Corona-Virus (Covid-19) und Impfung

flimm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. August 2008
Beiträge
27.847
Sehe ich anders, eine Pflicht, die in die körperliche Unversehrtheit eingreift und Risiken birgt, sollte nur im äußersten Notfall erlassen werden.

ich sah halt nur zumindest in D täglich 400-500 Tote,
und ich finde wenn das reduziert werden kann durch eine Impfung und dann doch lieber eine post-Covid als im Sarg zu liegen,
 
Werbung:

Luca.S

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2016
Beiträge
7.456
ich sah halt nur zumindest in D täglich 400-500 Tote,
und ich finde wenn das reduziert werden kann durch eine Impfung und dann doch lieber eine post-Covid als im Sarg zu liegen,

So wie der junge Mann, 30 Jahre alt, durchgeimpft und hat sich in Thailand Corona geholt, jetzt muss ihn seine Mutter pflegen, denn nur an guten Tagen kann er mal allein den Gang zur Toilette schaffen.
Stand übrigens nicht in einer VT-Zeitung, sondern in unserer Tageszeitung, die ständig Proimpfartikel raushaut.

Gruß

Luca
 

JimmyVoice

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13. November 2004
Beiträge
90.147
Und die vielen vielen Menschen bei denen die Impfstoffe ihren Zweck erfüllten und die kaum starke Nebenwirkungen oder auch keine hatten, werden einfach unterschlagen. Auch die vielen vielen Menschen die sich wegen der Impfung nicht mit Omikron infizierten werden auch unterschlagen.
Die öffentliche Wahrnehmung für bestimmte Berichte spiegelt nicht die tatsächliche Relation wieder.

Auf die Idee, dass einfach der falsche Eindruck durch vereinzelte Berichte entstand, kommt wohl kaum einer.

Achja und bei Delta(es ist eben kein Alpha-Impstoff) erzielte der Impfstoff sehr wohl gute Erfolge.
Die Todesrate in den Altenheimen ging sehr wohl durch den Impfstoff nach unten.
Ohne diesen Impfstoff wären noch viel mehr Menschen an Corona gestorben.
 

Sonne25

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. Februar 2012
Beiträge
4.629
Mich ärgert einfach, daß es am Anfang geheißen hat, die MRNA-Impfstoffe kann man so schnell anpassen, und jetzt haben wir bald ein Jahr Omikron-Weltherrschaft und immer noch kein Impfstoff dagegen. (n)

Ärgern in dem Sinne tut es mich nicht aber ja... schon sonderbar, anfangs wurde genau das - die schnelle Anpassung - als Vorteil gegenüber herkömmlichen Impfstoffen hervorgehoben und angepriesen.

Denke aber, dass man da die Tests usw., die Zulassungsverfahren nicht mit eingerechnet hat.

Ein bisschen kritisch finde ich jedenfalls mittlerweile wie man mit Valneva umgeht. Seitens EMA hier so gar nicht weiter gehen will, soll oder darf.. im Vergleich zu UK... aber ja.. wurde auch "nur" für Alpha produziert.

Gegen Omikron haben wir derzeit nix, voraussichtlich ab Herbst. Meine Bedenken sind jene, was ist bis dahin, möglicherweise wieder eine neue Variante und wir sind mit dem Impfstoff abermals hinten nach...?
 

JimmyVoice

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13. November 2004
Beiträge
90.147

SYS41952

Sehr aktives Mitglied
Registriert
5. August 2018
Beiträge
8.423
Weniger als einer von 25.000 entwickelt überhaupt die Komplikationen. Und bei einem kleinen Teil ist diese Komplikation tödlich. Die Wahrscheinlichkeit, an Covid zu versterben, ist viel, viel, viel höher.“

Die Einzigen, die wirklich glauben, dass alle glauben, dass die Impfung keinerlei Nebenwirkungen hat, sind Impfgegner 😁

Alle anderen sind irgendwann schon mal geimpft worden und wissen, dank Aufklärung, dass eine Impfung Nebenwirkungen haben kann.

So einfach ist das...
 

Loop

Dauntless Banana
Registriert
10. Oktober 2008
Beiträge
39.818
Werbung:

Yogurette

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Juli 2009
Beiträge
17.639
Ort
Kassel, Berlin
Und ob die Impfstoffe wirken. Mein Sonnenschein Söhnchen 9 Jahre,hat sich bis jetzt noch nicht angesteckt, obwohl er andauernd Kontakt zu positiven Menschen (mit Symptomen) hatte. Angefressen ist er, weil er dann kein schulfrei hat...😃

Super, daß er sich nicht angesteckt hat!
Die Impfung kann eine Ansteckung aber nicht verhindern,
sondern die Impfung bereitet den Körper auf den Virus vor,
damit er besser auf ihn reagieren kann, wenn man sich ansteckt.
 
Oben