Bachblütenmischung - wie lange einnehmen?

Sonne25

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. Februar 2012
Beiträge
4.836
Vorweg.. um jeglicher Diskussion, dass Bachblüten lediglich Placebo sind und auf der Erwartungshaltung basieren den Wind aus den Segeln zu nehmen - ein paar Zeilen dazu:

Um mir bei einem "Problemchen" zu helfen las ich mich in Bachblüten rein. Wählte eine gewisse Mischung an Blüten und war voller Erwarten, dass sie mir helfen werden. Doch dem war nicht so. Hab mit der Einnahme wieder aufgehört. Nach einiger Zeit wollte ich den Bachblüten aber nochmals eine Chance geben und veränderte die Mischung. Dieses Mal war meine Erwartung nicht so groß aber ich wollte es halt nochmals probieren. Und siehe da... auf diese Mischung spreche ich an.

Soviel dazu, dass lediglich die Erwartungshaltung zur "Heilung" verhilft ;)

Meine Frage nun... wie lange sollte man eine Bachblütenmischung einnehmen? Teilweise liest man von vier Wochen, dann wiederum zwei Wochen bzw. bis zu jenem Zeitpunkt ab dem es einem besser geht.

Hat jemand Erfahrungen dazu?

Danke!
 
Werbung:

Ne1e

Aktives Mitglied
Registriert
28. Oktober 2010
Beiträge
948
Ich würde sie so lange einnehmen, wie die Wirkung besteht und du sie für nötig erachtest.

Ich habe bisher immer nur "unterstützend" Bachblüten genommen (und leider nichts von der Wirkung gespürt).
Wird denn begründet, wieso man sie nur zwei oder vier Wochen einnehmen sollte?
 

Ne1e

Aktives Mitglied
Registriert
28. Oktober 2010
Beiträge
948
Genaue Begründung kann ich jetzt so nicht wiedergeben. Glaube, da sich bis dahin die Wirkung einstellen sollte...!?
Mh... Ok. Ich denke da auch an so Dinge wir Notfalltropfen, die man ja quasi immer nach Bedarf einnehmen kann.

Und mir ist auch gerade eine Phase eingefallen, wo ich länger BB genommen habe. Mir sind sie irgendwann ausgegangen, sonst hätte ich sie weiter genommen :sleep:
 

Santos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. April 2019
Beiträge
843
Zwei eigene Erleben: Ich hatte aus Unachtsamkeit einen starken Sonnenbrand. Nach einreiben mit Notfallsalbe sofort verschwunden ohne Schmerzen.
Habe meine Finger in der Schiebetüre meines Wagens eingeklemmt, sie waren noch etwa 5 mm dick an der Stelle. Sofort Notfalltropf darüber gemacht, eine Stunde später alles wieder wie vorher.
 

Sonne25

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. Februar 2012
Beiträge
4.836
Mh... Ok. Ich denke da auch an so Dinge wir Notfalltropfen, die man ja quasi immer nach Bedarf einnehmen kann.

Und mir ist auch gerade eine Phase eingefallen, wo ich länger BB genommen habe. Mir sind sie irgendwann ausgegangen, sonst hätte ich sie weiter genommen :sleep:

Die Notfalltropfen habe ich auch immer dabei ;)
 
Werbung:
Oben