Channeling oder Meditation ???

syrinia

Neues Mitglied
Registriert
9. August 2004
Beiträge
16
Hallo!
Ich hätte mal ne Frage.
Vor vielen Jahren lernte ich eine Meditationslehrerin kennen, die warb mit Märchenmeditation, Märchentherapie vom Troubadur Centrum oder so aus Vlotho....
Ich war mehrere Male bei ihr gewesen und die Meditationen haben mir auch sehr viele Erkenntnisse gebracht und mir weitergeholfen.
Vor ein paar Monaten kam wieder ein Prospekt von ihr und ich nahm, nach längerer Pause bei ihr, an einem Meditations-Nachmittag teil.
Erst da kamen mir zum ersten Mal Zweifel, denn ich bin mir irgendwie nicht mehr so ganz sicher, ob das nun Meditation oder Channeling war...oder beides?

Der Ablauf war etwa so:
Wir gingen in die Ruhe und den Weg nach innen, atmeten ein und aus, dann atmeten wir Licht: violettes Licht, goldenes Licht und weißes Licht.
Dann wurde ein Lichtmantel gebildet um den Körper herum.
Nun sollten wir an einen Lieblingsort, in einen Garten, an einen See und darin baden und sich reinigen. Dann zum Höheren Selbst und von dort aus wurde man dann zu seiner speziellen Frage/Thematik "geführt".

Das klappte bei mir auch recht gut, auch schon deshalb, weil ich sowieso sehr viel mit meinem Höheren Selbst "arbeite" und via CDs meditiere, doch irgendwie hat mich das Ganze jetzt doch ein wenig verunsichert. Ich hab nämlich auch was über Channeling gelesen und daher nun meine Frage:
Was ist nun der Unterschied zwischen Channeling oder Meditation?
Ist die Meditation, welche diese Meditationslehrerin lehrt in Wahrheit Channeling?

Bei mir ist es zum Beispiel auch so, daß ich während einer Reiki-Behandlung (die ich bekomme) Bilder sehe, das heißt Eingebungen oder Abläufe von Situationen etc. habe. So zum Beispiel sehe ich, daß ich einen ganz bestimmten Weg gehen solle und sehe ganz genau, wie es da aussieht etc.

Freu mich schon auf Eure Beiträge.

Liebe Grüße
Syrinia
 
Werbung:

Ashtar-Linara

Mitglied
Registriert
31. Mai 2004
Beiträge
203
Ort
Haigerloch-Hart/BaWü
Hallo, liebe Syriana!

Hast Du vielleicht etwas gegen Channeling? :kiss3:
Ich weiss nicht, wie es bei dieser Frau war. Aber es kann hin und wieder durchaus vorkommen, dass man plötzlich einfach Meditationen channelt - aus dem "Stegreif" heraus. Passiert bei mir auch immer wieder.

Im übrigen meine ich, dass eh jede Meditation im Endeffekt eine Art "Channeling" ist. Denn in dem Moment, wo man sie aufschreibt, ist man von der geistigen Welt inspiriert...

Liebe Grüsse -
Ash-Li
:kiss3:
 

syrinia

Neues Mitglied
Registriert
9. August 2004
Beiträge
16
Hi,
nein, ich hab absolut nichts gegen channeling...mich verwirren bloß oftmals die unterschiedlichen Vorstellungen davon z. B. in Beiträgen im Internet oder auf irgendwelchen Seiten oder eben bei der Meditations-Lehrerin.
Ich fragte mich eben, warum sie das Ganze nicht gleich unter Channeling verkauft...wenn es keine Medi ist...so war es in Etwa gemeint.
Syrinia
 

Ashtar-Linara

Mitglied
Registriert
31. Mai 2004
Beiträge
203
Ort
Haigerloch-Hart/BaWü
Ach weisst Du, liebe Syriana, eigentlich ist es doch egal, was es ist. Es ist doch nur unser "Schubladendenken", was immer alles getrennt wissen möchte.
Wichtig, finde ich, ist doch alleine, ob es mich "aufbaut" oder ob es mich "runterzieht".

Liebe Grüsse -
Ash-Li
:kiss3:
 

Gold Pelikane

Neues Mitglied
Registriert
18. Dezember 2003
Beiträge
749
Ort
Wien
@syrinia
kannst dir mal ein blick im http://de.wikipedia.org/wiki/Meditation werfen
was so alles als meditation gibt
ich klazifiziere sie in 2 grupen konzentrierte aufmerksamkeit gerichtet auf x thema punkt
oder eine dahin freie mentale freiheit auf ein gebiet gerichtete aufmerksamkeit
denke dass du eher letzte erlebt hast mit bischen channeling eingefärbt

also sozusagen eine eine leichte kombi von beide aber noch im bereich meditation als channeling 60%zu 40%
solange keine bewuste licht känäle herbeigezaubert werden und man sich nicht nach oben begibt ist es keinen channeling
gefahr sind trotzdem vorhanden ist der führende person hoffendlich bewust
und alleine dieses **dann atmeten wir Licht: violettes Licht, goldenes Licht und weißes Licht.Dann wurde ein Lichtmantel gebildet um den Körper herum**
zeigt dir wie unsicher eine solche meditation art ist !
ein sicheren weg braucht sowas nicht aber diesen weg mus geistig vom leitenden vorgeganen werden bereinigt und erprobt sein und der weg mus er auch in zukunft frei gehalten werden aber rede wieder zu viel und ist hier ohne interesse

gutes gelingen
mfg
goldpelikane
 
L

LichtForAll

Guest
Ashtar-Linara schrieb:
Ach weisst Du, liebe Syriana, eigentlich ist es doch egal, was es ist. Es ist doch nur unser "Schubladendenken", was immer alles getrennt wissen möchte.
Wichtig, finde ich, ist doch alleine, ob es mich "aufbaut" oder ob es mich "runterzieht".

Liebe Grüsse -
Ash-Li
:kiss3:

tol, aber selber in schubladen denken urteilen und öffentlich kriegstreiber fördern

lichtforall
 
Werbung:
L

LichtForAll

Guest
Ashtar-Linara schrieb:
Hallo, liebe Syriana!

Hast Du vielleicht etwas gegen Channeling? :kiss3:
Ich weiss nicht, wie es bei dieser Frau war. Aber es kann hin und wieder durchaus vorkommen, dass man plötzlich einfach Meditationen channelt - aus dem "Stegreif" heraus. Passiert bei mir auch immer wieder.

Im übrigen meine ich, dass eh jede Meditation im Endeffekt eine Art "Channeling" ist. Denn in dem Moment, wo man sie aufschreibt, ist man von der geistigen Welt inspiriert...

Liebe Grüsse -
Ash-Li
:kiss3:

vielleicht erst einmal selber channeln lern ?

lichtforall
 
Oben