Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das ewige Chaos

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Luftikus, 8. April 2019.

  1. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2019
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    die Frage ist irgendwie komisch aber wie schaffe ich es, Ordnung ins Chaos zu bringen? Ich bin zu sprunghaft, ich kriege gerade gar nichts hin und habe jeden Tag eine neue sinnlose Idee bzw will gefühlt alle 5 min was anderes ... :unsure: ganz schön anstrengend.

    Und ich habe das Gefühl als würde es immer schlimmer werden. Sind da aktuelle Planetenbewegungen, die es verschärfen? (und ist Land in Sicht?)

    Oder gibt es nen geheim Tipp, den ich noch nicht kenne? Kann man das irgendwie in Bahnen lenken? Was sinnvolles draus machen?

    Gibts hier sehr sprunghafte Menschen, die damit besser klar kommen als ich?

    Denkt ihr man kann das überhaupt selber beeinflussen? (Und wenn ja wie?) Oder ist man dem komplett ausgeliefert und kann nur versuchen seine Sicht darauf zu verändern? Ich wär so gern "normal", geradlinig und erfolgreich. :confused:

    Freue mich auf eure Meinungen. :danke:

    Alles liebe vom Luftikus

    PS: Wassermann-Frau mit ein paar anstrengenden Aspekten :rolleyes:
    (09.02.1993, 2:21, Bestwig)
     
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Wohl in Grenzen. Doch die Prägung durch das Radix ist kaum zu überwinden, so wie ein Schwarzer nicht beschliessen kann plötzlich weis zu werden.

    Chaos ist tatsächlich interessant aspektiert bei dir. Da sind die Quadrate zu der Sonne-Saturn Konjunktion und Chiron, wodurch sich die Figur eines T-Quadrates bildet. Das dürfte tatsächlich vielerei Probleme im Bereich des Berufes (6. Feld) und der Bildung (3. und 9. Feld) machen.

    Dann ist aber noch ein grosses Trigon mit Chaos, MC/Mond und Uranus/Neptun, das wiederum eher glücklich ist.

    astro_2at_luftikus_hp.66012.31281.png

    Mond am MC ist ein richtiges Glückssymbol und verheisst Popularität und ein Leben im Rampenlicht.

    Da du diese chaotischen Zwischenfälle mit Pluto am AC bereits lebenslang kennst kannst du damit umgehen und so manches kennenlernen, was den meisten verborgen bleibt.

    Auch grosse Vorsicht die aus der Weisheit und dadurch Angst entspringt (Vishnu Konjunktion Pallas) beschützt dich. Die Vorsicht wird nochmal betont durch Sonne Konjunktion Saturn.

    Das 3. Feld der individuellen Bildung ist damit besonders betont. Mit Merkur und Ceres wirst du wohl entsprechende Studien betreiben um dich vor Schäden bereits im Vorfeld zu bewahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2019
    Green Eireen und Luftikus gefällt das.
  3. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2019
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank für deine Deutung! Das ist interessant mal die Sicht eines Ausenstehenden zu bekommen. Man selber ist da ja immer etwas subjektiv.

    Das trifft den Nagel auf den Kopf! Beruflich komplettes Chaos, wobei durchaus gut (kein Überflieger aber immer in allem gut). Nur leider hoppel ich quer Beet durch alle Fachgebiete und werde nicht fündig. Größere berufliche Auszeiten mit individuellen, privaten Projekten erschweren alles zusätzlich. Tatsächlich habe ich mich aber vor zwei Wochen am Theater (aber Backstage) beworben, wie passend :lachen: da kann ich ja vlt doch noch auf eine Antwort hoffen. (Will eine Zweitausbildung machen, schwanke aber zwischen Leidenschafft und Vernunft)

    Das mit der Vorsicht/Angst und daraus resultierende Weitsicht passt auch. Informieren, planen, kalkulieren (und anschließend alle anderen davon überzeugen) kann ich gut.

    Das ständige Chaos ist trotzdem ganz schön anstrengend, man fühlt sich wie ein Fähnchen im Wind, was die ganze Zeit hoffen muss, das der Wind mal aus der "richtigen Richtung" kommt.

    Ich hab bei Saturn/Sonne im Wassermann auch immer das Gefühl der Saturn verbietet dem Wassermann das Chaos. Vorsichtige Narren können irgendwie weder ohne Reue richtig närrisch sein, noch besonders konventionell leben. Beide Seiten zu kombinieren ist schwierig, es ist ein ständiger Konflikt, wobei Konjunktionen ja eigentlich kein so großes Konfliktpotential haben? (Mir fehlt es da manchmal an der geistigen "Kombinationsfähigkeit" verschiedener Konstellationen)

    Morgen habe ich einen Einstellungstest für eine "Vernunftausbildung" :D bei der ich mich jetzt schon frage, was ich dann in 3 Jahren machen will. Wahrscheinlich wieder ganz was anderes. Schwierig.

    Na wenigstens kann ich sagen, ich bin von Natur aus ein Chaot. :autsch:

    Vielen Dank für deine Einschätzung!

    Alles Liebe vom Luftikus
     
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Richtig, Saturn gilt ja eigentlich als personifizierte Strukturiertheit. Doch im Showbiz ist ja auch Disziplin gefragt. Richard Burton hatte sie auch. Wenn du schon Backstage bist gelingt dann vielleicht auch der Sprung auf die Bretter, die die Welt bedeuten. :)
     
    Green Eireen gefällt das.
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.641
    Hallo Luftikus,

    du hast wirklich ein aussergewöhnliches Horoskop - finde ich.

    Du hast ja nicht nur Konjunktionen- du hast ja sozusagen zwei gradgenaue Ein-Eiige-Zwillings-Komstellationen mit Uranus/Neptun und Sonne/Saturn - wo ein Planet auf dem anderen sitzt und dem anderen gar keinen Raum für Aktion lässt. Wenn man sich das mal anders übersetzt sich real vorstellt- dass einem ein Mensch so nah kommt, dass man sich nicht mehr bewegen kann.... dann geht einem der Aktionsradius völlig verloren. Und diese eine Energie fehlt einem dann auch in ihrer frei fliessenden Qualität.

    Uranus als Herrscher von Haus 3- dein Denken "erdrückt oder drückt weg" deinen Neptun als Herrscher von Haus 4 - zuständig für deine Gefühle- Gefühlsidentifkation und Seele.

    Saturn als Mitherrscher deines 2. Hauses - zuständig für dein eigenes Sicherheitsgefühl und Selbstwertgefühl erdrückt deine Sonne - "sitzt auf ihr". Hinzu kommt zur Sonne/Saturn Konjunktion erschwerend eine Opposition zu deinem Chiron im Löwen- aus dem deine Sonne kommt. Als würde dir ständig ein Schmerz entstehen- wenn du deine eigene Sonne zum Ausdruck bringen würdest oder leben würdest- sehr grosse Angst hast, verletzt zu werden und deine ganze Sicherheit oder Existenz (Saturn aus Haus 2) zu verlieren. Und du vor lauter Sicherheitsdenken den wirklichen Rahmen deiner Möglichkeiten gar nicht ausschöpfen kannst - bzw. gar nicht traust.

    Beide Konjunktionen tauschen sich aus über ein Halbsextil und sind mit deinem Chiron im Löwen in H9 verbunden.

    Auffällig finde ich auch, dass dein Geburtsherrscher und AC-Herrscher Pluto direkt knapp unter dem AC sitzt und den AC wie über seinem Kopf hat - an den er "anstösst". Auch kaum gültige Aspekte hat- um sich überhaupt mit deinen anderen Planeten zu vernetzen und auszutauschen und zu agieren . Nur ein 2° Anderthalbquadrat - einen sogenannten Unterbrechungsaspekt zu deinem Mars im 8. Haus hat.

    Der freien Fluss hat eigentlich nur dein Jungfrau-Mond als Mitherrscher deines 8. Hauses. Der in Verbindung zu beiden Konjunktionen steht. Das 8. Haus steht auch für das genetische Erbe und wird bei dir von Merkur als Hauptherrscher regiert und vom Mond als Zweitherrscher. Aber auch Merkur hat keine
    Aspekte die ihn im Horoskop vernetzen.

    Pluto direkt knapp unter dem AC könnte auf besondere Umstände bei deiner Geburt hinweisen- die du im Unterbewusstsein (8.Haus) gespeichert hast und die instinktiv und unbewusst stets in dir hochkommen, wenn du etwas Neues beginnen willst. Und da Pluto einen Unterbrechungsaspekt zu deinem Mars hat, könnte da unter Umständen auch 2 Dinge zur gleichen Zeit passiert sein- die du dann falsch interpretiert zusammengekoppelt abgespeichert hast, die dich ein Leben lang begleiten und vllt. auch behindern.
    Wie z.B. wenn ein Baby genau in dem Moment vom Wickeltisch fällt - während es draussen donnert- und dann ein Leben lang therapieresistente Angst vor Donner hat- dabei aber den Fall ausgeblendet hat und vergessen hat. Vllt erinnerst du noch etwas von deiner Geburt aus Erzählungen deiner Mutter.

    Du hast geschrieben, dass du das Chaos im Moment als noch schlimmer empfindest. Das Witzige daran ist eigentlich- das sich gerade Saturn im Transit über deiner Neptun/Uranus Konj. bewegt und im genauen Halbsextil zu deinem Saturn ist. Das Chaos - sozusagen eigentlich stoppt - und da eigentlich mal aufräumen und Struktur hineinbringen will. Dass dir in Wahrheit gar nicht das Chaos zu schaffen macht- mit dem du ja bisher auch gelebt hast- sondern die strukturierende erdene Energie von Saturn.

    Transit Uranus im Stier in deinem 5. Haus- dem natürlichen Sonne und Ich-Identifikations-Haus- (aber auch Haus des Vaters) ist im Sextil zu deinem Fische-Merkur und will da auch so etwas wie Erdung und Befreiung in dein Denken bringen- aber eben auch gerade dein 8. Haus mit aktiviert und alles unterbewusst Gespeicherte darin. Sowie natürlich auch dein 10.Haus- Lebensweg mit der Jungfrau dort.

    LG

    1 astro_2at_luftikus_hp.48190.798.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2019
    Auralya und Luftikus gefällt das.
  6. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2019
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Danke :guru:

    Ahhh ok jetzt versteh ich das schon eher, die Konjunktionen haben mir das Horoskoplesen immer sehr erschwert. Man kann ja nachlesen was x Aspekt y ist aber in den Büchern steht nie was x² Aspekt y² ist.

    Ja das stimmt, bin nen totaler Kopfmensch, mit Gefühlen komm ich sehr schlecht klar.

    Ja Angst hab ich oft, vorallem davor negativ aufzufallen oder mich in Gefahr zu bringen. Aber weil ich diese Eigenschaft an mir gar nicht leiden kann zwing ich mich selber regelmäßig dazu ins kalte Wasser zu springen. Als Therapie sozusagen, aber die Angst bleibt obwohl ich schon echt ne Menge verrückte Sachen gemacht habe. zB Trampen, obdachlos und ohne Geld im Ausland stehn, ...

    Hmm dazu fällt mir nicht so viel ein, ich weiß das ich eine Hausgeburt war und meine Mutter damit wohl ganz glücklich war. Ich meine sie sagte mal ich hätte eine "Glückshaube" gehabt. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es was mit meinem Vater zu tun gehabt haben könnte. Er ist Choleriker und in Stresssituationen geneigt auszurasten, das Verhältnis zu ihm war nie besonders gut.

    :lachen:Das passt ! Ja Volltreffer, es ist nicht chaotischer geworden, es nervt mich nur plötzlich mehr. Mit Saturn überm Chaosplaneten ergibt das auch total Sinn, deshalb wahrscheinlich auch plötzlich die lustige Idee Karriere machen zu wollen, Eigenheim und co. :lachen:(natürlich alles im Uranusstyle)

    Wann haut der Saturn denn wieder ab und ich bekomm meine Chaosfähigkeit zurück? Ich hab irgendwie Angst, jetzt nen blöden Fehler zu machen in dem ich mich plötzlich zu sehr erde und dann in ein paar Wochen da steh und mich frag was zur Hölle mich bloß geritten hat.

    Aber was macht man eigentlich wenn man ein "ätzendes Horoskop" hat? Los wird man das ja nie, aber es kann doch auch nicht sein das man sich ewig mit den gleichen Problemen rumschlagen muss oder? Irgendwie muss es doch möglich sein das mal "abzuarbeiten".

    Ich hab permanent das Gefühl der personifizierte Wiederspruch zu sein. Es kommt mir ständig vor als würde ich in 100 Richtungen gleichzeitig gezogen und komme deshalb keinen Millimeter vorwärts. Und ich hab das Gefühl dabei meine ganzen Fähigkeiten zu vergeuden, ich mein ich bin ja nicht komplett unnütz, manches kann ich auch richtig gut. Nur das ich das halt auch gerne mal nutzen würde (gar nicht mal für mich nutzen sondern eher in gesellschaftlichem Sinn, sinnvoll einsetzen). Dazu ... fehlt mir nur irgendwie was glaub ich. Ich hupf einfach zu oft aus der Reihe oder renn ner fixen Idee hinterher. :schaukel:

    Ich danke auf jedenfall auch dir für deine Deutung. Ich finde Astrologie total spannend, ich kämpfe nur manchmal noch mit der "praktischen Umsetzung" von theoretischem Wissen.

    Alles Liebe vom Luftikus
     
    Green Eireen gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.641
    Das passt gut zu dem Bild was ich von deinem Pluto knapp unter dem AC hatte- als wäre zu dieem Zeitpunkt deiner Geburt "jemand unter die Decke" gegangen. Mit Mars im Anderthalbquadrat zu deinem Mars im 8. Haus und mit Mars als Herrscher von Haus 5 bei dir- auch Signifikator für deinen Vater. Kann es sein, dass sich dein Vater als Erben - Herrscher von Haus 5 in Haus 8 - lieber einen Sohn gewünscht hätte ?
     
  8. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.641
    Saturn lässt dir im Transit mit Rückläufigkeit zwischendurh für seine Aufräumenergien Zeit bis Anfang Januar 2020. Und unter seinen "Fittichen" wird sicher eher kein "Unsinn" entstehen - eher im Gegenteil eher für dich Erfolgversprechendes - wenn du bereit bist, mitzu machen. Saturn ist in seinen Transiten immer der Prüfer und Lehrer der einen auch in der eigenen Entwicklung wirklich weiterbringt. :)
     
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.641
    Damit hast du etwas in dir Angelegtes sehr gut erkannt. Ein Mond in der Jungfrau- dem Heilungs und Gesundheitszeichen im 10. Haus hat den Fokus darauf sich im gesellschaftlichen Sinne nützlich einzusetzen.

    Auch da kann dir der Satrun-Transit nützlich sein und dir weiterhelfen - Haus 10 ist im natürlichen Tierkreis unter Saturn Regie - und dein Mond hat da auch zusätlich noch Mond/Saturn Entsprechung und damit auch ein Verantwortungsgefühl für übergeordnete Belange.

    Als Schauspielerin sehe ich damit aber nicht - schon gar nicht mit der Chiron Angst im Löwen - dich selbst zu "zeigen" und da dann sofort das Vertrauen in dich zu verlieren.
     
    Auralya gefällt das.
  10. Luftikus

    Luftikus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2019
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hey cool, danke

    Das ist echt faszinierend. Unter die Decke gegangen trifft die Art meines Vaters sehr gut. Allerdings habe ich zwei ältere Brüder und meine Mutter wollte auf jedenfall eine Tochter. Ob mein Vater allerdings überhaupt irgendeines seiner Kinder wollte (zumindest zu dem Zeitpunkt) ist fraglich.

    Das is gut, dann macht es ja vielleicht doch Sinn sich wieder in die Schule zu setzen und mal was für den Erfolg zu tun.

    Nein als Schauspieler sehe ich mich auch ganz und gar nicht, ich hasse es im Rampenlicht zu stehen. Deshalb ja auch die Bewerbung Backstage, anderen helfen ihre Kunst zu präsentieren umd dabei technisch, kreativ und mit interessanten Menschen arbeiten würde mir gut gefallen.

    Das mit dem Heilen und Gesundheit ist auch passend ja. Ich bin für meine Freunde oft die erste Adresse wenn es um gesundheitliche Probleme und Ernährungsfragen geht. Bei Mensch und Tier und das macht mir auch großen Spaß mich da reinzuwuseln. Leider geh ich nicht mit Schulmedizin und co conform und kann mir deshalb nicht vorstellen einen solchen Beruf offiziell zu ergreifen. Was echt schade ist. Geht mir leider oft so bei Sachen die mich Interessieren. :roll:

    gamz liebe Grüße
     
    Green Eireen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden