Angst vor Menschen

Werbung:

Loop

Dauntless Banana
Teammitglied
Registriert
10. Oktober 2008
Beiträge
39.235
Wie überwindet man sie?


Selbstverteidigungskurs oder Kampfsport ist da sehr gut, auch Pfefferspray oder einen spitzen Gegenstand in der Hand halten, wird empfohlen. :)

Damit kannst Du Dich im Ernstfall schon mal ein bißchen verteidigen, das hilft schon ein bißchen gegen die Angst.
Übe Dich zu wehren, damit es von allein geht, wenn es darauf ankommt, es ist wichtig, daß der Körper weiß, was er in der Notsituation tun muß, auch wenn der Kopf alles noch nicht fassen kann.
 

Sternenatemzug

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. November 2007
Beiträge
48.965
Wie überwindet man sie?

du machst das schon ganz richtig #
wie ich finde
auf sie(die menschen) zugehen und mit ihnen reden #dann wird man vielleicht finden #dass diese angst nicht immer begründet ist
etwas nimmt man nämlich vom forum mit ins reallife #
hab ich zumindest festgestellt
ich habe da auch so meine probleme manchmal -nicht immer
und ich schreib sie mir einfach weg #manchmal klappt es manchmal nicht:)
 

pluto

Aktives Mitglied
Registriert
21. Dezember 2004
Beiträge
5.657
Ort
dort, wo es schön ist
Dich mit der "sozialen Angst" befassen und dich fragen, wann tritt sie auf, bei welchen Menschen, und indem du dich an der Diskussion beteiligst, denn damit beginnst du über dich nachzudenken.

lg Pluto
 

PsiSnake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
5. August 2007
Beiträge
21.131
Ort
Saarland
Hallo Loop

Zitat: Damit kannst Du Dich im Ernstfall schon mal ein bißchen verteidigen, das hilft schon ein bißchen gegen die Angst.
Übe Dich zu wehren, damit es von allein geht, wenn es darauf ankommt, es ist wichtig, daß der Körper weiß, was er in der Notsituation tun muß, auch wenn der Kopf alles noch nicht fassen kann.


Kommt halt drauf an was Azurkind gemeint hat.
Je nachdem ob es um soziale Angst geht oder um die Angst, dass man überfallen wird usw. Ist doch jeweils was anderes, trotz Überschneidung.
Ich habe zum Beispiel definitiv eher soziale Ängste. Ein Mann (zum Beispiel ich) der Beziehungsängste hat fürchtet sich ja nicht davor, dass die Frau einen verprügelt :D. Aber vielleicht ist ja doch gemeint was du gedacht hast.

LG PsiSnake
 

afterlife

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Dezember 2008
Beiträge
1.064
Hallo Azurkind,

woher kommt denn deine Angst? Wovor genau hast du Angst?
Also ich kenne soziale Ängste sehr gut.
Also bei mir wird sie sich auflösen, je mehr ich in die Eigenverantwortung und Autonomie gehe. In allen Situationen und mir das Recht zugestehe, MEnschen sympathisch, unsympathisch oder sonst was zu finden. Und wenn ich mich nicht mehr für das Befinden anderer verantwortlich fühle.

Liebe Grüße
Afterlife
 

Loop

Dauntless Banana
Teammitglied
Registriert
10. Oktober 2008
Beiträge
39.235
Hallo Loop

Zitat: Damit kannst Du Dich im Ernstfall schon mal ein bißchen verteidigen, das hilft schon ein bißchen gegen die Angst.
Übe Dich zu wehren, damit es von allein geht, wenn es darauf ankommt, es ist wichtig, daß der Körper weiß, was er in der Notsituation tun muß, auch wenn der Kopf alles noch nicht fassen kann.


Kommt halt drauf an was Azurkind gemeint hat.
Je nachdem ob es um soziale Angst geht oder um die Angst, dass man überfallen wird usw. Ist doch jeweils was anderes, trotz Überschneidung.
Ich habe zum Beispiel definitiv eher soziale Ängste. Ein Mann (zum Beispiel ich) der Beziehungsängste hat fürchtet sich ja nicht davor, dass die Frau einen verprügelt :D. Aber vielleicht ist ja doch gemeint was du gedacht hast.

LG PsiSnake



Ja, wenn ich mir die anderen Antworten so ansehe, dann "könnte" es sein, daß ich ein bißchen mit meiner daneben liege, und von der anderen Angst vor Menschen ausgegangen bin. :o
 
A

Azurkind

Guest
Hallo.

Ich meine soziale Ängste. Ausgelacht zu werden, lächerlich gemacht zu werden, für komisch gehalten zu werden/komisch angeguckt zu werden, nicht interessant genug zu sein/langweilig zu sein (für langweilig gehalten zu werden).
Jo, das ist so das Spektrum meiner Ängste. Vorallem letztere zwei sind stark ausgeprägt bei mir, in Sachen Freundschaft siehts bei mir auch eher maus aus, ich hab innerlich aus besagten Ängsten den Zwang besonders lustig sein zu müssen, oder besonders kommunikativ oder so, weil ich halt befürchte sonst nicht interessant genug zu sein und somit "aussortiert" zu werden als potentieller Freundschaftskandidat. :rolleyes:
 

flimm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. August 2008
Beiträge
26.770
Hallo.

Ich meine soziale Ängste. Ausgelacht zu werden, lächerlich gemacht zu werden, für komisch gehalten zu werden/komisch angeguckt zu werden, nicht interessant genug zu sein/langweilig zu sein (für langweilig gehalten zu werden).
Jo, das ist so das Spektrum meiner Ängste. Vorallem letztere zwei sind stark ausgeprägt bei mir, in Sachen Freundschaft siehts bei mir auch eher maus aus, ich hab innerlich aus besagten Ängsten den Zwang besonders lustig sein zu müssen, oder besonders kommunikativ oder so, weil ich halt befürchte sonst nicht interessant genug zu sein und somit "aussortiert" zu werden als potentieller Freundschaftskandidat. :rolleyes:

Hallo Azurkind,

ich denke das die Ängste ja mal entstanden sind, wurdest mal ausgelacht usw.
Einerseits willst du nicht für komisch gehalten werden andererseits machst du den Komiker um zu gefallen.
Solch Ängste kann man zB verstärken indem man Menschen bzw soziale Kontakte meidet.

Ich glaube eine Möglichkeit besteht im üben , den Kontakt mit anderen zu üben.
Immer wieder täglich sich ranmachen. In kleinen Schritten vorwärtsgehen.

Auch solltest du vielleicht versuchen nur du zu sein, wenn du du bist, gibt es auch Menschen die dich für Interressant halten und dich mögen.
Dein Selbstbewußtsein stärken, dich wertvoll halten.
Sicher kann es natürlich passieren das jemand den du magst dich nicht mag, das ist aber dann so.
Jedem Menschen kann man nicht gefallen.

Einige Gedanken von mir.

LG
flimm
 
Werbung:

orion7

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. Juli 2007
Beiträge
2.265
Ort
Land Brandenburg
Hallo.

Ich meine soziale Ängste. Ausgelacht zu werden, lächerlich gemacht zu werden, für komisch gehalten zu werden/komisch angeguckt zu werden, nicht interessant genug zu sein/langweilig zu sein (für langweilig gehalten zu werden).
Jo, das ist so das Spektrum meiner Ängste. Vorallem letztere zwei sind stark ausgeprägt bei mir, in Sachen Freundschaft siehts bei mir auch eher maus aus, ich hab innerlich aus besagten Ängsten den Zwang besonders lustig sein zu müssen, oder besonders kommunikativ oder so, weil ich halt befürchte sonst nicht interessant genug zu sein und somit "aussortiert" zu werden als potentieller Freundschaftskandidat. :rolleyes:

Hallo liebes Azurkind,

einfach wunderbar und sehr stark von Dir, Dich hier mitzuteilen, sagt es doch aus, dass Du Dich auf jeden Fall dem ganzen stellen möchtest, die Angst schon mal angeschaut hast, indem Du sie benennen kannst...was Dir Flimm geschrieben hat, könnte Dein Weg sein, ich würde ihn Dir auch empfehlen...

Schau sie Dir genau an die Angst in Dir und stelle Dir Fragen: z. B. Ausgelacht zu werden, warum hast Du davor Angst = keine Anerkennung, keine Beachtung? oder nicht interessant genug = findest Du Dich selbst nicht interessant? warum nicht, wo fühlst Du Dich für Dich selbst langweilig? und warum?...Du schreist förmlich nach Anerkennung und Beachtung aus der Gesellschaft...
wie sieht es damit aber für Dich selbst aus? Beachtest Du Dich und erkennst Dich so, wie Du gemeint bist seid Deiner Geburt, an? Was ist an Dir, dass Du Dir selbst keine Beachtung schenken möchtest? Was kannst Du in Dir selbst nicht anerkennen? Welche Seite in Dir möchtest Du nicht anschauen?

Und warum denkst Du für andere?...indem Du vorraussetzt, dass andere so und so über Dich denken könnten, nimmst Du ihnen die Gelegenheit, Dich tatsächlich kennenzulernen, ...Du gibst ihnen ja schon mit Deinem "übertriebenen" Erscheinungsbild (besonders lustig, besonders komisch sein zu müssen) überhaupt keine Chance, Dich tatsächlich richtig wahrzunehmen, so, wie Du bist und wer Du bist...möchtest Du überhaupt, dass irgendwer Dich wirklich kennt?
Alles, was Du fühlst, strahlst Du aus und genau das kommt auch zu Dir zurück, hat etwas mit der Anziehungskraft und der Resonanz zu tun...

Alle diese Fragen sind nicht bös gemeint, nur für Dich zum Nachdenken, vielleicht kannst Du, wenn Du Deinen Ängsten auf den Grund gehst, diese in liebevolle Seiten von Dir umwandeln und sie dann einfach liebevoll loslassen als ein Teil von Dir, zu Dir gehörig...

Wenn Du noch Fragen haben solltest, wir können gern die Antworten gemeinsam finden...Du bist ein sehr wertvoller Mensch, nun wäre es super schön, könntest Du das für Dich auch annehmen, Deine Persönlichkeit ist stark und mutig, dann lass sie auch sein, wer sie ist, ein sehr wertvoller Mensch...

lieben Gruß, Orion7
 
Oben