Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Corona-Virus (Covid-19) und Impfung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von kleinelady86, 28. Januar 2020.

  1. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    22.662
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    Werbung:
    das in deutschland ohne kontaktbeschränkungen 200.000 menschen an covid 19 gestorben wären ist lediglich eine vermutung der du zustimmst..
    warum zb. sind in schweden nicht noch viel mehr leute an covid 19 verstorben? warum sterben nicht extrem viele menschen in ungarn, rumänien usw. die kaum masken tragen und wenig von kontaktbeschränkung halten?
    nein Joey..es ist lediglich eine vermutung was du hier anführst..jedoch ist nichts bewiesen..
     
    Herzklee22, Glitzerfee und Elementezauber gefällt das.
  2. Elementezauber

    Elementezauber Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    2.098
    Ja... wie jedes andere Virus, kann es stark grassieren, doch muss nicht jeder zwingend dadurch erkranken, schwer erkranken oder gar sterben. Es gab schon immer Menschen, die eine größere Angriffsfläche und somit ein "geeigneter" Wirt für Viren sind und auch die, die eben weniger oder gar nicht in Frage kamen/kommen.
    Doch so wie es hier den Anschein macht, scheinen alle gleich schwer an diesem Virus erkranken und sogar sterben zu können und diese vermutete Aussage entbehrt jedoch jeglicher Basis, weil wir Menschen alle sehr unterschiedlich sind. Keiner gleicht dem anderen... nicht einmal eineiige Zwillinge...

    Wer dazu mehr erfahren möchte, dem kann ich das Buch von Gerald Hüther: "Etwas mehr Hirn, bitte.", empfehlen, worin er dies als Hirnforscher (also als Wissenschaftler) gut erklärt.

    Was ist Wahrheit? Dieser Begriff hat viele Interprätationen... von Aristoteles bis Kant.

    In welcher Altergruppe, unter welchen persönlichen Lebensumständen, mit welchen Vorerkrankungen oder anderen gesundheitlichen Defiziten? Dies wären mal interessante und tiefgreifendere Aussagen, die jedoch so nicht gemacht werden können, weil danach nicht geschaut wird.
    Warum wohl nicht?
    Diese Aussage so pauschal zu treffen, halte ich für sehr unzulänglich, vor allem auch in Bezug zu den Ungeimpften.

    Auf der einen Seite kann ich es auch verstehen... doch sehe ich eben auch die andere Seite. Wer Angst und Panik verbreitet und dann nicht den Arsch in der Hose hat, das Ding konsequent durchzuziehen... nur große Worte schwingt und keine Taten folgen lässt, ist aus meiner Sicht unglaubwürdig und noch unglaubwürdiger, wenn dann während der Urlaubszeit ein Land nach dem anderen zum Hochrisikogebiet erklärt wird... als wäre man sich zuvor dieser Möglichkeit nicht auch simulierend oder auch Erfahrung bewusst gewesen.

    Da können die gern für dumm verkaufen, wen sie wollen... ohne mich. Da steckt nach wie vor Willkür dahinter... so mein Empfinden. Darf jedoch jeder sehen wie er will.

    Ach ne... ich auch nicht.
    Den Experten und Politikern aber anscheinend nicht! Oder fehlten ihnen dazu die Erfahrungswerte, Spekulationen, Simulationen?
    Und solche Menschen sitzen an der Spitze unseres Landes... und wir stehen nun vor der Wahl "Not gegen Elend"! Prost Mahlzeit... es bleibt spannend.

    ... somit gilt jedoch auch hier, wie ich schon schrieb... auch Wahrscheinlichkeiten haben zwei oder sogar mehrere Seiten... je nach dem, aus welcher Perspektive sie betrachtet werden... und... die Ausnahme(n) nicht zu vergessen... die immer und überall auftreten können.

    Jedoch ist dies bei notzugelassenen unausgegohrenen Impfstoffen auch eine beträchtliches Risiko... von dem sich ja zumindest die Hersteller dieser haben befreien lassen. Juckt die dann nicht mehr, dass an ihrem angeblichen Heilmittel auch Menschen sterben können. Darum geht es ja schließlich nicht, sondern lediglich um die Wirkung... und auch da ist egal, wie lange die anhält. Wird halt mit der nächsten Impfung nachgeschossen... immer noch besser als an Corona... scheinheilige Hilfe, um die sich selbst und anderen daran Beteiligten die Taschen zu füllen. Und solange Menschen noch käuflich sind... egal mit was... ob nun Geld, Döner oder diverse angebliche Freiheiten... funktioniert das Spiel bestens...

    Jeder, der solches Zeug erzeugt, und dessen Unbedenktlichkeit nicht gewährleisten kann sollte auch mitverantwortlich für entstehende Fehlfunktionen die Verantwortung übernehmen, sprich haften, sowie all diejenigen, die daran in irgendeiner Weise beteiligt waren.

    Diese sind und werden bereits auf den Weg gebracht... nur Geduld...

    Das ist nicht nur bei diesem Virus so... ansteckend sein zu können, ohne Symptome.

    Wie konnten wir die anderen denn dann alle ohne zur Impfung gezwungen worden zu sein überleben?

    Weil wir ihnen eine Art Natürlichkeit zugestanden haben und in den Zeiten, da sie vermehrt sich unters Volk mischten, ein wenig mehr achtsam und uns der Situation bewusst verhalten haben, statt gleich mit Sagrotan und MNS und anderen Maßnahmen zu übertreiben.
    Doch genau diese Verhalten ist den Menschen immer mehr abhanden gekommen, weil ihnen die Werbung andere bequemere Möglichkeiten suggeriert (hat) und diese viel bequemer sind, statt sich selbst mal bissel mehr in seinem Verhalten zu beobachten.

    Trotz der vielen Geimpften ist der Virus jedoch immer weiter sehr mutierfreudig... und ich bleibe bei meinem Gefühl, welches ich schon vorher hatte, bevor ich Van den Boscches Therio lass... nicht in eine Pandemie hineinzuimpfen, weil gerade dadurch ein Virus schneller mutiert...

    Noch ist Zeit für Schadensbegrenzung...

    Woher willst Du das wissen, dass dies so sein wird?
    Ich weiß es auch nicht, mache mir jedoch auch nicht jetzt und heute ´nen Kopf darum.
    Mein Fokus liegt auf dem Leben und nirgends anders... und ich wünsche jedem, er möge sich auch mehr um sich und sein Leben kümmern, nicht nur um sein "Überleben" und irgendwelche damit verbundenen Eventualitäten.
    Es gibt keine 100 %ige Sicherheit und wird es auch nicht geben... und keine Versicherung der Welt, kann "Dein" Leben absichern... diesekann lediglich das Leben der Hinterbliebenen in finanzieller Hinsicht absichern... niemals in gesundheitlicher. Da trägt jeder für sie selbst die Verantwortung.

    Raus aus diesen Ängsten, was kommen könnte und rein ins Leben... das bringt Gesundheit, kann sogar Heilung bringen.

    So wie heute Medizin praktiziert wird... ist diese lediglich lebensverlängernd, hat jedoch den Preis von Risiken und Nebenwirkungen, zu Lasten der Patienten... zum Wohl der Pharmaindustrie und den Ärzten, welche sich von diesen sponsoren lassen... mit Wochenendvorträgen und Sachgeschenken...

    Pauschal kann Impfen nicht als wider der Natur bezeichnet werden und ich habe mich auch nie gegen jede Impfung ausgesprochen... lediglich gegen die jetzigen Impfstoffe und die Art und Weise, wie mit diesen Verfahren wird... als alleiniges Mittel gegen diesen Virus und dass jeder sich damit impfen zu lassen hat, ansonsten wird auf ihn Druck ausgeübt, ihm gedroht, er von der Gemeinschaft ausgeschlossen.

    Leben retten ist nicht gleich Leben retten, auch hier gibt es Unterschiede... alles erst ersichtlich, wenn man es im Gesamtkontext sieht... Ursache, Umstände, Alter... Möglichkeiten... oder nur herauszögernde lebenserhaltende Maßnahmen, die einem Leben im Sinne von selbstständigem, eigeneverantwortlichen Erleben jedoch entgegenstehen, den eigenen Willen des Menschen ebenso mit einbezogen.
    Da spielen viele unterschiedliche Faktoren aus meiner Sicht mit hinein. Das kann nicht pauschal beantwortet werden... auch aus ethischen Ansätzen nicht.

    So... danke für den interessanten Austausch und Dir eine gute Nacht... mit angenehmen Träumen...
     
    Glitzerfee gefällt das.
  3. Imalugan CdL

    Imalugan CdL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2021
    Beiträge:
    92
    Guten Morgen.. so ein spannendes Thema hier und so viele verschiedene Meinungen..

    Bei 60k Beiträgen sollte mal wer langsam auf die Idee kommen eine Umfrage zu schalten.. mich würde wahnsinnig interessieren wie viele sich hier allein hier im Forum geimpft.. nicht geimpft.. vor zu impfen und Co haben..

    Eine schöne Zeit :sekt:
     
  4. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.765
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Damit wiederholst Du nur Deine Behauptung. Ich habe gefragt, wie ein Beweis dieser Vermutung aussähe, den Du auch als Beweis anerkennen würdest.

    Vermutungen können auch wahr sein, und ich kann Recht haben. Hättest Du es ausprobieren wollen?

    Und zu Deinen Fragen: In Schweden sind vor allem in der ersten Welle viel mehr Menschen anteilig gestorben. Der Vergleich veranlasste Tegnell dazu auch den schwedischen Weg als Fehler zu bezeichnen, mit dem es nicht gelungen ist insbesondere die vulnerablen Gruppen zu schützen. Und der schwefische König hat - für ihn ungewöhnlich - Kritik am schwefischen Weg geübt. Und einige Krankenhäuser hier waren überlastet; insbesondere in Ballungsgebieten wie Stockholm und Götheborg.

    Und Schweden war/ist nicht völlig ohme Maßnahmen. Massenveranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind verboten - später haben sie die Grenze auf 8 verschärft. Ganze Kindergärten und Schulen wurden temporär geschlossen, wenn auch nur ein Lehrer/Erzieher positiv getestet wurde - nicht nur die Klassen/Gruppen. Corona-Hotspots wurden zeitweilig nicht mehr von Bussen angefahren oder auch stärker abgeriegelt Etc.

    Wie es in Ungarn etc aussieht, weiß ich nicht. Allgemein kann man aber sagen, dass es noch viele Faktoren gibt, die da eine Rolle spielen, die den Vergleich erschweren.
     
    Loop, Nithaiah, Heather und 2 anderen gefällt das.
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.462
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Was hält dich davon ab eine Umfrage zu starten? Interessiert mich auch.
     
    Nithaiah und Laguz gefällt das.
  6. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.930
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    und mit was ist nach den wahlen dann zu rechnen?
     
  7. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    5.381
    Ort:
    Im Osten daheim in der Welt zu hause
    @Darkhorizon
    Wenn du schon nach Todeszahlen schaust dann schaue doch genau hin, auf die Einwohnerzahl bezogen sind in Deutschland viel weniger Menschen gestorben als in den von dir genannten Ländern.

    In Schweden, Ungarn usw leben viel weniger Menschen als hier aber pro 1 Million gibt's viel mehr Tote.

    Genauso gibt es in Ländern die es besser machen als Deutschland und viel strengere Maßnahmen haben viel weniger Tote als in Deutschland.

    Wenn unsere Regierung jetzt nicht so fahrlässig wäre würden noch mehr Menschen kaben, die 200000 werden wir im Januar knacken und da werden bei weitem nicht nur ungeimpfe drunter sein.

    Gerade bei den über 60 Jährigen ist jeder 3, der jetzt stirbt geimpft.

    Diese Fahrlässigkeit ist es die mich ärgert.

    Mich geärgert die G2 Regel, denn diese müsste sein, getestet und geimpft.
    Das wäre richtig alles andere ist Wahlkampf.

    Aber leider wahren unsere Politiker den Schein.

    Bis es irgendwann brennt und alle wieder im Lockdown sitzen.
     
    Loop, Montauk, Nithaiah und 3 anderen gefällt das.
  8. parsival

    parsival Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2019
    Beiträge:
    3.192

    und weiter?
    im märz-april 2020 gab es noch keine impfungen.
    die fälle bei denen die 251fache viruslast gefunden wurde waren alle geimpft.

    nicht mehr und nicht weniger.

    was für einen strick denn?
    solche kommen in meinem repertoire nicht vor.

    und nochmal: die faktenlage ist für alle dieselbe.
    aber dieselbe faktenlage bietet offensichtlich unterschiedliche interpretationsmöglichkeiten.

    impffanatiker möchten scheinbar ihre interpretation monopolisieren.
    sie als die einzig mögliche und wahre erscheinen lassen.

    unzulässig ist übrigens sowohl aus der faktenlage als aus der wissenschaftlichen erkenntnis
    heraus, geimpfte gegenüber ungeimpften bevorzugt zu behandeln und etwa 2g einzuführen,
    bei denen geimpfte sich nicht zu testen brauchen und ungeimpfte keine chance haben.

    das ist politische willkür, bei der man alle demokratischen standards gehörig verbiegen muss.
     
    Herzklee22 und Glitzerfee gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.930
    Ort:
    Kassel, Berlin
    "Impffanatiker" ! :ROFLMAO:
     
    Loop, Nithaiah, Heather und 3 anderen gefällt das.
  10. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.765
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Doch mehr: Im März 2020 gab es nämlich auch die Delta-Variante noch nicht, die hier bei den Impfdurchbrüchen gefunden wurde.
     
    Loop, Heather und Laguz gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden