Brüderschaften - Geheimlehre

FreshLemon

Mitglied
Registriert
12. Juni 2004
Beiträge
431
Ort
Oberösterreich
Hallo meine Lieben!

Ich bin vor kurzem auf eine Homepage einer Brüderschaft gestossen die mich sehr angesprochen hat- ich weiss aber nicht mehr wie ich zu dieser Seite gelangt bin bzw. muss ich mit Sicherheit noch einiges im google probieren um dort wieder hinzu gelangen.......

Wer von Euch kann mir Tips geben oder kennt Brüderschaften mit Geheimlehren - ich finde sowas ist mit Vorsicht zu geniessen und ich möchte somit nicht auf eine Art Sekte stossen - es soll schon etwas seriöses sein-
und wenn möglich bitte im Raume Österreich *g*

Ich kenne eine Brüderschaft mit dem Namen "Gregorius" (oder so ähnlich) davon gibt es auch Bücher- ich bitte um Hilfe wäre sehr gut wenn mir da jemand ein Stückchen weiter hilft!

Ich bedanke mich schon mal im Voraus!

Liebe Grüsse :kiss3:
 
Werbung:
D

Drache

Guest
Gregor A. Gregorius war ein mAgier der in diiverseen Logen tätig war.
Unter Anderem der fraternitas Saturni.

mehr weiß ich nicht.
 

SepherEen

Mitglied
Registriert
18. Oktober 2004
Beiträge
299
Ort
Karlsruhe
Das is eigentlich ein ganz Einfaches Prinzip:
Wenn sie dir etwas wie Techniken und Infos geben und einfach nur wollen das du mitmachst, bist an der richtigen Adresse. Und natürlich solltest du auch niemals zu etwas gezwungen werden.

Wenn du aber auch nur siehst, das du einen mntl. Beitrag zahlen sollst, egal ob 2,59 Eur oder 259 Eur bist du an der falschen Adresse (kommt auch bei Golden Dawn Logen - Sprößlingen vor).


Für gewönlich gibts da halt eine goldene Regel: "Die schwerste aller Aufforderungen unter den Mitgliedern ist die Bitte". Und diese sollte man unverletzt vorfinden ;)
Wenn nu also irgendwas mit <LOGE> und Mitgleidsbeitrag von 164Eur pro Jahr steht und es einen Anmeldeformular gibt, vergiss es ;)


Grüße, Zyrkon
 
M

Milchmann

Guest
# 7 Hallo Rayden,

FreshLemon interessiert sich für eine magische Bruderschaft oder Loge. Die kosten ALLE Geld. Und wenn er eine findet, die ihm zusagt, soll er dort eintreten. Warum nicht ??? Denn kein Mensch kann sagen, in einer Bruderschaft entwickelt man sich nicht.
Im Gegenteil, für manche ist es eine richtige Entscheidung, weil alleine -
ohne Aussprache und Kommunikation mit Gleichgesinnten - würden sie nachlassen.

Ein Eintritt in eine wirklich weissmagische Loge wie der AMORC ist m.E. in Ordnung. Nur man soll VORHER sorgfältig abwägen. Weil ein Austritt aus einer Loge ist immer SCHWIERIG (wegen des jeweiligen Egregors).
Habe aber zuwenig Wissen über die einzelnen Egregoren, weil ich selbst keiner
esoterischen Vereinigung angehöre.

Viele Grüsse - Mm
 
Werbung:
M

Milchmann

Guest
Wenn man gerne in eine Loge eintritt, ist m.E. egal, was es kostet.

Wie bereits erwähnt, weis ich zuwenig. Erinnerungsgemäss :

"Egregor ist die Bezeichnung für durch ähnliche oder gemeinsame Gedanken
und Gefühle automatisch - unbewusst oder bewusst - geschaffene
Schwingungseinheiten bzw.- Energiekomplexe - kollektive Wesenheit, die
mit den Absendern der Gedanken (also mit ihren Schöpfern ) verbunden
bleiben. Im Christentum z.B. der Egregor der Taube.

Ein Egregor ist ein nicht von Gott geschaffenes Energiekomplex-Wesen.
Da Schöpfer und Schöpfung aufeinander einwirken, bin ich mangels genauer
Kenntnis da übervorsichtig. Habe in Erinnerung, ein Egregor mag nicht,
dass man ihn verlässt und einen anderen Egregor dann wählt. Möglicherweise
ist dies masslos übertrieben und wird nur erzählt, damit man nicht
aus einer (schwarzmagischen) Loge austritt. Andererseits bietet der Egregor seinen Erschaffern Hilfe im Leben."

So ungefähr also. Viele Grüsse - Mm
----------------------------------------
Güte allen Wesen.
 
Oben