Bermuda-Dreieck

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
Heute Abend:

19.30 Uhr
ZDF
Tauchfahrt in die Vergangenheit
Das Bermuda-Dreieck: Todesfalle im Atlantik

Jorijama :escape:
 
Werbung:

Aurodael

Aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2004
Beiträge
466
Ort
Karlsruhe
Klingt interessant. Sollte ich mir nicht entgehen lassen. Hatte schon immer Interesse was diesen Ort angeht.

Dankeschön :kiss3:
Goldray
 

heartofalizard

Mitglied
Registriert
27. April 2004
Beiträge
89
Ort
nrw
dankeschön!!!!! hab ich beim durchwühlen der zeitung völlig übersehen
ich vergesse irgendwie ständig, dass sonntags um halb acht meist dort was interessantes kommt. danke nochmal! :alien:
 

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
......aber für die Freundinnen und Freunde übernatürlicher Kräfte sicherlich nicht so recht befriedigend. Für meinen Geschmack war das Ganze etwas zu dramatisch, zu hollydoodisch aufgezogen. Aber die Leute wollen das halt so, sonst guckt das ja keiner.

Nehmen wir z.B. das Experiment mit den Gasleitungen vor dem Strand. Das hätte man auch viel ruhiger in einem Schwimmbecken machen können. Aber die Amis müssen ja aus allem eine Show fabrizieren. Warum einfach, wenn es auch kompliziert und theatralisch geht.

Das mit den Gasblasen aus dem Meeresgrund kam schon mal, in 10 Minuten, bei Quarks & Co. Das Prinzip ist ganz einfach. Ein Schiff schwimmt wegen der Wasserverdrängung. Wenn kein Wasser da ist oder das Wasser zu dünn ist - eben durch die Gasblasen - , dann sackt es ab wie ein Stein. Ein Schiff, das scharf auf den Kiel gebaut ist, auch in der Mitte dieses Whirlpools.

Dazu kommt dann auch noch die Explosionsgefahr (Methan-Sauerstoff-Gemisch), da bleibt kein Auge trocken und kein Flugzeug am Himmel, auch kein Ufo. Auch fand ich das Geschwätz, von wegen das Gas würde so ein Schiff hinunter ziehen, ziemlich unqualifiziert. Da ist auch kein Sog, sondern einfach nicht genug Wasser, das ist alles.

Hallo Goldray :umarmen:

Jorijama
 

Alexis

Mitglied
Registriert
28. Juni 2003
Beiträge
214
Guten Morgen!

Mir hat der Bericht gut gefallen. Bin nur durch Zufall drauf gestoßen.
Ich mag ja alles, das Dinge entmystifiziert.
Ein Hoch auf die Wissenschaft :banane:

Gruß
eure Alexis
 

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
Hallo Alexis,

ich halte Deine Einstellung für sehr gesund, auch in Voraussicht auf alles, was heute noch als übersinnlich oder übernatürlich gilt, Dinge die wir noch nicht wissenschaftlich erklären können. Auch die Wissenschaft entwickelt sich weiter und es wird vieles erklärbar werden, was heute noch als Wunder gilt.

Aktuell heute Abend im Fernsehen:

WDR 21.00 Uhr
Quarks & Co
Das Geheimnis der Zugvögel

Da ranken sich ja auch viele Spekulationen und Hypothesen drumherum, wie z.B. die mit den "Morphogenetischen Feldern".

Gruß
Jorijama
 

Thyrael

Mitglied
Registriert
4. August 2004
Beiträge
97
Ort
ungefähr in Graz ;)
Ich fand die Doku auch ganz nett, ich stimme Jorijama zu - das mit den Bläschen hätten sie auch etwas kürzer gestalten können :D

Nun, soweit ich mich erinnere, wurden gerade mal 2 Gründe für die sehr grosse Anzahl von verschwundenen Schiffen/Flugzeugen erklärt: zum einen, dass sich die Flugzeuge alle aufgrund ihrer durch Wind beeinflussten Geschwindigkeitsmesser verflogen sind; zum zweiten dann die Gasbläschen bzw. Explosionen. Warum haben alle Kompasse verrückt gespielt? Trügt mich mein Erinnerungsvermögen oder wurde das doch erklärt?

Naja, mir ist es zumindest ein bisschen zuwenig; der Mensch hat schon öfters den Fehler begangen, aus bewiesenen Tatsachen auf die Ganzheit zu schliessen...
 

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
Hallo Thyrael,

das ist eine gute Frage. Ja wieso haben alle Kompasse verrückt gespielt? So viel ich mich erinnern kann, wurde dazu nicht erklärt. Da müsste man mal im Net recherchieren. Es lag ja nicht nur an ein Kompass. Also müsste in dem Fall etwas von außen gleichmäßig oder ungleichmäßig auf alle Flugzeuge gleichzeitig eingewirkt haben. Such mer mal!

Jorijama
 

Jorijama

Neues Mitglied
Registriert
17. August 2004
Beiträge
235
Ich habe mit meinem Nachbarn darüber gesprochen, er ist Sportflieger. Bei einem Unwetter mit elektromagnetischen Entladungen, sprich Blitzen, (was ja bei der Sache im Bermuda-Dreieck der Fall war) entsteht soviel Störmagnetismus, dass die Kompasse "verrückt spielen". Das ist ein alter Hut. Deshalb sind die bei der Fernsehdokumentation wohl nicht weiter darauf eingegangen.

Jorijama
 
Werbung:

jake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
5.379
Ort
Graz
ich hab mir das auch angeschaut... die kompasse... wenn ich mich recht erinnere (wofür ich die hand nicht ins feuer lege bei diesem emmentaler von gehirn...), waren vor allem die kompasse des führers (wie das klingt...) wackelig, denn die anderen hatten ja eh versucht, ihn zu einem anderen kurs zu überreden. nur, wie das halt so ist beim militär: egal ob der führer daneben liegt oder nicht, es wird gehorcht... und das reduziert die bermuda-rätsel schon mal auf ein fünftel, wenn auf jeden chief, der schief liegt, vier andere kommen, die brav hinterherirren, selbst gegen ihre überzeugung...

was vermag uns das bermuda-dreieck zu lehren ? :schaukel:

alles liebe, jake
 
Oben