Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Alternative Wege

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Azuris, 23. Juli 2018.

  1. Azuris

    Azuris Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Hallo.
    Ich möchte mich mit euch über alternative Wege (ein Bisschen Pro-Natur) der Lebensgestaltung austauschen.
    Zum Beispiel;

    Ernährung: Vegetarisch, Vegan, Frugan, Rohkost, Paleo, Pescetarisch, und was noch alles.
    Lebenswese: Plastikfrei, Minimalismus, Selbstversorger, Chemiefrei, etc. pp.
    Wohnen: Mehrgenerationenhaus, Tiny-House, Commune, Housesharing, Wohngemeinschaft,...
    Arbeiten: Leben zum Arbeiten, Arbeiten (müssen) um zu leben, alternative Möglichkeiten, usw.
    Einrichtung: Gebraucht, Neu, Neu aber ökologisch, Plastik, Holz, Recycling,...
    Technik: Ohne Tv, Pc, Smartphone, Strom, Wasser, div. elektrische Geräte, "Luxusgegenstände?" usw.

    Wie man an der Liste sieht, gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten einer alternativen Lebensgestaltung.

    Das Thema möchte ich ansprechen, um vielleicht am Ein- oder Anderen Punkt ein gewisses Bewusstsein dafür zu schaffen, wie man selbst lebt, wohnt; Wie die eigene Lebensweise Einfluss auf die Natur und Umwelt hat, Möglichkeiten für kleine Veränderungen schaffen; Der Gedanke, ob man selbst mit seiner momentanen Lebensgestaltung glücklich ist; usw.

    Sehr wichtig dabei ist mir, das keiner eine andere Lebensweise oder Einstellung abwertet oder kritisiert. Bitte.
    Es hat jeder sein eigenes Leben. Manche wollen es nicht anders, manche können es nicht anders. Jeder hat seine eigenen Werte, Vorstellungen, Prioritäten; Wenn ihr etwas nicht versteht oder nachvollziehen könnt, fragt die Person; Und auch eine kritische Gegenmeinung, oder eine Korrektur einer Aussage, kann man in friedlichem Ton mitteilen.

    Für mich ist das ein wichtiges Thema, daher die Bitte, achtet bitte darauf das Thema nicht kaputt zu machen.

    Wie ist eure momentane Lebensgestaltung mit den oben genannten Punkten?
    Würdet ihr daran gerne etwas ändern? Wenn ja, was?
    Was ist eure Einstellung zu den oben genannten Beispielen?
    ...bitte friedlich und gegenseitig respektvoll bleiben. :danke:
     
  2. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.139
    Ort:
    München
    Hey,

    hm.... was bedeutet "alternativ" ich denke, dass fast jeder seinen eigenen Lebenswandel als normal betrachtet....

    ok, ich fasse meinen mal zusammen :-P

    Ich achte auf gesunde Ernährung, koche fast alles selbst. Sehr wenig Kohlenhydrate, kein industrieller Zucker, viel Gemüse, regional und saisonal. Fisch und Fleisch kommt sehr oft vor. Achte jedoch beim Fisch auf Nachhaltigkeit in der Fangmethode und versuche einheimische Fischsorten zu verwenden. Beim Fleisch achte ich auf gute Qualität, regionale Aufzucht und Schlachtung mit artgerechter Haltung, in wieweit dies eben möglich ist.... ich kenne leider keinen Metzger, der Geld mit seiner Zunft verdient und jeden Abend seine 10 Kühe auf der Weide zur guten Nacht hinterm Ohr krault....leider.

    Ich benutze zum Putzen fast ausschließlich Essigessenz mit Wasser gemischt, manchmal auch pur. Wenn es doch spezifischer beim Puten sein soll, so verwende ich die Produkte von Frosch oder Vergleichbares.

    Ich habe lange im Büro gearbeitet, mit Personalverantwortung. Jetzt bin ich mit meiner kleinen Tochter zu Hause und lasse alte kreative Leidenschaften wieder aufblühen (Aquarelle malen, zeichnen, singen, Musik)

    Wir wohnen auf dem Land. Mülltrennung inklusive ;-) Versuche weitestgehend auf Plastikmüll zu verzichten und kaufe fast nur lose ein.

    Ich mache 5 Mal die Woche Sport, weil ich einen starken Körper haben möchte und mich mental auslasten möchte.

    Ich habe einen Hund, mit dem ich gerne durch die Natur gehe (eingestanden: Seit meine Tochter da ist, nicht mehr dreimal täglich)

    Unsere Wohnung ist gemütlich rustikal eingerichtet, ohne viel Schnickschnack. Wir lassen die Möbel wirken und ich dekoriere mit alten Zinngefäßen und Blumen. Weniger ist mehr. Auch einige Möbel aus recyceltem Holz.

    Ich verwende Naturkosmetik, mische sogar selbst Öle und dabei ist mir eine hohe Qualität sehr wichtig. Auch bei Ölen, die zum Verzehr dienen.

    Ich fliege nicht in den Urlaub. Ich mache Urlaub auf dem Land.

    ------------

    Ich versuche umweltbewusst zu sein, wo es möglich ist. Nicht immer ist das umsetzbar für mich, da manche Dinge zu unbequem sind, vor allem mit Kind (wollte erst Baumwollwindeln verwenden, aber....puh....jetzt sind es zwar "Öko-Windeln", aber dennoch nicht sehr für die Umwelt....)

    Minimalistisch ist mein Leben definitiv nicht. Ich habe einen vollen Kleiderschrank und eine gute Ausstattung, gerade was meine Kreativität anbelangt, ist für mich ein Muss. Ich besitze von allem definitiv mehr als notwendig.

    Und, obwohl mir meine Gesundheit sehr am Herzen liegt, habe ich das Rauchen wieder angefangen. Auch trinke ich gerne Wein :-P

    Eigentlich ist vieles in meinem Leben der reinste Widerspruch. Aber, jeder setzt seine Prioritäten selbst.


    Nachtrag: Elektronische Gegenstände: Fast voll ausgestattet.... wir haben drei riesige Fernseher....ich schaue aber nur alle paar Wochen mal.... Fernsehen interessiert mich nicht. Hingegen ist mir mein Laptop eines der wichtigsten Dinge, da ich mich darüber weiterbilde und kommuniziere (Skype, Freunde in Allerwelt). Auch wird hier vieles über das Handy gesteuert, z. B. die Musikanlage. Hier treffen Welten aufeinander. Bauernhaus vs. Technik :-P
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2018
  3. Azuris

    Azuris Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2018
    Beiträge:
    236
    Danke dir für deine ausführliche Antwort, loveforfree.

    Ich finde diese Beschreibung trifft es ganz gut;

     
  4. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.139
    Ort:
    München
    Werbung:
    Gerne :) Klar, im DUDEN steht so manches, was der Mensch jedoch im Alltag anders versteht. Meine Eltern z. B. sagen, ein Mensch, der alternativ lebt, ist jemand, der im Jutesäckchen herumläuft, Jesuslatschen, Batikklamotten und der sich jeden Tag zukifft. :-P Ich sehe das etwas anders, haha.
     
    Azuris gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden