Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Auswandern??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von taimie, 1. August 2007.

  1. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.340
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Alice, das muss ich Dir einfach sagen : ICH LIEBE DICH FÜR DIESE ANTWORT :liebe1:
     
  2. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Stmk.
    Naja, in amerika und australien ist es ja sehr schwer eine aufenthaltsgenehmigung zu bekommen wenn man vorher nicht schon einen job dort hat
     
  3. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Kennst du die Website schon? http://www.ausgewandert.com/index.htm
     
  4. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    HALLO MITEINANDER,
    ich bin vor etwa 11 Jahren aus D nach Spanien weggezogen - oder wenn Du willst ausgewandert. Bereut habe ich es nicht, aber um es gleich vornweg zu nehmen: Ohne das notwendige Kapital = ausreichend Ersparnisse, Wohneigentum
    und vor allem Rente ist das NADA!
    Allerdings mit NIX bist Du ein NOBODY, ich habe hier so manchen kommen und gehen sehen.:escape: :escape: Wie überall in der Welt geschenkt bekommst Du nichts, wenn Du Deine Rechnungen bezahlen kannst und noch ein wenig die Landessprache kannst - bist Du hochwillkommen!
    LG
    Travalyan
     
  5. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo taimie,

    es hört sich für mich an alsob du kein Ziel hast, sondern nur weg willst weil du
    von irgendwas weg willst. Bekanntlich funktioniert es mit dem Weglaufen für
    Probleme oder Situationen nicht, denn sie gehören mit zu dir und du wirst sie
    vermutlich in ähnlicher Form in einem anderen Land wieder finden...

    Versuch doch mal herauszufinden was du irgendwo anders hast, was du hier
    nicht hast. Bekommst du es wenn du dorthin ziehst? Sicher?

    Kennst du die Länder wo du hinziehen möchtest? Kennst du Menschen dort,
    die dir (wirklich!) helfen würden? Sprichst du die Sprache? Kennst du dich
    einigermaße mit dem bürokratischen Krams aus?

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  6. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Hallo Taimie
    meine Schwester hat ein halbes Jahr in Miami gelebt, auwanden wollte sie aber nicht. Nach ein paar Monaten war ihr Erspartes aufgebraucht *g* und sie mußte sich Geld verdienen. Sie ist Krankenschwester und hat schnell einen Job bekommen als Babysitterin, das war o.k. für sie.
    Eine Tante von mir hat sehr viele Jahre in Canada gelebt, sie war dort verheiratet und war berufstätig. Als die Ehe auseinderbrach ist sie wieder nach Deutschland gekommen...
    Die Freundin meiner Mutter lebt seit Jahrzehnten mit ihrem Mann (den sie hier in Deutschland kennenlernte während seines Studiums) in Ghana. Einmal im Jahr kommt sie zu Besuch und jammert. Finde ich traurig sowas, denn es hat sie niemand gezwungen dort hinzuziehen.

    Manchmal reizt es mich auch auszuwandern, gerne würde ich in England leben. Aber dafür müßte man genug Geld haben, sehr viel Geld. Und sein Zuhause sollte man nicht aufgeben, lieber pendeln, wenn man es sich leisten kann. Ich spiele ab und zu Lotto:weihna1
    gruß puenktchen
     
  7. Desmond

    Desmond Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    wichtig finde ich zuerst das Ziel festzulegen , Land und Stadt.
    Gute Sprach- und Schriftkenntnisse sind schon die halbe Miete, je nach
    Infrastruktur der Stadt sollte man sich ein Auto mieten oder kaufen.
    Für die ersten 1-2 Wochen, sofern man noch keine Wohnung hat, empfiehlt
    sich ein billiges Motel, ist dann immerhin schon mal ein Dach über dem Kopf.
    Informationen über das Sozialversicherungssystem sind auch nicht zu vernachlässigen.
    In den ersten 1-2 Wochen ist man meist damit beschäftigt die Behördengänge zu
    absolvieren und sich nach einer eigenen Wohnung und einem Jobsuche umzusehen.
    In Kanada gibt es sogenannte Integrationshelfer, teilweise sind das Einwanderer
    die neuen Einwanderern bei der Integration helfen.
    Das wichtigste, so denke ich, ist es das man sich über seine zukünftige Heimat informiert und das nötige Geld für den Anfang mitbringt.
    Gruß

    Desmond
     
  8. Songohan

    Songohan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    5
    Hi,

    kann dir nur etwas zu Neuseeland sagen, weil ich dort schon einige Monate meines Lebens verbracht habe. Dorthin kannst du nur auswandern wenn du eine Garantie von einem Arbeitgeber hast eingestellt zu werden. Was schwierig ist wenn du niemanden kennst. Solltest du es ernst meinen empfehle ich dir erst mal hinzufliegen und zu schauen ob du einen Job bekommst, und ob dich die auch langfristig nehmen. Leichter ist für Leute im Gesundheitsbereich (eher unterstützende Tätigkeiten wie Schwester oder PflegerIn) da ist auch eine staatliche Anstellung sehr wahrscheinlich und schon aus dem Ausland vereinbar. Für etwaige Frage kann ich dir nur das neuseeländische Konsulat in Wien empfehlen die sind echt sehr nett.

    Aber wie manche Vorposter schon gesagt haben klingt deine Idee ein wenig nach "flüchten" wollen. Indizien dafür sind: Kein konkretes Ziel oder kein ersichtlicher Grund warum? Oder hast den verschwiegen was dein gutes Recht ist.

    Solltest es nur aus Sehnsucht nach "etwas Aufregendem" machen, überleg es dir noch einmal gut. Dein Leben gestalten kannst du dir überall wie du willst.
     
  9. LawfulDrug

    LawfulDrug Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Im hohen Norden des Landes
    Werbung:
    @ JoyeuX
    aus rumänien ö____ö

    @threaderteller
    am besten du uchst dir das lang auch nach bedarf auf~
    meine eltern hätten zb am liebsten das ich med studiere und dann in eins der skandinavischen länder gehe weil die ärzte mit ogffenen armen empfangen, weil da sehr roßer mangel herrscht.. hab mich auch informiert.. zz würde einem da umzug, haus grundstück, sprachkurs, gesteollt werden, so wichtig ist denen gut ausgebildetes mediziniches personal. zu dumm das ich mich gegen das med studium entschieden hab XD"~ *das auf keinen fall machen wird*
    musst einfach sehn was du kannst und was gebraucht wird, als kfz mechaniker solltest du nicht nach russlang, weil du da auch nicht bessere jobchancen hast~
    und amiland ist solange du keine greencard hast auch nur ein traum~
    also,, viel glück beim nachdenken~
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden