Bericht eines Sterbenden... Was sagt ihr?

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Ich habe neulich Gelegenheit gehabt, in einer Aufstellung, für einen zu stehen, der aktuell gerade im Sterben liegt. Ich wollte euch davon berichten. Aber ich bin mir - jetzt wo ich vor der Beitrags-Maske sitze - nicht sicher, ob das angemessen ist. Zwar kann ich das Erlebnis derart anonymisieren und mich auf dies Prozesse des Sterbenden beschränken, dass die Personen nicht erkennbar sind, weiß aber nicht, ob es in Ordnung ist, ein derart intimes Erleben eines sterbenden Menschen zu veröffentlichen.

Ich hatte gedacht, dass dieser Bericht eines Sterbenden gerade für jene hier von Interesse sein könnte, die so viel über das Sterben spekulieren. Was ich erlebt habe ist anders, als ihr denkt. Andererseits ist das Sterben der wohl intimste Vorgang, den ein Mensch in seinem Leben erlebt. Vielleicht gebietet es die Achtung vor dem Sterbenden, der Neugier nicht nachzugeben nicht darüber zu schreiben. Was sagt ihr?

Christoph
 
Werbung:

Fee

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Mai 2004
Beiträge
1.915
Ort
100 km um Aachen
Hallo, Christoph,

ich weiss, dass Du interessiert diese Unterhaltungen begleitest hier im Forum.

Kannst Du uns diesen Bericht zukommen lassen hier im Forum?? Dann kann ich Dir dazu vielleicht auch was sagen....

[
QUOTE=Christoph]Ich habe neulich Gelegenheit gehabt, in einer Aufstellung, für einen zu stehen, der aktuell gerade im Sterben liegt. Ich wollte euch davon berichten. Aber ich bin mir - jetzt wo ich vor der Beitrags-Maske sitze - nicht sicher, ob das angemessen ist.

Warum soll es hier nicht angemessen sein? Erst fängst Du damit an und dann ziehst Du zurück...

Es ist nicht pure Neugier, über das, was Du erlebt hast, sondern ich will wissen, was ein Sterbender empfindet, mein Vater lag im Sterben, er sprach weder kurz vor seinem Tod darüber, noch während er starb, wozu er auch keine Kraft mehr hatte. Aber er hat alles gehört und verstanden, sein Händedrücken sagte mir das.

Also, lass uns diesen Bericht nicht vorenthalten, Du must ja keine Namen nennen...

LG
Maike
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
Hallo Christoph,
schlaf nochmal drei Nächte drüber...

Christoph schrieb:
Vielleicht gebietet es die Achtung vor dem Sterbenden, der Neugier nicht nachzugeben nicht darüber zu schreiben. Was sagt ihr?
Christoph
Ja genau, das finde ich. Laß´ ihm seine Ruhe. Vielleicht erlebt ja auch jeder Sterbende das Sterben anders?
LG Tarot
 
H

H.D.T.

Guest
Sehe ich das richtig? Christoph Schlüter, also der Betreiber der verlinkten Webseite, stellt hier diese Frage? Und das als psychologischer Berater, Therapeut oder wie er sich einstuft?

Also ehrlich, ich verstehe diese Frage von Christoph nicht. Anonymität ist doch hier gegeben. Sollte dieser Beitrag vielleicht nur dazu dienen, Interesse zu erwecken und auf die eigene Webseite zu verlinken?

Gerade bei einem Professionellen, der auch noch Familienaufstellung auf seiner Webseite anbietet, schreit das förmlich nach "WERBUNG".

Jetzt fehlen nur noch ein paar "selbstgebastelte Helfer", die hier eine große Schein-Diskussion in Gang bringen.

Ich hab auch 2 Webseiten. Ich sehe keinerlei Anlaß, auf meine eigenen Seiten zu verlinken.

Sorry, aber es war mir ein Bedürfnis.

H.D.T.
 

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Liebe Tarot,

Vielleicht erlebt ja auch jeder Sterbende das Sterben anders?
Nachdem ich oft schon in Aufstellungen für Verstorbene gestanden habe - oft spielten die Todesszenen schon noch eine Rolle dabei - kann ich das bestätigen.

Ja. Drei Nächte ist eine gute Idee. Vielleicht hat die Originalperson es dann auch schon geschafft.

Liebe Grüße
Christoph


Liebe Maike,

ich kann dein Bedürfnis verstehen. Und ihc stikme dir zu: erst fange ich damit an und dann mache ich einen Rückzieher. Bin mir eben nicht klar, ob es angemessen ist.

Andererseits könnte es für viele hier vielleicht Fragen beantworten.

Ich bin einfach unschlüssig und wollte deswegen euer Feedback, was ihr dazu meint. Danke für deines!

Viele Grüße
Christoph


Hallo Augen,

mit deinem Statement kann ich nicht viel anfangen. Kannst du dich näher erklären?

Eine Äußerung wie:

es ist nicht ernst
erscheint mir dem Sterbenden gegenüber und seiner Würde achtungslos. Vielleicht habe ich dich missverstanden?

Gruß
Christoph
 

Christoph

Neues Mitglied
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
1.488
Ort
Kiel, Schleswig-Holstein (D)
Hallo H.D.T.,
  1. ist es keine Werbung
  2. ist es eine ernst gemeinte Frage
  3. auf meiner Webseite findet niemand diesen Beitrag, insofern ist deine Argumentation obsolet.
  4. ist eben aus den von dir genannten Gründen eben keine Anonymität gegeben, da ich hier nicht anonym bin und es auch nicht deinethalben werde. Dafür ist es eh zu spät! Es mag hier Leute geben, denen der Luxus eines "Zweitnicks" zugestanden wird. Ich gehöre nicht dazu.
  5. auf die von dir erwähnten "selbstgebastelten Helfer" kann ich gut und gerne ebenso verzichten, wie auf eine "Scheindiskussion", wie sie hier tatäschlich auch vorkommt. Ich brauche keine Hilfe in dieser Angelegenheit (nur bei der Entscheidung, ob ich hier etwas beitrage oder nicht), denn ich hab kein Problem mit der Erfahrung selbst, dachte aber, diese Erfahrung könnte interessant für einige sein.
  6. habe ich nicht annähernd die böswilligen Absichten, die du bei mir - aus welchem Grund auch immer - vermutest.
  7. spare ich mir Spekulationen über den Hintergrund deiner negaitven Annahmen und Vorurteile über mich.
  8. finde ich es interesant, das es für mich offensichtlich nicht mehr möglich ist, hier irgendwas - egal zu welchem Thema - zu schreiben, ohne dass mir Böses unterstellt wird.
  9. komme ich zu dem Schluss, dass mein Bericht hier wirklich nicht gut aufgehoben ist. Hier darf nichts geschrieben werden, was die allfälligen festgefahrenen und geschlossenen Glaubenssysteme anrührt oder in Frage stellen könnte. Ich lasse es.
  10. danke herzlich für die Entscheidungshilfe!
  11. "Der Kaiser ist ja nackt!"
Damit ist das Thema für mich erledigt.

Gruß
Christoph
 

Fee

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Mai 2004
Beiträge
1.915
Ort
100 km um Aachen
Ach, Christoph,

warum bist Du immer gleich so schnell beleidigt????Gestatte auch H.D.T. seine Meinung. Warum machst Du Dich selber mundtot?

Ich hätte gern den Bericht gelesen, aber wenn ich über TAROT ihre Worte nachdenke, dann gebe ich ihr recht: man sollte den Sterbenden in Ruhe lassen, auch, was er gesagt hat, behalte für Dich.

Aber letztendlich frage ich mich, ob wir nicht aus solchen Berichten auch was lernen können, wollen???

Also, Kopf hoch und nicht eingemuckelt sein! :umarmen:

Dir liebe Grüsse
Maike
 
Werbung:
Oben