Buddhistische Siddha-Meditation

Werbung:

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo cittamani

Ich habe mir die Seiten auch etwas näher angesehen. Es sind tatsächlich die interessantesten deutschsprachigen Seiten über Tantra, die ich im Internet gefunden habe. Sie zeigen vor allem auf, dass Tantra etwas viel tiefgründigeres ist, als die meisten glauben.

Allerdings haben die Seiten auch meine Kritik am Tantra bestätigt. Wenn der Autor der Seiten, nach Jahrzehnten der Tantrapraxis immer noch der Sexualität nachhängt, jedenfalls habe ich den Eindruck, dann bestätigt dieses die These von Swami Chidanada, dass nur einer von 10.000 durch Tantra das Ziel der Erleuchtung erreicht. Alle anderen verlieren sich im Sex und kommen keinen Millimeter in ihrer spirituellen Entwicklung voran.

Alles Liebe. Gerrit
 

terraluna

Mitglied
Registriert
24. September 2003
Beiträge
114
Ort
Schweiz
Hallo cittamani

Wilkommen im Forum. Schön dass sich noch mehr Interessierte am tib. Buddhismus hier finden! Werde mir die beiden Internetseiten gleich mal anschauen. Cittamani bedeutet doch "wunscherfüllendes Juwel" oder so ähnlich?

Liebe Grüsse

Chiavara
 
Werbung:

peterpan

Mitglied
Registriert
31. Juli 2004
Beiträge
71
Lotusz schrieb:
Hallo cittamani

Ich habe mir die Seiten auch etwas näher angesehen. Es sind tatsächlich die interessantesten deutschsprachigen Seiten über Tantra, die ich im Internet gefunden habe. Sie zeigen vor allem auf, dass Tantra etwas viel tiefgründigeres ist, als die meisten glauben.

Allerdings haben die Seiten auch meine Kritik am Tantra bestätigt. Wenn der Autor der Seiten, nach Jahrzehnten der Tantrapraxis immer noch der Sexualität nachhängt, jedenfalls habe ich den Eindruck, dann bestätigt dieses die These von Swami Chidanada, dass nur einer von 10.000 durch Tantra das Ziel der Erleuchtung erreicht. Alle anderen verlieren sich im Sex und kommen keinen Millimeter in ihrer spirituellen Entwicklung voran.

Alles Liebe. Gerrit

hallo gerrit. :rolleyes:
was ist so schlecht am sex. dieser reine pranastrom ist sehr "gesund". das die tantra-tradition ein wenig vom weg abgekommen und ihre wurzel vergessen hat, tut der tatsache keinen abbruch, das es sich beim sexuellen höhepunkt um eine vereinigung mit der göttlichen quelle allen seins ( mit gott) handelt.
da gab es vor langer zeit auf lemuria ein paar (ay und tiya). sie liebten sich auf eine bestimmte weise und atmeten auf eine bestimmte weise dabei ,und es veränderte sie. als alle um sie herum alt wurden und starben, merkten sie welcher art diese veränderung war. sie und ihr kind waren unsterblich geworden. die menschen auf lemuria waren bewusstseinsmässig weiter als wir heute. sie gründeten eine schule(naacal-mysterienschule) und brachten anderen bei, sich so zu lieben.
als lemuria im meer versank, gab es 1000 menschen, die diese kunst beherrschten. sie brachten ihr wissen in die länder der welt, so auch nach indien. irgendwann später sammelten die über die welt verstreuten lemurier sich auf atlantis, das sich aus dem meer erhoben hatte. trotz niedergang des menschlichen bewusstseins und zerstörung der insel, konnte dieses wissen durch die unsterblich gewordenen erhalten werden. das alte ägypten war ziel dieser wissenden, die sich nun tat-bruderschaft nannte. zum beispiel ist das ankh-symbol eine darstellung wie die sexuelle energie in unserem körper fliesst, um ewiges leben erreichen zu können.
eine quelle ist: die blume des lebens von drunvalo melchizedek / koha-verlag.
schalom, friede sei mit euch .
p. :umarmen:
 
Oben