Bücher von Silver Raven Wolf

Angel82

Mitglied
Registriert
11. September 2004
Beiträge
35
Hallo!
ich hätte mal eine Frage an euch, wer kennt den die Bücher von Silver Raven Wolf und kann mir sagen wie sie so sind.
ich bin am überlegen ob ich mir einige ihrer bücher zulegen soll, das eine mit dem Geldzauber, Liebeszauber und ich glaub ein Buch handelt von Harmonie und Blockaden lösen.

würde mich freuen

LG Angel
 
Werbung:

Vovin

Mitglied
Registriert
20. Juli 2004
Beiträge
323
Ort
Mönchengladbach
Ich habe ihre Reihe: Zauberschule der neuen Hexen.

Naja, Abschreiben kann sie gut.
Die Bücher sinnd für Junghexen die noch nix über die Hexerei gelesen haben ganz nett, aber ich finde sie jetzt nicht so gut.
gibt echt besseres.
Versuche es mal mit: Starhawk, Luisa Francia, Ansha, Sarah Morrison, Elisabeth Brooke und Marian Green, dann haste auf jedenfall was besseres in der hand.


93/)O(
Panum
 
K

Kangiska

Guest
Hallöchen,

Ich schliesse mich Panum schon teils an, nur rate ich diese Bücher auch Anfänger nicht an. Ihre dogmatische Art und Weise ist nichts für Menschen, die erlernen wollen, ihre grauen Zellen selbst zu benutzen.

Seiner Liste würde ich nur noch Phillys Curott zufügen :)

Bright blessings


Kangiska
 

Eagle

Neues Mitglied
Registriert
27. September 2004
Beiträge
20
Hi Angel82,

ich selbst arbeite seit einiger Zeit mit den Büchern von SilverRaven Wolf und bin damit vollauf zufrieden.
Es gibt einige die sie dafür kritisieren, das sie die Dinge ausführlich erklärt. Doch was ist daran falsch? Sie ist seit Jahrzehnten eine praktizierende Hexe und muss also wissen, wie schwer es ist, gerade zu Anfang eines Wicca - Studiums, die Grundlagen der Magie zu erlernen.
Sicherlich ist SilverRaven Wolf nicht die einzige gute Autorin was dieses Thema betrifft, doch wenn man sich ernsthaft für das magische Studium interessiert, sollte man sich am besten einen Autor auswählen, mit dessen Hilfe man sich die Grundlagen aneignen kann. Wenn man diese erst einmal beherrscht, spricht nichts dagegen, das man auch auf all die anderen guten Autorn zurückgreift, die hier in einem anderen Beitrag ja auch aufgeführt sind.
Ich hoffe, das du in deiner magischen Arbeit viel Erfolg haben wirst, aber bedenke: "Tu was du willst und schade niemandem!".

Bis dann

Eagle
 

Taliesin

Mitglied
Registriert
23. Mai 2004
Beiträge
51
Ort
Eggenfelden
Hi HO,

also ich hab Harmonie & ritual, Magie & Macht und dass mit den Beschwörungen.
Ich find die nich Schlecht, aber manchmal blick ich da nich ganz durch.
Aber empfehlen würd ich sie schon :)
 

Serafine

Mitglied
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
309
Ort
Pforzheim
Kommt darauf an, in wie weit du dich schon mit Magie befasst hast.
Ich rate eher zu Scott Cunningham, Phyllis Currot,Marian Green, Ansha und Luisa Francia, Vivianne Crowley.
Seltsam, dass wir alle diese Autoren bevorzugen *schmunzel*

Liebe Grüße, Serafine
*Silver Raven Wolf und Thea ablehn*
 

Eagle

Neues Mitglied
Registriert
27. September 2004
Beiträge
20
Hi Taliesin,

schön zu hören, das du dich mit der Magie beschäftigst.
Wenn du Probleme mit den Büchern hast, schlage ich dir vor, dir das Buch "Freche Hexen" zu besorgen. In diesem Buch werden viele der Grundrituale und auch viele Dinge die du als Grundstein benötigst, sehr ausführlich erklärt.
Aber mach dir keine Gedanken, es ist schließlich noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Zu Anfang begreift man nicht alles gleich beim ersten mal, aber es ist wie in der Schule: Je öfters du dich mit der Matrie beschäftigst, desto besser und sicherer bist du im Umgang mit dem was du tust.
Ich würde mich freuen, wenn du mir hier im Forum über dein Interesse an Magie berichten würdest.

Denke immer positv, dann ist alles im Leben etwas einfacher :zauberer1

Eagle
 

LadyMorgain

Mitglied
Registriert
27. Oktober 2012
Beiträge
76
Ort
In einem Haus *g*
Hallo ihr lieben,

Am besten komm ich gleich mal auf den Punkt *g*

Es geht sich nicht darum ob man irgendwas ausführlich erklärt, aber selbst für Anfänger ist SRW reine Geldverschwendung, ebenso Thea und Maja Sonderbergh, im Grunde sind das nur Staubfänger und man kan sich das Geld für wesentlich bessere Bücher und Dinge zurücklegen *zwinker*

Wer mir persönlich gefallen hat ist Scott Cunningham, aber selbst versuche ich nicht ständig irgendwas von anderen abzulesen, sondern selbst auszuprobieren und selbst Dinge herauszufinden, das ist wesentlich besser und macht mehr Sinn, heißt ja nicht lies Buch X dann bist du eine Hexe, sondern - "Lerne dein Leben lang" das vergessen manche Leute oft und gern.

Ich persönliche habe zu allererst mit Bücher über Meditation, Tarot, Kräutern und Edelsteinen angefangen, habe sogar gegooglet und mich schlau gemacht bevor ich irgendwas angefangen habe.
 

Napgyermek

Mitglied
Registriert
11. Januar 2011
Beiträge
51
Ort
Bük, Magyarország
Ich habe mich mal an eines ihrer Bücher rangewagt, vor längerer Zeit schon.

Ich fand es eigentlich gar nicht übel - nur die Aufmachung gefällt mir nach wie vor nicht; sie wirkt auf mich so... "nicht als seriöses Magiebuch ernstzunehmen"... :rolleyes:
Für Leute, die Bücher nur oder erst nach dem Einband beurteilen, wirkt sich das nicht grade förderlich aus, was eigentlich schade ist.
 
Werbung:

Chrischy

Neues Mitglied
Registriert
15. Juni 2011
Beiträge
24
Also ich lerne schon ein ganzes Stück mit den Büchern.
Ich denke es ist so eine Sache der Chemie.
Also wie sehr man mit den Autor klar kommt z.B. Schreibstiel.
Ich mag die Bücher sehr gern.

Ist ja im Grunde nichts anderes als würde man direkt von den Personen lernen. Manchma mag man manche nicht. Ich würde dir echt empfehlen es auszutesten, reinzulesen und mehrere Bücher miteinander vergleichen und dann deine Entscheidung treffen.
 
Oben