühlen aus dem Jetzt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden