Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bedeutet Meinungsfreiheit MEINUNG oder MeinungsFREI?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Wortdoktor, 15. Juni 2021.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich dachte immer Es muss heißen: Meinung gestalten statt Meinung verwalten!
    Die MEINUNG ist der kernessentielle Zufriedenheitspunkt.
    Jeder Mensch, der sich streitet, wegen der Meinung, hat wohl eine sehr abwegige Meinung.
    Ich finde Meinungsfreiheit sollte man für sich und die Gesellschaft nutzen.
    Ich hasse nichts mehr wie Zensur. Manchmal denke ich, das Kontrollorgan will, dass wir unser Leben verschlafen und kontrollierbar bleiben. Aber gerade die Meinung macht doch das Leben vielfältig.
    UNSERE MEINUNG unterscheidet uns von den Ansprüchen.
    Die Gesellschaft ist unterschiedlich, und von Vorurteilen behaftet wie eine Büroklammer.
    Die Menschen denken engstirnig, weil die Rechtsnormen das so vorgeben.
    Manchmal denke ich, ob Meinungsfreiheit nicht eher bedeutet "meinungsfrei" zu halten.
    Die Menschen kriegen Tabletten, damit sie ihre Klappe halten und weiter mit sich machen lassen .
    Die Mächtigen wollen nicht, das Menschen erwachen. Ich merke immer wieder wie meine Wünsche zensiert und umkreidet werden. Dabei ist doch das DAS POSITIVE am Leben, wenn man eine Meinung hat zur Welt.
    Sonst hat das Leben ja gleich das Vorbeifahrsyndrom.

    Grüße
    Wortdoktor
     
    Dyonisus und Fee777 gefällt das.
  2. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.926
    Guten Morgen @Wortdoktor :)

    Ich finde auch, dass es wichtig ist eine Meinung zu haben und diese auch frei aussagen zu dürfen, weswegen ich Zensur auch strikt ablehne, denn Dinge die innerlich brodeln, brechen eh eines Tages dann umso heftiger aus. Wichtig finde ich, wie man sich seine Meinung bildet, aus welchen Quellen und Kriterien heraus, diese zustande kommt, also dass man sich nicht z.b aufhetzen lässt, sondern eigene Überlegungen anstellt um diese dann in der Meinungsfindeung zu verwerten.

    Ein Meinung hat glaube ich fast jeder, doch nicht immer ist diese für andere Leute nachvollziehbar, hier kommt es auch darauf an wie gut jemand ist seine Meinung zu untermauern und zu kommunizieren. Man sollte nicht jemandem seine Meinung ausreden oder gar geringstufen, adaptieren muss man sie auch nicht aber jeder sollte fähig sein, eine von ihm abweichende Meinung zu respektieren.

    Meinungen haben auch viel mit dem eigenen Ego zu tun und der eigenen Lebenssituation, also wenn jemand seine auf andere projeziert z.b geht das meist nicht gut aus und endet im Streit, es ist wichtig, sich auch in andere Menschen hineinversetzen zu können (Empathie) dann können so sehr interessante Diskusionen entstehen, wo alle Gesprächspartner auch unter Umständen etwas vom Anderen lernen können.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden